Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • arthur.s
  • Beiträge: 716
  • Registriert: So 8. Jul 2012, 12:10
  • Wohnort: Oberndorf am Lech
  • Hat sich bedankt: 705 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
TeeKay hat geschrieben:Die Supercharger sind nicht für Elektroautos reserviert. Woher soll ein Verbrenner-Fahrer wissen, dass das komische Ding da eine Ladesäule ist und er woanders parken könnte? Kein Mensch guckt sich jedes Stadtmöbel an in der Erwartung, dort eine Ladesäule für Elektroautos zu finden (sehen alle anders aus, niemand weiß, wie die Dinger aussehen). Selbst wenn er das täte, müsste man noch selbst zu dem Schluss kommen, besser woanders zu parken.

An dem Tag wo das Bild mit den 2 Zoe`s gemacht wurde waren wir ca. 1/2 vor Ort. Ich habe mich als Ladeplatzwächter betätigt und die Verbrennerfahrer die da geparkt haben höfflich darauf hingewiesen. Außer patzigen Antworten kam da gar nichts. Weggefahren sind sie auch nicht. Aufgrund dieser Tatsachen finde ich das Verhalten dieser Verbrennerfahrer schlichtweg zum kot......

Ich habe so so einen vielleicht nicht ganz legalen kleine Plan. Einige E-Fahrer (so 8-10 Stück besetzen mal beide Seiten von den Tanksäulen. Natürlich gehen wir im Shop der Tanke einkaufen. Dauert halt nur ein wenig länger. Um dem ganzen noch den letzten Kick zu geben müssen die die E-Fahrzeuge richtig auffallend beklebt sein, so dass auch dem letzten klar wird dass es sich um Elektroautos handelt.

Gruß

Arthur
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

TeeKay
read
Ja, wenn sie drauf hingewiesen werden, ist es frech, gleichgültig und Absicht. Aber ohne Beschilderung und Hinweis würde selbst ein absoluter Gutmensch (im besten Wortsinne gemeint) in 90% der Fälle wohl nicht erkennen, dass er vor einer Ladesäule parkt. Mal ehrlich: Niemand schaut sich beim Parken die Stadtmöbel an, vor denen er parkt. Es ist einfach unnötig. Bis vor etwa eineinhalb Jahren hatte ich auch keine Ahnung, was eine Ladesäule ist. Obwohl ich in Frankfurt oft die Freundin von der Bank abholte, vor der so eine Säule steht.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Hasi16
read
TeeKay hat geschrieben:Ja, wenn sie drauf hingewiesen werden, ist es frech, gleichgültig und Absicht.
Stimmt. Wurden denn Ladesäulen blockiert? Oder waren nur noch zwei statt drei Stellplätze frei?

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • arthur.s
  • Beiträge: 716
  • Registriert: So 8. Jul 2012, 12:10
  • Wohnort: Oberndorf am Lech
  • Hat sich bedankt: 705 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Hasi16 hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:Ja, wenn sie drauf hingewiesen werden, ist es frech, gleichgültig und Absicht.
Stimmt. Wurden denn Ladesäulen blockiert? Oder waren nur noch zwei statt drei Stellplätze frei?
Es kam dann auch noch ein Model S zum laden. Ein weiteres hätte keinen Platz gehabt. Natürlich wären wir 2 Zoe`s dann weggefahren wenn weiterer Ladebedarf angesagt gewesen wäre.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

MarkusD
read
Hasi16 hat geschrieben:Wurden denn Ladesäulen blockiert? Oder waren nur noch zwei statt drei Stellplätze frei?
Das ist doch völlig egal bei sowas.
Derjenige, der sich da fälschlicherweise hinstellt und weggeht, kann nicht wissen, ob da nicht in 5 Minuten entsprechend viele E-Fahrzeuge kommen und laden wollen.

Die grundsätzliche Problematik ist doch die gleiche wie bei Behindertenparkplätzen (darf man das noch so schreiben?).
Für E-Tankstellenplätze gab es bisher keine gesetzliche Regelung mit repressiver Maßnahmenandrohung. Und auch die aktuelle Regelung wie vom OLG Hamm ist noch nicht ganz weiß, aber zumindest schon mal sehr hellgrau.

Was das Parken angeht, haben viele Leute ohnehin ein merkwürdiges Verständnis.
Wenn ich mich so am Paradeplatz in Forchheim umsehe, haben nur sehr wenige Autofahrer auf der Pfanne, daß sie da, wo sie ihre Karren abstellen, überhaupt nicht parken dürfen. Denn in verkehrsberuhigten Bereichen darf man nur in entsprechend gekennzeichneten Flächen parken. Die gibt es da aber nicht für PKWs.
Interessant: Die Einfahrt zur Tiefgarage ist nur 150m von dem beliebtesten Abstellplatz entfernt.
Daß die da auch einen Rettungsweg zustellen, auf den sogar mit einem Schild hingewiesen wird, daß man diesen doch bitte freihalten möge, wird ebenfalls geflissentlich ignoriert.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Die mangelhafte oder nicht vorhandene Beschilderung ist oft ein Problem, das unnötig Ärger schafft. Wobei man im Flale von Super Chargern schon fast von Allgemeinbildung reden könnte.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • HOSCHLA
  • Beiträge: 302
  • Registriert: Mi 3. Jul 2013, 20:42
  • Wohnort: Zürich
read
:idea: Wer einen Parkplatz mit Ladestation belegt, kann anderen Elektroautofahrern zeigen, wie lange das Laden noch dauert: Dafür gibt es eine spezielle grüne :mrgreen: Parkkarte, die sich unter Link herunterladen lässt:

http://e-auto.tv/ladescheibe[/quote]

oder solch ein Flyer

http://www.goingelectric.de/forum/resources/file/7235
ZOE-Intens weiss ZE50 2.7.2020 WBox Mennekes Amaxc2 11KW

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • Hinundher
  • Beiträge: 4440
  • Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
  • Wohnort: In Kärnten
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
arthur.s hat geschrieben:Ich habe mich als Ladeplatzwächter betätigt und die Verbrennerfahrer die da geparkt haben höfflich darauf hingewiesen. Außer patzigen Antworten kam da gar nichts. Weggefahren sind sie auch nicht. Aufgrund dieser Tatsachen finde ich das Verhalten dieser Verbrennerfahrer schlichtweg zum kot......
Das mach ich nicht mehr ( heut schon wieder ) da brauchst starke Nerven sogar die Polizei sieht die die Abschleppgefahr nicht ( nona) die anschließende Diskussion mit den Beamten ergab, das WIR gar keine Chance haben ohne ein Loch im eigenen Geldbörserl diese Falschparker vor der Ladeststion zu entfernen :(

Es passte heut gut zusammen ein Verbrenner-Fahrer meinte nachdem er sein Fahrzeug vor der Ladesäule abstellte , hab noch kein weiteres Elektrofahrzeug hier gesehen :shock: in diesem Moment bog eines um die Ecke und er machte doch den Platz frei , das leih Kugerle konnte nach einigen einpark Schwierigkeiten Laden :twisted: das strahlende lächeln der Jungen Fahrerin beim Bericht über Erfahrungen der vergangenen Woche sprach Bände , morgen wird das Kugerle zurückgegeben das Lachen wich einer Melancholischer Stimmung ,der Begleiter zeigte :thumb: und meinte ganz leise , wahrscheinlich Kaufen wir eines :mrgreen:

Das Bild hab ich eine Stunde Später gemacht:

Bild

Edit:

ein Video gefunden

http://www.youtube.com/watch?v=tzwEJFPECuE

Ist schon etwas älter ;)

Da waren die Verbrenner rechts gerade weggefahren während ich an der Camera absichtlich lange rum fummelte :o

Es gibt noch eine andere Geschichte dazu die kommt vielleicht morgen .

Ps.
Die Bodenmarkierung wird hier erst im Zuge einer Gesamtsanierung des Parkplatzes richtiggestellt , Zeitpunkt ungewiss :(

lg.
Zuletzt geändert von Hinundher am Mo 30. Jun 2014, 19:36, insgesamt 2-mal geändert.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" mit Kabel ,der Verbrenner geht in Rente !

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Ich mach mir keine Waffel draus, blockiert ein Verbrenner eine Säule so blockiere ich ihn und Lade so das ein ausparken seinerseits unmöglich ist. Ein Zettel, abgesegnet vom Polizeiabschnitt, liegt hinter der WSS so das der Fahrer mich kontaktieren kann.
i-MiEV Bj. 2011

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Hasi16
read
MarkusD hat geschrieben:Die grundsätzliche Problematik ist doch die gleiche wie bei Behindertenparkplätzen (darf man das noch so schreiben?).
Der wichtige Unterschied: Da ist kein Parkverbot für Verbrenner. Schau dir das Bild mal genau an. Da darf jeder mit Parkscheibe 30 Minuten (ab der nächsten vollen halben Stunde) parken. Jeder!

Da kann man sicher eher die Frage stellen: Warum machen die nicht ein vernünftiges Zusatzschild, welches Verbrenner ausdrücklich ausschließt?

Viele Grüße
Hasi16
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag