Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Furlinger hat geschrieben: Sowas funktioniert auch bei "AC-AC" nicht, auch wenn die Stecker/Kabel evtl. zusammen passen.
Ich habe eine Typ2 Buchse mit Typ1 Stecker. So kann ich bei Kaufland & Co. Laden.
Das verbessert meinen EV-Schnitt erheblich. Mehrere Gemeinden die ich anfahre haben tripple Lader gebaut.
Ungard hat geschrieben: 2h sind aber auch affig, wobei der eine ja schon ewig da steht? Da hab ich nicht mal meinen ex-i3 voll vom e-tron ganz zu schweigen...
Die breite Masse erreicht man doch so nicht. => 45 min zu lang am Laden vom anderen E-Auto-Fahrer angezeigt.
Und das sind KEINE Verbrenner, oder Plug-ins die nicht eingesteckt sind.
Ja es ist in HH die Vorschrift., nur ich bezweifle ob das der e-mobilität nützt.

In den Niederlanden gibts das nicht. Wer lange steht, zahlt ggf länger Parkgebühr, bekommt aber seinen Wagen geladen.
2h... Da ist man gerade beim Termin und muss raus umparken. Wer außer dem Idealisten tut das?

Ich habe keine Garage, und muss öffentlich laden. Bei einer Schulung, Sitzung oder kommt es halt mal vor dass man nicht raus kann.
Wenn das wie hier so oft gewünscht Schule macht, muss ich zurück zum Verbrenner gehen. Garagen sind hier unbezahlbar.

Auch beim Schwimmen, Sport oder Sauna, lade ich (gezwungener Maßen) Soll man dann in Badehose, raus und umparken, oder lieber einfach und bequem einen Verbrenner nehmen???
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Völlig unabhängig ob der Parkplatz nun gleichzeitig ein Ladeplatz ist oder nicht, finde ich die Regelung wie im Tokyo auch für deutsche Städte Nachdenkenswert.

Gruß SRAM

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Wenn man jetzt noch wüsste wie die Regelung in Tokio ist...

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Keine Zulassung eines kfz, ohne dass man eine Garage oder Stellplatz hat.

Oder wie wäre die
Amsterdammer Regelung. Wer eine Ladesäule braucht bekommt diese, an der straße gebaut.
Da wird regelmässig die Auslastung evaluiert und ggf neue gebaut.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

TMEV
  • Beiträge: 1651
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 145 Mal
  • Danke erhalten: 364 Mal
read
Mit dem Zusatz, das das Parken in Amsterdam rd. 45 EUR/Tag kostet (auch für Anwohner).

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Wenn man weiß wo, kostet das 1 €. mit kostenloser Ladestation.

Im Übrigen hat meine Ansprache an die Falschparkerin mit dem BMW 2er Firmen plug-in teilweise geholfen.
meistens steht sie jetzt auf einem normalen platz. (Geladen wird nie)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
BMW Bilia Friedberg: Abgestellt von einem Mitarbeiter!
Dateianhänge
8CACFBD0-F570-4648-8837-3D6E2ED640D5.jpeg
seit 02/2020: KONA Elektro MJ 2020, Premium, Dark Knight, AHK, 18 Zoll Alutec Ikenu 8x18
Stand 02/2022: 40.000km; Verbrauch seit 1.Km: 16,1 kWh

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Das ist wieder etwas für den Schilderthread!
Falsches Schild für das Parken und der Zusatz „frei“
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 55 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Ladesäule vor der Haustür
#2307 Ladestart um 23:07

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Wir bekommen in Hamburg gerade durch die Massiv steigende anzahl an E-Autos genau das Problem, das man in der Stadt keine freie Ladestelle mehr findet. Da der Ausbau jetzt aber nicht so weiter geht wie er im letzten Jahr lief wird das Problem absehbar schlimmer. Man kann ja von der Hamburger 2h an AC Säulen und 1h an DC Chargern halten was man will, aber kreative Lösungen für den eigenen Egoismus finde ich sollte man halt durch genau so kreatives Abschleppen belohnen. Ich bin aber genau so dafür jeden sofort abzuschleppen, der einen Radweg oder einen Behindertenparkplatz zu Parkt. In Hamburg haben die Abschlepper auch täglich mit Fahrzeugen zu tun die mal einfach eine Grundstückszufahrt als Parkplatz nutzen.
Seit 40 Jahren fahre ich Auto, aber das einhalten der Regeln kommt immer seltener vor obwohl die Verkehrsdichte steigt, parallel dazu nehmen die Kontrollen immer weiter ab.

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 123000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95000km, E-UP seit 2020, 14000km, C180TD seit 2019 36000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 15000km

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1545
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Bremen
  • Hat sich bedankt: 233 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Ich stimme dir völlig zu. Das ist in Gegenden, in denen Auto-Hersteller sind, aber mindestens genauso drastisch. In Braunschweig zum Beispiel fährt bestimmt jeder 2. Werksangehörige einen Dienstwagen. Wegen der günstigen Steuer sind hier massenweise GTE unterwegs. Da kannst du dir vorstellen, wie hier die Schnelllader im Stadtgebiet mit Schnarchladern belegt sind. Denn die Lader stehen strategisch günstig und bieten sich geradezu als Parkplatz an.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 11 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag