Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Fritzchen-66 hat geschrieben: Bei 10€ kommt die 110 nicht mehr so schnell.
Ist das jetzt öffentlicher Grund, oder Privatgrund??
Im Prinzip ist ein Ladeplatz ja nichts anderes als ein Behindertenparkplatz. Noch dazu wenn´s ein Verbrenner ist.
Bei öffentlichem Grund geht´s ohne 110 nicht, aber bei Privatgrund: "ist "der Massa gut bei Kassa" - abschleppen lassa" - und bei Sixt einklagen incl. Anwalt, entgangener Gewinn, vermieste Lebensfreude usw.
Trinity Venus, Smart EQ Q4-19, MY LR-D FSD bestellt, Mein Tesla Referral Code: https://ts.la/franz13725
YouTube Kanal: https://bit.ly/31Nd6rk
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Das ist etwas speziell:
Die Straße inklusive des Bordsteins ist öffentlich, der „Notfußweg“ inklusive der Betonsäulen ist Privat.
Die Wallbox hängt somit auf privatem Grund. Dafür gibt es dann keine Konzessionsabgabe an die Stadt.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 18 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Nach meinem Verständnis ist das dann ein Falschparker auf öffentlichem Grund mit Behinderung anderer. Kann also in öffentlicher Regie abgeschleppt werden, ohne dass Du privat in Vorleistung gehen müsstest. Dazu braucht es aber natürlich ein "abschleppwilliges" Ordnungsamt / Polizei.

Vermutlich der einzig richtige Weg. Sixt selbst hat vermutlich noch nicht mal "Angst" vorm Abschleppen - das stellen die dem letzten Fahrer in Rechnung und schlagen sogar noch eine eigene Bearbeitungsgebühr drauf. Und weil die das professionell machen, ist das Auto auch ziemlich schnell wieder auf der Straße.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

vw66kw
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mo 13. Aug 2018, 14:53
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
....leider haben es einige noch nicht verstanden 😒...
Dateianhänge
1AB81A58-5070-48E8-AA66-B35E19A7BBF7.jpeg

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Moin,
bis jetzt hatte ich in Kiel noch nie Probleme mit den Ladesäulen, besonders im Zentrum. Und falls doch, habe ich von der Rennleitung die Telnr. der Verkehrsüberwachung bekommen. Die sind rigoros und schleppen sofort ab. Aber zum Glück musste ich da von noch nie Gebrauch machen :)

@vw66kw Mogelcom halt...
Citigo Style candywhite, Felgen in silber statt schwarz/silber, u.v.m.
Fahrzeugvorstellung und Langzeittest: viewtopic.php?f=388&t=58288
11,54 kWp auf dem Dach, 6 kWh im Keller

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

jason_bourne
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Sa 14. Mär 2020, 22:19
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Rennsemmel hat geschrieben: @jason_bourne
die Facebookgruppe sind ja Sixt Nutzer. Interessant wären die Direkttelefonnummern zu den Dispatchern der jeweiligen Anbieter. Und Facebook brauchst auch noch.
Es ist noch ein langer Weg...
Franz
Man kann die Sixt Moderatoren (Mitarbeiter) direkt anschreiben.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Jupp78
  • Beiträge: 1803
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 389 Mal
read
Rennsemmel hat geschrieben: Im Prinzip ist ein Ladeplatz ja nichts anderes als ein Behindertenparkplatz.
Sehe ich anders.
Ein Behinderter muss weit aus höheren Schutz genießen, als ein Destination-Lader. Auto fahren ist bereits ein gewisses Priveleg und sich die Antriebsform auszusuchen ist eine Freiheit und keine Behinderung (welche sich niemand auch nur annähernd wünscht!)

Ansonsten ist für mich das größte Potential aktuell in der Beschilderung drin. Die muss erst einmal passen und das tut sie oft genug nicht (entweder falsch oder meist gar nicht existent). Das ist vergebenes Potential vom Feinsten.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

meyma
  • Beiträge: 416
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 149 Mal
read
Heute beim LIDL Aachen Peliserkerstr. Echt asoziales Verhalten von dem Golf-Fahrer. Leider wird beim LIDL nicht abgeschleppt, da zu aufwendig.

Es war natürlich noch ausreichend freier Platz auf dem Parkplatz und besonders günstig liegt die Ladesäule jetzt auch nicht.
Dateianhänge
IMG_20200725_211645~2.jpg
Hauptwagen: Skoda Citigo e iV seit 05/2020
Zuvor gefahren: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read

Jupp78 hat geschrieben: Sehe ich anders.
Kann sein - der Gesetzgeber sieht es aber exakt genau so: Rolliparkplatz und Ladeplatz sind privilegierte Parkplätze. Lediglich der Grund der Privilegierung ist unterschiedlich.

Siehe Schilderwald Thread.
Siehe Anhang StVO, wo das EmoG Schild direkt unter dem Rolli-Schild aufgeführt ist.

SüdSchwabe.

--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Jupp78
  • Beiträge: 1803
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 389 Mal
read
meyma hat geschrieben: Heute beim LIDL Aachen Peliserkerstr. Echt asoziales Verhalten von dem Golf-Fahrer. Leider wird beim LIDL nicht abgeschleppt, da zu aufwendig.
Leider wäre ein Abschleppen auch jeder Grundlage genommen.
Genau das meinte ich den Beitrag zuvor, dass das größte Optimierungspotential in der Beschilderung besteht, denn der Golf steht da zu 100% korrekt!
Ein Verbrenner darf da genauso parken wie jeder andere und wenn man ihn abschleppt, wird er sich berechtigt zu wehr setzen.

"der Gesetzgeber sieht es aber exakt genau so: Rolliparkplatz und Ladeplatz sind privilegierte Parkplätze. Lediglich der Grund der Privilegierung ist unterschiedlich."
Nein, die Rechtsprechung macht da zum Glück extreme Unterschiede, was die Maßnahmen angeht, wenn previligierte Parkplätze in welcher Form auch immer missbraucht werden. Da wird nicht gleichgeschaltet.
Abgeschleppt wird eben nur, wenn potentiell in Leib und Leben eingegriffen werden könnte. Das ist bei Rolli-Parkplätzen so, als untersterstes Niveau und darüber kommen eben Feuerwehrduchfahrten und Co.. Leider sehen wir hier in D einen Missbrauch des Abschleppens als Strafe. Denn der Strafzettel schreckt oft nicht ab. Trotzdem ist dieser Missbrauch nicht das was man fossieren sollte.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag