Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
erinnert mich ein wenig daran, was dem Alex vom YouTube-Kanal "Elektrisiert" letztens passiert ist... das Knöllchen hatte er eigentlich zu Recht erhalten, aber moralisch würde man anders entscheiden; besonders wenn man sich die Situation am Ende des Videos anschaut:
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • hybrid
  • Beiträge: 150
  • Registriert: Do 19. Mär 2020, 09:05
  • Wohnort: bei Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Die Ladesäule als Parkplatz direkt am Eingang ist für manche wohl zu verlockend. An dem Baumarkt parken sie eh wie die wilden, letztes Mal stand einer auf der Fläche vor dem Eingang...
Dateianhänge
baumarkt.jpg

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
HFoehring hat geschrieben: Als zukünftiger EV-Fahrer habe ich mir heute Morgen mal die sechs Ladesäulen im Bereich der Kleppingstraße in Dortmund angeschaut.
Fazit: Alle sechs Ladesäulen waren von E-Fahrzeugen zugeparkt. NICHT EINER hatte sich an der Ladesäule angeschlossen. Offensichtlich
wird das Fahren eines E-Fahrzeuges mit dem Recht verbunden, Parkgebühren zu sparen (es waren gebührenpflichtige Parkplätze frei).
Im Hinblick auf den nächsten E-Fahrer, der die vermeintlich freie Säule zum Laden anfährt, empfinde ich ein solches Verhalten, naja.
Gibt es darauf eigentlich die gleiche Sanktion, wie wenn man mit einem konventionellen Fahrzeug da parkt?

Ich halte mich bei solchen Sachen mittlerweile tendenziell zurück mit anprangern. Mir ist letztens eine Ladestation begegnet, die sich nicht freischalten lies. Meine dritte Ladestation mit Problemen in bisher 18 Monaten. Hätte ich da das Kabel angesteckt gelassen, gibt es keine Verriegelung und jeder könnte das Kabel mitnehmen. Hätte ich nicht laden müssen und nur die halbe Stunde gewartet (bzw. im Auto gegessen, dank Corona) ohne zu laden. Und den defekten Ladeplatz blockiert. So bin ich halt nochmal um den Block die SWM-Ladestationen abgefahren.

Es ist halt schlicht schwierig, in dem Fall die Entstehung der Situation als Außenstehender zu beurteilen.
BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 449 Mal
read
Wollte heute auch kurz laden (keine Not) an einer neuen AC Säule hier. Leider zwei verbrenner davor. Allerdings passt die Beschilderung auch noch nicht. Von daher kann man nix sagen.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
leider ohne Foto, da es mir bei der Vorbeifahrt aufgefallen ist, aber gerade wird einer der Ladepunkte hier https://www.goingelectric.de/stromtanks ... hof/35006/ von einem Mönchengladbacher Mitsubishi Outlander PHEV besetzt, der dort zwar rechtlich vermutlich einwandfrei steht (beim Vorbeifahren konnte ich nicht sehen, ob er eine Parkscheibe ausgelegt hat; Samstags ist das Parken in Viersen bis auf die Ladeplätze (Parkscheibenpflicht rund um die Uhr) im übrigen kostenlos und der angrenzende Parkplatz zu dieser Uhrzeit nichtmal halb voll...), moralisch aber zumindest verwerflich, da nicht im Ladezustand! (kein Ladekabel an der kostenlosen Säule angesteckt)
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

De Hitzi
  • Beiträge: 625
  • Registriert: Di 7. Mai 2019, 09:25
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 143 Mal
read
Situation bei IKEA Frankfurt (Nieder-Eschbach): Drei Hertz-Miet-Elektro-Vans blockieren mit dem Laden der Plug-In Akkus seit Stunden (gemäß Angabe Ladesäulen) die Lademöglichkeit für den Kunden. Teilweise waren die Ladevorgänge bereits beendet gewesen.
Dateianhänge
0241AE59-718C-4A05-8418-B04751FE842F.jpeg
bis 02/2020: MB C-Klasse T-Modell, Diesel, EURO 6 mit Ad-Blue und Schummelsoftware
ab 02/2020: KONA Elektro MJ 2020, Premium, Dark Knight
aktuell 15.100km - Gesamtdurchschnittsverbrauch ab 1.Km = 15,6 kWh

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2245
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 409 Mal
read
Das kann durchaus so gewollt sein, Ikea kooperiert mit Hertz bezgl. der Miete von Transportern.
Hyundai IONIQ Elektro Premium weiß seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry seit Juni 2020

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2132
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 121 Mal
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
Was sind das für Vans? Allzu viel gibt es ja in dem Bereich nicht in der Größe.
1.500 km Gratis SuperCharging bei Bestellung eines Model S, 3, X oder Y
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

TeslaFRA
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Do 19. Sep 2019, 17:06
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Die stehen dort immer, wenn sie keiner mietet. Ist mir auch schon ein paar mal aufgefallen. Fand ich etwas unangebracht. Wenn halt keiner etwas sagt, passiert auch nichts.
Beim IKEA Hanau haben immer alle Verbrenner auf den E-Parkplätzen geparkt. Das zweimal angesprochen bei IKEA und gesagt bekommen: Das sei halt so und man könne die jetzt nicht extra deswegen ausrufen. Wenn ich die sehen würde, könnte ich es denen ja sagen.
Dann habe ich mal an IKEA Headquarter eine e-mail gesendet mit den Statements und ab da war immer alles frei. :)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3527
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 491 Mal
read
Ist halt oft ein Frage des richtigen Standorts. Als Firma möchte ich ja Werbung mit der Lademöglichkeit machen, oft finde ich aber unattraktivere Plätze nicht direkt vor der Ladentür deutlich besser. In Schnellsen sind bei Ikea die Ladesäulen recht weit vom Ausgang und in dieser Reihe war nie die höchste Fahrzeugdicht, aber viele kommen daran vorbei. Liesel hat seine einzige Säule in Hamburg ans Ende vom Parkplatz gebaut. Aufgrund der Lage nie mehr als 50% Parkplätze belegt noch nie einen Falschparker an der Säule gesehen.
Hornbach in Hamburg hat jetzt auch einen Triple Charger geschickt am Ende des Parkplatzes. Famila in Hamburg und Norderstedt haben es auch richtig gemacht. Bei Rewe beim Finanzamt steht die öffentliche Ladesäule (kostenpfichtig) zwar sehr gut, und sogar die Ladeplätze sind blau, die fehlenden Schilder sorgen aber für 80% Falschparker.
Der Rewe in Altona ganz dicht an der Autobahn hat Schilder und null Fehlbelegung - Säule auch Stromnetz Hamburg.
Bei Roller in Halstenbek, muss man etwas zirkeln um an der Säule zu laden, dort habe ich auch noch keinen Verbrenner gesehen.
Ordentlich Schilder und nicht im Eingangsbereich können halt doch was bewirken. Nur die Schilder im öffentlich Raum könnten etwas drastischer ausfallen, geht bei der Zigarettenwerbung ja auch. So ein Abschleppwagen auf dem Schild wie bei vielen Behindertenparkplätzen könnte helfen.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 113000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 86000km, E-UP seit 2020, C180TD seit 2019 21000km , max G30d seit 2020 200km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag