Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

FloB
  • Beiträge: 160
  • Registriert: Mi 30. Jan 2019, 12:47
  • Wohnort: Benztown
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Immerhin 3 von 5 Car2Gos waren angeschlossen und haben auch geladen...
2019-12-13 15.24.16-1.jpg
Seit 3/2020: KIA E-Soul über https://sonnen.de/sonnen-drive/
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
In anderen Ländern scheint es schon zu eskalieren. Da dreht man den Spieß einfach um.
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

StVO
  • Beiträge: 515
  • Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Ob das für das Miteinander im Straßenverkehr sinnvoll ist?

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Ob es da ein "Miteinander" gibt?
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Vermutlich wird man mit dieser Maßnahme überwiegend Leute treffen, die normalerweise keine Ladesäulen zuparken. Und man wird sich deren Unmut zuziehen und damit weitere E-Auto-Hasser generieren. Blöde Aktion sowas, die durchaus geeignet ist, das Problem sogar noch zu verstärken.
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
So wie ich verstanden habe, kam es bei denen vermehrt zum vorsätzlichen Blockieren von Ladestationen. Die Leute haben sich einen Spaß draus gemacht. Darum die drastische Aktion.

Ich befürworte das nicht, wollte euch die Aktion aber nicht vorenthalten.
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Die haben ja nicht wirklich eine Tankstelle zugeparkt. Das war ein Happening, welches fünf Minuten gedauert hat.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • Frog
  • Beiträge: 246
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 10:40
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Köln Bonner hat geschrieben: Die haben ja nicht wirklich eine Tankstelle zugeparkt. Das war ein Happening, welches fünf Minuten gedauert hat.
Als Happing oder auch als Demonstration ist das ja ganz lustig.
Was ich jedoch an der ganzen PRANGER-Diskussion verfehlt finde, ist der Fakt, dass hier eine schiefe Rivalität zwischen Verbrenner und Stromer aufgebaut wird.
Unser Problem als Stromer ist der Mangel an intakten/geeigneten Ladestationen. Diesen Mangel haben die Verbrenner nicht zu verantworten, sondern Staat&Industrie, die trotz aller Großmäuligkeit den Umstieg auf Elektromobilität nur halbherzig und zögerlich angehen. Bei diesem allgemeinen Mangel an Ladestationen ist es natürlich ärgerlich, wenn dann noch verfügbare Stationen zugeparkt sind. Das ist ein ärgerliches Tüpfelchen auf einem beschissenen "i".
Verfügbare Plätze zuparken, machen nicht nur Verbrenner, sondern auch Stromer, die nicht (mehr) laden. Dahinter steht wieder der allgemeine Mangel an (bezahlbaren) Parkplätzen in den Städten. Ich vermute, in weniger als einem von hundert Fällen wird eine Ladestation absichtlich zugeparkt, um uns Stromern zu schaden. Dieses eine Prozent Durchgeknallte wird aber von uns künstlich aufgeblasen und vermehrt, wenn wir DIE STROMER wie Feinde/Gegner behandeln, statt sie von etwas Besserem zu überzeugen.
Tatsächlich leben wir in einer Mangelgesellschaft. Es gibt zu wenig Ladesplätze, aber auch zuwenig Parkplätze, zu wenig Spielplätze, zu wenig Grünflächen, zu wenig Wildblumen, zuwenig Insekten, zuwenig Vögel, zuwenig naturnahe Räume, zuwenig Kinderkrippen, zuwenig Studienplätze, zu wenig (gute) Arbeitsplätze, zu wenig Geld in unserem Geldbeutel, zu wenig freie Zeit. Vom allem, was wir zum Leben nötig haben, gibt es zu wenig.
Wer hier mit aller (Polizei)Gewalt immer und überall seine Interessen durchsetzen will, der ist in dieser Mangelgesellschaft fehl am Platz und sollte sich in seine Villa im Grünen oder in irgend ein All-Inclusiv-Resort zurückziehen.

Ich schlage den Moderatoren vor, diesen Pranger-Thread endlich zu schließen. Er bringt keine nützlichen Informationen mehr, sondern richtet nur noch Schaden an.

Eine schöne Zeit noch
wünscht frosch
e-soul 64kWh seit 1.9.19. Davor 18 Jahre einen Audi A2.
seit 3.3.20 mit privater Lademöglichkeit.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Helfried
read

Frog hat geschrieben: Unser Problem als Stromer ist der Mangel an intakten/geeigneten Ladestationen. Diesen Mangel haben die Verbrenner nicht zu verantworten, sondern Staat&Industrie,
Das stimmt nicht. Bei uns gibt es eher zu viele Ladestationen, solange sie nicht unerlaubt zugeparkt werden. Das Zuparken kann nicht toleriert werden, auch wenn 50% deiner Beiträge zu dem Thema sind.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Vokoun
  • Beiträge: 233
  • Registriert: Di 20. Nov 2018, 00:52
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Frog hat geschrieben:
Köln Bonner hat geschrieben: Die haben ja nicht wirklich eine Tankstelle zugeparkt. Das war ein Happening, welches fünf Minuten gedauert hat.
Als Happing oder auch als Demonstration ist das ja ganz lustig.
Was ich jedoch an der ganzen PRANGER-Diskussion verfehlt finde, ist der Fakt, dass hier eine schiefe Rivalität zwischen Verbrenner und Stromer aufgebaut wird.
Unser Problem als Stromer ist der Mangel an intakten/geeigneten Ladestationen. Diesen Mangel haben die Verbrenner nicht zu verantworten, sondern Staat&Industrie, die trotz aller Großmäuligkeit den Umstieg auf Elektromobilität nur halbherzig und zögerlich angehen. Bei diesem allgemeinen Mangel an Ladestationen ist es natürlich ärgerlich, wenn dann noch verfügbare Stationen zugeparkt sind. Das ist ein ärgerliches Tüpfelchen auf einem beschissenen "i".
Verfügbare Plätze zuparken, machen nicht nur Verbrenner, sondern auch Stromer, die nicht (mehr) laden. Dahinter steht wieder der allgemeine Mangel an (bezahlbaren) Parkplätzen in den Städten. Ich vermute, in weniger als einem von hundert Fällen wird eine Ladestation absichtlich zugeparkt, um uns Stromern zu schaden. Dieses eine Prozent Durchgeknallte wird aber von uns künstlich aufgeblasen und vermehrt, wenn wir DIE STROMER wie Feinde/Gegner behandeln, statt sie von etwas Besserem zu überzeugen.
Tatsächlich leben wir in einer Mangelgesellschaft. Es gibt zu wenig Ladesplätze, aber auch zuwenig Parkplätze, zu wenig Spielplätze, zu wenig Grünflächen, zu wenig Wildblumen, zuwenig Insekten, zuwenig Vögel, zuwenig naturnahe Räume, zuwenig Kinderkrippen, zuwenig Studienplätze, zu wenig (gute) Arbeitsplätze, zu wenig Geld in unserem Geldbeutel, zu wenig freie Zeit. Vom allem, was wir zum Leben nötig haben, gibt es zu wenig.
Wer hier mit aller (Polizei)Gewalt immer und überall seine Interessen durchsetzen will, der ist in dieser Mangelgesellschaft fehl am Platz und sollte sich in seine Villa im Grünen oder in irgend ein All-Inclusiv-Resort zurückziehen.

Ich schlage den Moderatoren vor, diesen Pranger-Thread endlich zu schließen. Er bringt keine nützlichen Informationen mehr, sondern richtet nur noch Schaden an.

Eine schöne Zeit noch
wünscht frosch
Dem kann ich nur zustimmen.
Blockwart Mentalität ist das teilweise.

Vor allem, ändern können die Ankläger eh nichts.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag