Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Es gab mal einen Laborversuch mit zwei Affen:
Beide wurden in separaten Käfige gesteckt, der eine links der andere rechts. Dann bekam der eine ein Stück Banane, der andere ein Stück Gurke. Der Affe, der die Gurke bekam, warf sie neidvoll weg.
Ich bin gegen Tierexperimente aber dieses Beispiel verdeutlicht wie Neid funktioniert: Sobald jemand öffentlich bevorteilt wird, fangen die anderen Affen an zu rebellieren. Das ist genau das Bild an den kostenlosen Ladesäulen. Gegönnt wird schon lange nichts mehr, der Egoismus ist wie eine Krankheit für die man sich nicht mehr schämt sondern auslebt. Dann kauft euch doch auch EAutos und fahrt kostenlos herum aber lasst die anderen doch einfach in Ruhe. Leben und leben lassen... aber auch das ist ja dem Großteil der Menschheit nicht möglich, denn er lebt ja vom Fleisch anderer Gelattungen. Falsches Thema - Zurück zum Ursprung. Ihr wollt die melden, die nur laden und nichts kaufen, weil da irgendwo ein Schild steht, das ein schlechtes Gewissen machen soll. Jetzt tut mal nicht so heilig, als ob ihr immer alles macht, was euch gesagt wird. Wenn es dem Aldi so wichtig wäre, dass das eingehalten werden würde, was auf dem Schild steht, würden die das selbst kontrollieren. So einfach ist das. Da muss kein Hanswurst kommen und lautstark heulen alá "MiMiMi". Um sich dann alleine in den SUV zu setzen und mit 12l/100km abzudampfen. Diese Doppelmoral kotzt mich an, selbst wenn es kein SUV ist.

Man bedenke außerdem bevor geurteilt wird: Um etwas zu kaufen bedarf es 5min, ein EAuto zu laden kann auch über 1h dauern, auch wenn die meisten Säulen an Supermärkten nach 60min automatisch entriegeln.

Ich habe auch schon mal geladen und nichts gekauft. Ich bin dann sogar in den Laden und habe ganz frech die Toilette benutzt, OHNE was zu kaufen. Jetzt platzen den Hatern die Kragen aber ihr habt einfach mal nichts damit zu tun, denn ihr habt weder einen Gewinn noch Verlust von meinem Verhalten also bitte bitte bitte kümmert euch doch um eure eigenen Probleme.
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Zumindest mir geht es nicht um Neid, sondern um eine effiziente Nutzung der Infrastruktur. Für viele Laternenparker wäre der regelmäßige Supermarktbesuch eine optimale Gelegenheit, einen Großteil der im Alltag benötigten Reichweite wieder nachzuladen. Weil die Ladesäule aber kostenlos ist, wird sie (verständlicherweise) auch gerne von Fahrern genutzt, die beispielsweise Zuhause laden können. Würde ich ja genauso machen (und habe es auch schon einmal in einem Einkaufszentrum und einmal in einem Restaurant gemacht). Wenn an diesen Ladesäulen der normale Haushaltsstrompreis (plus von mir aus 1 Cent verlangt würde), wären die Säulen frei für diejenigen, die sie wirklich benötigen.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Ich BIN Laternenparker und ich lade immer nur wenn ich es muss. Ich kann es aber auch verstehen und akzeptieren, wenn ein Hausbesitzer vor mir läd. Es ist ja nicht meine Säule und jeder darf laden wann er will und wo er kann. Nur bitte nicht 4h lang einen Hybriden an dem Triplecharger. Das wäre schon eine Zumutung, wenn man alternativ zuhause laden könnte, gebe ich schon zu.
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Artjom hat geschrieben: Ich BIN Laternenparker und ich lade immer nur wenn ich es muss. Ich kann es aber auch verstehen und akzeptieren, wenn ein Hausbesitzer vor mir läd. Es ist ja nicht meine Säule und jeder darf laden wann er will und wo er kann. Nur bitte nicht 4h lang einen Hybriden an dem Triplecharger. Das wäre schon eine Zumutung, wenn man alternativ zuhause laden könnte, gebe ich schon zu.
Also alles eine Frage des (individuellen) Maßstabes?
Wann ist was ok und wann sind 4h am Triplecharger nicht mehr ok? Wer setzt die Grenze, wann der Hausbesitzer nach 3h oder 2h wegen Unzumutbarkeit weg muss, um dem Laternenparker für die gleiche Ladedauer Platz zu machen?

Oder: Anstecken und Laden bis 100 % SOC unzumutbar - bis wie viel % SOC ist dann zumutbar?
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Artjom hat geschrieben: Es gab mal einen Laborversuch mit zwei Affen:
Beide wurden in separaten Käfige gesteckt, der eine links der andere rechts. Dann bekam der eine ein Stück Banane, der andere ein Stück Gurke. Der Affe, der die Gurke bekam, warf sie neidvoll weg.
Ich bin gegen Tierexperimente aber dieses Beispiel verdeutlicht wie Neid funktioniert: Sobald jemand öffentlich bevorteilt wird, fangen die anderen Affen an zu rebellieren. Das ist genau das Bild an den kostenlosen Ladesäulen. Gegönnt wird schon lange nichts mehr, der Egoismus ist wie eine Krankheit für die man sich nicht mehr schämt sondern auslebt. Dann kauft euch doch auch EAutos und fahrt kostenlos herum aber lasst die anderen doch einfach in Ruhe. Leben und leben lassen... aber auch das ist ja dem Großteil der Menschheit nicht möglich, denn er lebt ja vom Fleisch anderer Gelattungen. Falsches Thema - Zurück zum Ursprung. Ihr wollt die melden, die nur laden und nichts kaufen, weil da irgendwo ein Schild steht, das ein schlechtes Gewissen machen soll. Jetzt tut mal nicht so heilig, als ob ihr immer alles macht, was euch gesagt wird. Wenn es dem Aldi so wichtig wäre, dass das eingehalten werden würde, was auf dem Schild steht, würden die das selbst kontrollieren. So einfach ist das. Da muss kein Hanswurst kommen und lautstark heulen alá "MiMiMi". Um sich dann alleine in den SUV zu setzen und mit 12l/100km abzudampfen. Diese Doppelmoral kotzt mich an, selbst wenn es kein SUV ist.

Man bedenke außerdem bevor geurteilt wird: Um etwas zu kaufen bedarf es 5min, ein EAuto zu laden kann auch über 1h dauern, auch wenn die meisten Säulen an Supermärkten nach 60min automatisch entriegeln.

Ich habe auch schon mal geladen und nichts gekauft. Ich bin dann sogar in den Laden und habe ganz frech die Toilette benutzt, OHNE was zu kaufen. Jetzt platzen den Hatern die Kragen aber ihr habt einfach mal nichts damit zu tun, denn ihr habt weder einen Gewinn noch Verlust von meinem Verhalten also bitte bitte bitte kümmert euch doch um eure eigenen Probleme.
Besser kann man nicht zum Ausdruck bringen, dass einem "die Anderen" total egal sind. RÜCKSICHT ist das Zauberwort und nicht Neid. Und wenn Du meinst, dich richtig zu verhalten, mit dem was Du dort schreibst, bist Du .......

Btw deine rücksichtslose Art betrifft eben doch Andere weshalb ich dich stark hoffe, dass wir uns weiterhin um "Deine Probleme" kümmern. Das hättest Du wohl gerne, das man wegschaut, damit Du nichts ändern musst?
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Können wir die moralische Komponente des kostenlos ladens ohne ein zu kaufen in einem anderen Threads diskuo?
BTT - danke.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Odanez
read
Artjom hat geschrieben: Nur bitte nicht 4h lang einen Hybriden an dem Triplecharger. Das wäre schon eine Zumutung, wenn man alternativ zuhause laden könnte, gebe ich schon zu.
Das ist grundsätzlich ein Problem des Designs eines Triplechargers, der Typ2 Stecker ist so vielfältig einsetzbar, dass es oft zu Behinderungen kommt. Entweder sollte ein Triplecharger mehrere Typ2 Stecker haben (gibt ja schon welche mit 1x43kW Stecker und 1x22kW Buchse), oder man stellt neben jeden kostenpflichtigen Triplecharger an der Autobahn einen oder zwei kostenlose 11kW Typ2 Säulen auf. Somit wird kein PHEV mehr ein Triplecharger verwenden. Kostenlose Triplecharger nicht an der Autobahn sind und werden immer das Problem haben, dass man einfach Pech haben kann wenn jemand vorher da war.
#2307
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

DerMarodeur
read
Nur noch Text hier....

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
R240Pe hat geschrieben:
Artjom hat geschrieben: Ich BIN Laternenparker und ich lade immer nur wenn ich es muss. Ich kann es aber auch verstehen und akzeptieren, wenn ein Hausbesitzer vor mir läd. Es ist ja nicht meine Säule und jeder darf laden wann er will und wo er kann. Nur bitte nicht 4h lang einen Hybriden an dem Triplecharger. Das wäre schon eine Zumutung, wenn man alternativ zuhause laden könnte, gebe ich schon zu.
Also alles eine Frage des (individuellen) Maßstabes?
Wann ist was ok und wann sind 4h am Triplecharger nicht mehr ok? Wer setzt die Grenze, wann der Hausbesitzer nach 3h oder 2h wegen Unzumutbarkeit weg muss, um dem Laternenparker für die gleiche Ladedauer Platz zu machen?

Oder: Anstecken und Laden bis 100 % SOC unzumutbar - bis wie viel % SOC ist dann zumutbar?
Also ich bestimme nicht was ok ist und was nicht. Wenn ich auf ein ladendes Fahrzeug warten muss, beschwere ich mich nie. Wenn 4h Wartedauer absehbar sind, fahr ich wieder los, denn ich komme immer schon mit 20-30% mal schauen, ob was frei ist, um nicht zwingend laden zu müssen. So gesehen fülle ich mit meinen Ladevorgängen im Grunde die Lücken. Und wenn ich sehe, dass ein anderes EAuto ankommt wie ein VW EUp mit viel kleinerer Reichweite als mein Auto, mach ich auch gerne vor den 80% Platz. Je nachdem ob ich am Auto bin und es auch mitbekomme.
Das man an den normalen Typ2-Lade"säulen" (eigentich eher Ladepfeiler) 2-6h steht ist legitim, da hat niemand zu meckern. Aber an Tripplechargern ist es schon hart, wenn an der Autobahn ein Hybrid-SUV in 3h unfassbare 30 Autobahn-km aufladen will, während man selbst in 3h schon am nächsten Lader los fahren könnte. Zum Glück können sie meisten solcher 50kW-Säulen DC und AC gleichzeitig betreiben. Aber es gibt z.B. auch Ladesäulen mit nur einem vorgesehenen Parkplatz.
Jetzt konkret zur Unzumutbarkeit: Einen 9kWh Akku aufzuladen kostet zuhause maximal 3€. Diese drei Euro muss man natürlich sparen, indem man unter Einsatz von Benzin die 5km Mehrweg zur Ladesäule fährt und stundenlang an der Stippe hängt, um dann die ersten 5km der gerade geladenen elektrischen Reichweite wieder auf dem Heimweg zu verbrauchen. Hätte ich ein Haus, wäre mir schon der zeitliche Mehraufwand zu viel und der Nutzen viel zu gering.
Du hast mich aber auch definitiv falsch verstanden:
Der Hausbesitzer muss doch nicht dem Laternenparker Platz machen. Was für ein Schwachsinn, den ich so auch nie behautet habe. Es geht mir nur um die langsamladenden Hybride, die eine Säule den halben Tag blockieren und eben viel langsamer laden als ein reines EAuto. Und auch nicht allgemein sondern nur die, welche auch komfortabel zuhause laden können. Versucht bitte nicht zu verdrehen was ich hier anspreche. Sonst muss ich noch mehr schreiben. ^^
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

UliK-51
  • Beiträge: 1941
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 671 Mal
  • Danke erhalten: 388 Mal
read
Köln Bonner hat geschrieben: Zumindest mir geht es nicht um Neid, sondern um eine effiziente Nutzung der Infrastruktur. Für viele Laternenparker wäre der regelmäßige Supermarktbesuch eine optimale Gelegenheit, einen Großteil der im Alltag benötigten Reichweite wieder nachzuladen. Weil die Ladesäule aber kostenlos ist, wird sie (verständlicherweise) auch gerne von Fahrern genutzt, die beispielsweise Zuhause laden können. Würde ich ja genauso machen (und habe es auch schon einmal in einem Einkaufszentrum und einmal in einem Restaurant gemacht). Wenn an diesen Ladesäulen der normale Haushaltsstrompreis (plus von mir aus 1 Cent verlangt würde), wären die Säulen frei für diejenigen, die sie wirklich benötigen.
ja, genau so: Ich lade kostenlos und kaufe (fast) nur aus dem Grabbelkorb für bald ablaufende Wurstenden, Käsereste und Joghurt, den sonst niemand wollte. All die Sachen mit dem Schildchen: 55% BILLIGER! :lol:
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag