Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
ft90d hat geschrieben: ich wohne noch viel viel näher an München. und weiß nicht, wie die Säulen in münchen funktionieren.
Du würdest Dich, wenn Du weißt dass Du laden musst, natürlich auf keinen Fall vorher darüber informieren, wie das in München funktoniert?
Natürlich. Völlig glaubwürdig.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

SnowyZoe
  • Beiträge: 671
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 136 Mal
  • Danke erhalten: 234 Mal
read
kirovchanin hat geschrieben: Neue Spekulation: vielleicht hat der i3 ja geladen (war eingesteckt), dann kam jemand anders, hat Not-Aus gedrückt, das Kabel abgezogen und es einfach an die Säule gehängt? (Ja, mir macht es nur Spaß, zu spekulieren. Jetzt dürft ihr mir alle sagen, dass es da kein Not-Aus gibt und dass das natürlich auch viel zu abstrus ist... ;-)
Auch wenn das Thema für einige schon leidig ist, dazu dann doch noch eine Anmerkung:
Die Münchner Säulen haben kein Not-Aus. Vor dem Ladevorgang authentifiziert man sich per RFID Karte oder App an der Säule, erst dann werden die momentan verfügbaren Buchsen mechanisch freigegeben (die Abdeckung fährt herunter) und das Kabel kann eingesteckt werden. Dann wird das Kabel an der Säule verriegelt und der Ladevorgang gestartet. Nach erneuter Authentifizierung wird der Ladevorgang gestoppt (anders kann er an der Säule nicht gestoppt werden, es gibt kein Touch-Display oder andere Knöpfe), und auch erst dann wird das Kabel wieder entriegelt.
Lassen wir einen technischen Defekt ausser Acht, dann kann das Kabel zu keinem Zeitpunkt eingesteckt und von einer dritten Person ausgesteckt worden sein. Auch nicht wenn das Fahrzeug voll geladen war, die Säulen entriegeln nicht ohne vorherige Authentifizierung desjenigen der den Ladevorgang gestartet hat.

Viele Spekulationen was passiert sein könnte bevor dieses Bild entstand sind also technisch nicht möglich. Tatsache ist aber, wir wissen es nicht.

Was das Foto zeigt ist, dass er falsch parkt, da das Fahrzeug sich nicht im Ladezustand befindet. Das Ordnungsamt kann ihn aufschreiben und dann kann er dem Ordnungsamt gegenüber versuchen zu erklären wie es dazu gekommen ist. Ob die ihm dann seine Geschichte abkaufen werden wir wohl nicht erfahren.

Bei dem im gleichen Post gezeigten Hummer der gleich zwei Ladeplätze belegt wurde gar nicht erst diskutiert, der steht falsch und Ende. Da macht auch keiner die Entschuldigung, dass es sich hier um einen 80-jährigen, Bein-amputierten WW2 Veteranen der US Army handeln könnte der wirklich nur für 5 Minuten zum Bauhaus musste um das vorbestellte Holz abzuholen mit dem er dann Hütten für obdachlose Kinder im Münchner Slum baut.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Walther
  • Beiträge: 122
  • Registriert: Mi 10. Apr 2019, 07:26
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
Moin, Moin

Ich musste noch nie einen Mitmenschen beim Ordnungsamt Anzeigen daher vielleicht eine dumme Frage an die mit mehr Erfahrung, muss da ich meinen Namen angeben?

Gruß Walther
Enyaq iV80(verkauft), Outlander PHEV seit 2021,
Toyota Prado seit 01.1990 (den fahre ich bis ins Grab)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Naturfreund68
read
In Deutschland musst Du sogar den Namen angeben bei einem laufenden Banküberfall, einem schweren Verkehrsunfall oder Großbrand....

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

SnowyZoe
  • Beiträge: 671
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 136 Mal
  • Danke erhalten: 234 Mal
read
Walther hat geschrieben: Moin, Moin

Ich musste noch nie einen Mitmenschen beim Ordnungsamt Anzeigen daher vielleicht eine dumme Frage an die mit mehr Erfahrung, muss da ich meinen Namen angeben?

Gruß Walther
Ich habe auch noch nie jemanden beim Ordnungsamt angezeigt, aber ja, du musst dich als Zeuge zur Verfügung stellen und daher deinen Namen angeben.
Manche Städte haben eine App für das Petzen, da macht man ein Bild, gibt weitere Infos ein (Ort, Uhrzeit etc.) und schickt es ab, aber auch da muss man sich registriert haben.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
SüdSchwabe hat geschrieben:
ft90d hat geschrieben: ich wohne noch viel viel näher an München. und weiß nicht, wie die Säulen in münchen funktionieren.
Du würdest Dich, wenn Du weißt dass Du laden musst, natürlich auf keinen Fall vorher darüber informieren, wie das in München funktoniert?
Unabhängig von dem i3 auf dem Bild: DAS ist das Problem, was eigentlich an den Pranger gehört:
Dass man in jeder Stadt neu lernen muss, welche Rituale man in welcher Reihenfolge ausführen muss, bevor man einen simplen Stecker in eine simple Buchse stecken kann.
Elektro als Daily seit 2017, aktuell Skoda Enyaq 80

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1258
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 189 Mal
read
Fridgeir hat geschrieben: Das ist FALSCH!! Das Kabel wird beim i3 erst am Auto veriegelt, wenn die Säule dazu das Signal gibt. Nur einstecken und Auto abschließen verriegelt das Kabel nicht und kann entwendet werden
Danke für die "Schützenhilfe" gegen "Mutmaßer". Ein BMW ist eben keine ZOE.
iX3

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Elektrikwoman
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Mi 27. Feb 2019, 10:38
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Bei uns darf laut Ordnungsamt keiner an die Ladesäule wenn dort eine Großveranstaltung auf dem Platz ist. Die Autos könnten ja beschädigt werden wenn die Zelte aufgebaut werden und es wäre kein Platz für Feuerwehr usw. mehr vorhanden. Man müsse es akzeptieren das die Veranstalter den ganzen Platz traditionell nutzen und verwies mich darauf eine alternative Lademöglichkeit zu wählen.

Ich bin ortskundig. Aber was machen die die aufgrund einer App sich darauf verlassen dort laden zu können. Ich fass es nicht.

Bei der nächsten Großveranstaltung in unserem Ort müsste mal die örtliche Benzintankstelle für ein paar Tage geschlossen werden. Die können doch auch anternativ wo anders tanken.

Schönen Gruss

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

JuGoing
  • Beiträge: 2097
  • Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
  • Wohnort: DE 58300 Wetter
  • Hat sich bedankt: 476 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Elektrikwoman hat geschrieben: Ich bin ortskundig. Aber was machen die die aufgrund einer App sich darauf verlassen dort laden zu können. Ich fass es nicht.
Du könntest helfen, in dem du die Säule während der Zeit mit einem Hinweis auf die Veranstaltung auf gestört setzt.
05/17-11/22 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert, 02/23 storniert
11/22 KONA Elektro 150kW TREND Navi+Assistenz Dark Knight

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Elmi79
read
So sieht das bei uns in der Straße tagsüber ständig aus, zwei Ladesäulen, vier Ladepunkte, meistens alle von Verbrennern belegt:

Bild

Der M-ZG 199 im Vordergrund hat sich dort häuslich eingerichtet, der M-SX 4601 hat Fersengeld gegeben, als er gesehen hat, dass ich ihn fotografiert habe. Die beiden Altautos dahinter sind auf dem Foto nicht mehr zu erkennen, ich war aber zu faul, da auch noch ein Bild von zu machen.

Und um dieser Frage gleich vorweg zu kommen: ja, es ist eindeutig geregelt, dass dort nur E-Autos im Ladezustand parken dürfen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag