Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
pmd hat geschrieben: Das Problem ist nicht, dass AC Schnarchlader auch als Parkplätze benutzt werden, sondern das nicht ausreichend Parkplätze einen AC Charger haben. Ich persönlich versuche daher immer möglichst nur zum laden dort zu stehen, aber es gibt eben auch Situationen in denen das Auto nach dem laden dort weiter steht und das ist für mich absolut vertretbar.
hier kann ich Dir zustimmen. Aktuell lade ich noch öffentlich in der Nähe meines Arbeitsplatzes (wird sich in den nächsten Wochen ändern). In Laufweite gibt es nur eine 22kW TYP2 Ladesäule mit einem Ladepunkt. Oft hängt da ein Carsharing-Fzg., mal voll, mal nicht. Sobald ich geladen habe parke ich um, ich hab die Möglichkeit das zu tun. Wenn ich aber in einem Meeting bin kann ich das nicht einfach verlassen. Dann hängt er auch mal ein paar Stunden länger dran. Gefällt mir selbst nicht, ich kann es aber auch nicht ändern.
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

zoppotrump
  • Beiträge: 2176
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 228 Mal
read
Elmi79 hat geschrieben:
Sorry, aber diese ständige Fragerei nach irgend einer Beschilderung ist eigentlich komplett für den Ar***:

1. Es gilt noch immer §1 StVO
2. Es ist noch immer erlaubt, den eigenen Verstand zu benutzen
3. Soziales und rücksichtsvolles Verhalten sollte auch nicht aus der Mode gekommen sein
4. Nicht alles, was irgendwie erlaubt wäre, muss auch immer ausgereizt werden - siehe Punkt 3, soziales Verhalten
Das mag ja sein, aber wenn die Stadt mit einem Schild explizit ausdrücken möchte, dass E-Auto Fahrer besondere Vorteile genießen dürfen, dann ist das eben so gewollt. Dafür ist das EMog u.a. auch da. Und um diesen gewollten Fall von einem Verstoß zu unterscheiden, wäre ein Blick auf das Schild gut.

Mal ein Beispiel aus meiner Stadt in einer Straße:
- Es gibt einen Behindertenparkplatz, der von den Parkgebühren ausgenommen ist.
- Es gibt weiterhin einen Parkplatz für E-Autos inklusive Ladesäule, der von den Parkgebühren ausgenommen ist und auf die Dauer von 1h eingeschränkt ist.
- Es gibt ca. 20 gebührenpflichtige Parkplätze für alle.

Jetzt sind alle Parkplätze frei. Nun kommt ein Behinderter, der aber eigentlich auch die 5m weiter laufen kann, ein E-Auto Fahrer, der eigentlich nicht laden muss, aber die Ladung gerne mitnehmen würde und ein anderer Autofahrer.
Wer soll nun wo parken und wer hat das zu bestimmen nach §1?

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • Floschi
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 16. Sep 2015, 09:49
  • Wohnort: Leverkusen
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
In dem meinem Fall mit dem Audi: wer bei der Firma Henkel, BASF, KLK nicht mal 10 Minuten vor die Türe kann, der hat da was falsch gemacht.
Kann ich doch auch. Kollegen gehen sogar mehrmals täglich rauchen.

Und ja, er muss es wissen. Denn das war nicht sein erster Aufklärungszettel, den er kassiert hat. Es gab sogar mal einen Parkaffen.
Der klebt jetzt mit 2 anderen Parkaffen an der Beschilderung.

Was ist das denn hier mit Bildern? Funktioniert einfach nicht. Windows 10 mit IE nicht, Chrome am Android nicht, Mac und Safari.-. nix zu machen.
www.twizyteam.de - RheinischesTwizyTreffen 2021 #RTT2021

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Afaik
  • Beiträge: 535
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 208 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Floschi hat geschrieben: Und ja, er muss es wissen. Denn das war nicht sein erster Aufklärungszettel, den er kassiert hat. Es gab sogar mal einen Parkaffen.
Der klebt jetzt mit 2 anderen Parkaffen an der Beschilderung.

Weshalb die ganze Aufregung? Ist die Ladesäule möglicherweise kostenlos? Oder das falsche Fahrzeug gekauft und die Pendelstrecke ist nicht ohne Nachladen zu schaffen?

Möglicherweise ist das eigentliche Problem nicht der Kollege der dort parkt, sondern einfach die Anzahl der vorhandenen Ladeplätze für eine langsam, aber stetig steigende Anzahl an Elektrofahrzeugen innerhalb der Belegschaft.

Der passende Ansprechpartner ist der Parkplatzbetreiber bzw. der Arbeitgeber, der vielleicht auf dieses Problem noch nicht aufmerksam geworden ist oder aus Unwissenheit über einfache Lösungen, Bedenken aufgrund hoher Kosten für eine Erweiterung hat.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Wenn es um das Teil hier geht: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -80/30428/
muss ich mich meinem Vorschreiber hier anschließen. Bei nur einer Ladesäule für die Menge an Parkplätzen würde ich meinen Ärger eher auf die Betreiber von Parkplatz und Ladesäule richten und etwas mehr Infrastruktur anregen. Das kann's doch nicht sein, wenn man hier sich gegenseitig angeht.

Bei uns geht's jetzt auch um das Thema Firmen-Ladestation, und das Thema Steuern und Gerechtigkeit ist auf jeden Fall heiß diskutiert. Es gibt auch einige Kollegen, die gerne elektrisch fahren würden (Überzeugungsarbeit hilft) ... bei uns ist nicht die Erwartung da, dass jemand in dem Falle umparkt, das würde sich für die Firma finanziell schlicht nicht lohnen im Vergleich zum Aufstellen einer zweiten Wallbox etc.
BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • Floschi
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 16. Sep 2015, 09:49
  • Wohnort: Leverkusen
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Ja um diese Säule geht es.
Die Firma stellt nur den Platz.
Betreiber sind die Stadtwerke.

Für 4 Nutzer gibt es keinen Grund weitere Säulen aufzustellen.

Ich persönlich fände eine Ladezone mit 10 Schukosteckdosen auch besser als die 2 Ladepunkte da. Gerade weil man ja min 8,5 Std. dort verbringt.

Haben wir aber nicht und dann muss man halt fair use machen.

Ich bin nicht alleine auf der Welt. Und das erwarte ich auch von anderen.

.
www.twizyteam.de - RheinischesTwizyTreffen 2021 #RTT2021

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 450 Mal
read
Mal wegen: lohnt nicht wenn MA umparken müssen:
Ich weiß ja nicht ob bei euch alle 100% arbeiten und nur kurz Pipi machen und Zwangspause. Bei uns ist das jedenfalls nicht so. 2-3 mal am Tag Kaffee Pause a 5-10 Minuten. Natürlich die Mittagspause. Alle 2h mal 10 Minuten weg vom PC (wird ja auch empfohlen) und bisschen bewegen.
Mein Auto umparken kostet Max 10 Minuten. Eher 5-6.
wenn das jetzt als kurze Bewegungspause nutze ist eh alles gut und kostet auch nicht mehr
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

ello
  • Beiträge: 944
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 11:42
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 116 Mal
read
Ungard hat geschrieben: Alle 2h mal 10 Minuten weg vom PC (wird ja auch empfohlen) und bisschen bewegen.
Der Arbeitgeber ist sogar dazu verpflichtet, bei Bildschirmarbeit dir Pausen zu verschaffen oder die Arbeit mit Abwechslung zu versehen.
§5 Bildschirmarbeitsverordnung

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Misterdublex
  • Beiträge: 4465
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 86 Mal
  • Danke erhalten: 669 Mal
read
Ungard hat geschrieben: Mal wegen: lohnt nicht wenn MA umparken müssen:
Ich weiß ja nicht ob bei euch alle 100% arbeiten und nur kurz Pipi machen und Zwangspause. Bei uns ist das jedenfalls nicht so. 2-3 mal am Tag Kaffee Pause a 5-10 Minuten. Natürlich die Mittagspause. Alle 2h mal 10 Minuten weg vom PC (wird ja auch empfohlen) und bisschen bewegen.
Mein Auto umparken kostet Max 10 Minuten. Eher 5-6.
wenn das jetzt als kurze Bewegungspause nutze ist eh alles gut und kostet auch nicht mehr
Ihr wisst schon, dass das BASF-/Henkel-Werk in Düsseldorf riesig ist? Die Wege entsprechend lang sind vom Arbeitsplatz zum Auto.

Düsseldorf ist der 3. Größte BASF-Standort Europas. Flächenmäßig größer als manch eine ländliche Gemeinde und da erwartet wer, mal eben zum Auto zurück zu gehen?

Und wenn man auf Schicht dort tätig ist, kann man bestimmt nicht einfach seine Anlage mal eben verlassen. Insbesondere als Anlagenfahrer einer Störfallanlage. Da bedanken sich die Nachbarn, wenn es wegen des Umparken eines E-Autos zum Störfall in der Chemieanlage kommt, weil der Umparkende gerade nicht in den Prozess eingreifen kann.
Zuletzt geändert von Misterdublex am Sa 11. Mai 2019, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • Floschi
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 16. Sep 2015, 09:49
  • Wohnort: Leverkusen
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Deshalb haben wir im Süden bis zu 6 Ladepunkte. Und in Produktionsbereich durch meine Beharrlichkeit eben genau diese 2 Ladepunkte.

So. Und genau deshalb (nächster LadePunkt ist 1200m weiter weg) sollte jeder Nutzer den Platz nach Ladeende räumen.
Jeder hat in dem Konzern einen Vertreter.
Oder was meinst du, wie der Betrieb bei Urlaub, Krankheit mit der Arbeitsstelle umgeht?
www.twizyteam.de - RheinischesTwizyTreffen 2021 #RTT2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag