Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • straylight
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Hat sich bedankt: 138 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Moin zusammen,

irgendwie ist mir das hier schon ein bisschen unheimlich. Das Wort "Pranger" ist für mich echt nicht positiv besetzt. :? Trotzdem, nachdem ich in letzter Zeit mehr darauf geachtet habe, wie die Ladesäulen in meiner Umgebung blockiert werden, kann ich das Ganze schon verstehen. Ich hatte diese Woche dreimal Kontakt mit Ladestationen in MG:

1. Im Einkaufszentrum Minto war einer von zwei öffentlichen Ladeplätzen durch einen E350d besetzt.
2. Bei der Santander Bank waren beide Ladeplätze um 18h durch Verbrenner belegt.
3. Auch bei der Santander Bank parkten zwei E-Kennzeichen (PHEV) ein 5er BMW und ein Volvo V70. Der BMW war voll geladen und der Volvo nicht einmal angestöpselt.

Jetzt könnte ich hier die Bilder posten, nur was bringt das? Wenn schon Pranger, dann sollte der doch wenigstens öffentlich sein, oder? Es gibt einen entsprechenden Twitter Hashtag (https://twitter.com/hashtag/Lades%C3%A4 ... r?src=hash). Der wurde aber nach 2016 nicht mehr benutzt. Auch auch Facebook, Instagram o.ä. könnte man mit diesem Hashtag und gleichzeitiger Nennung des Betreibers doch viel mehr Aufmerksamkeit erregen. Da ich gerade überlege dies zu tun... warum macht Ihr das nicht?
Hyundai IONIQ Style
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Hab' kein Facebook, Instagram etc. ... reicht das als Grund?
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • straylight
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Hat sich bedankt: 138 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
iOnier hat geschrieben:Hab' kein Facebook, Instagram etc. ... reicht das als Grund?
Ja klar ;) Aber es wird hier ja auch ein paar (wenige?) mit derlei Account geben, oder etwa nicht? Es sollte auch kein Aufruf sein, sondern lediglich eine Frage.
Hyundai IONIQ Style

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Hellkeeper
  • Beiträge: 770
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:25
  • Wohnort: AT
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Vokoun hat geschrieben:Mal doof gesagt, wenn ich an einer Ladestation bin wofür ich bezahle. Dann denke ich das es egal ist ob ich da eine Stunde oder vier Stunden stehe.
Danach sollte man den Platz räumen.
Wenn die Stadt, in dem Fall Wien, sagt, dass man nach Beendigung des Ladevorgangs innerhalb von 15 Min. wegfahren muss, dann hat man sich danach zu richten. Niemand sagt etwas, wenn ein Tesla Model S/X 100D mehrere Stunden ladend an der Säule verbringt und es ist ja nicht so, als ob man die Zeit nicht planen kann.
Helfried hat geschrieben:Dann bestand sie noch darauf, dass sie jetzt eine halbe Stunde(!) den Wagen beobachten müsse, ob er nicht doch von selber wegfahre. So a Bledsinn (er parkte seit 25 Stunden dort), aber ich habe nix gesagt.
Das ist in der Tat ein merkwürdiges Verhalten und habe ich noch nie bei einem Abschleppvorgang durch die Parksheriffs erlebt.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Vokoun
  • Beiträge: 238
  • Registriert: Di 20. Nov 2018, 00:52
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
Hellkeeper hat geschrieben:
Vokoun hat geschrieben:Mal doof gesagt, wenn ich an einer Ladestation bin wofür ich bezahle. Dann denke ich das es egal ist ob ich da eine Stunde oder vier Stunden stehe.
Danach sollte man den Platz räumen.
Wenn die Stadt, in dem Fall Wien, sagt, dass man nach Beendigung des Ladevorgangs innerhalb von 15 Min. wegfahren muss, dann hat man sich danach zu richten. Niemand sagt etwas, wenn ein Tesla Model S/X 100D mehrere Stunden ladend an der Säule verbringt und es ist ja nicht so, als ob man die Zeit nicht planen kann.

bt.
Es geht mir um folgendes, wenn ich eine Säule anfahre, Stöpsel mein Auto ein und darf da
Als Beispiel für Stunden zum Laden stehen, dann stehe ich da auch so lange weil ich ja auch den Strom dafür bezahle.

Wenn der Wagen geladen ist, dann fahre ich selbstverständlich Weg

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Vokoun
  • Beiträge: 238
  • Registriert: Di 20. Nov 2018, 00:52
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
straylight hat geschrieben:Moin zusammen,

irgendwie ist mir das hier schon ein bisschen unheimlich. Das Wort "Pranger" ist für mich echt nicht positiv besetzt. :? Trotzdem, nachdem ich in letzter Zeit mehr darauf geachtet habe, wie die Ladesäulen in meiner Umgebung blockiert werden, kann ich das Ganze schon verstehen. Ich hatte diese Woche dreimal Kontakt mit Ladestationen in MG:

1. Im Einkaufszentrum Minto war einer von zwei öffentlichen Ladeplätzen durch einen E350d besetzt.
2. Bei der Santander Bank waren beide Ladeplätze um 18h durch Verbrenner belegt.
3. Auch bei der Santander Bank parkten zwei E-Kennzeichen (PHEV) ein 5er BMW und ein Volvo V70. Der BMW war voll geladen und der Volvo nicht einmal angestöpselt.

Jetzt könnte ich hier die Bilder posten, nur was bringt das? Wenn schon Pranger, dann sollte der doch wenigstens öffentlich sein, oder? Es gibt einen entsprechenden Twitter Hashtag (https://twitter.com/hashtag/Lades%C3%A4 ... r?src=hash). Der wurde aber nach 2016 nicht mehr benutzt. Auch auch Facebook, Instagram o.ä. könnte man mit diesem Hashtag und gleichzeitiger Nennung des Betreibers doch viel mehr Aufmerksamkeit erregen. Da ich gerade überlege dies zu tun... warum macht Ihr das nicht?
Ein bisschen erinnert mich das an der größte schuft in diesem Land ist der denuziant......

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • straylight
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Hat sich bedankt: 138 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Vokoun hat geschrieben:
straylight hat geschrieben:Moin zusammen,

irgendwie ist mir das hier schon ein bisschen unheimlich. Das Wort "Pranger" ist für mich echt nicht positiv besetzt. :? Trotzdem, nachdem ich in letzter Zeit mehr darauf geachtet habe, wie die Ladesäulen in meiner Umgebung blockiert werden, kann ich das Ganze schon verstehen. Ich hatte diese Woche dreimal Kontakt mit Ladestationen in MG:

1. Im Einkaufszentrum Minto war einer von zwei öffentlichen Ladeplätzen durch einen E350d besetzt.
2. Bei der Santander Bank waren beide Ladeplätze um 18h durch Verbrenner belegt.
3. Auch bei der Santander Bank parkten zwei E-Kennzeichen (PHEV) ein 5er BMW und ein Volvo V70. Der BMW war voll geladen und der Volvo nicht einmal angestöpselt.

Jetzt könnte ich hier die Bilder posten, nur was bringt das? Wenn schon Pranger, dann sollte der doch wenigstens öffentlich sein, oder? Es gibt einen entsprechenden Twitter Hashtag (https://twitter.com/hashtag/Lades%C3%A4 ... r?src=hash). Der wurde aber nach 2016 nicht mehr benutzt. Auch auch Facebook, Instagram o.ä. könnte man mit diesem Hashtag und gleichzeitiger Nennung des Betreibers doch viel mehr Aufmerksamkeit erregen. Da ich gerade überlege dies zu tun... warum macht Ihr das nicht?
Ein bisschen erinnert mich das an der größte schuft in diesem Land ist der denuziant......
Ist das hier etwas anderes?
Hyundai IONIQ Style

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Floder
  • Beiträge: 42
  • Registriert: So 7. Jan 2018, 23:06
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Vokoun hat geschrieben:
straylight hat geschrieben:Moin zusammen,

irgendwie ist mir das hier schon ein bisschen unheimlich. Das Wort "Pranger" ist für mich echt nicht positiv besetzt. :? Trotzdem, nachdem ich in letzter Zeit mehr darauf geachtet habe, wie die Ladesäulen in meiner Umgebung blockiert werden, kann ich das Ganze schon verstehen. Ich hatte diese Woche dreimal Kontakt mit Ladestationen in MG:

1. Im Einkaufszentrum Minto war einer von zwei öffentlichen Ladeplätzen durch einen E350d besetzt.
2. Bei der Santander Bank waren beide Ladeplätze um 18h durch Verbrenner belegt.
3. Auch bei der Santander Bank parkten zwei E-Kennzeichen (PHEV) ein 5er BMW und ein Volvo V70. Der BMW war voll geladen und der Volvo nicht einmal angestöpselt.

Jetzt könnte ich hier die Bilder posten, nur was bringt das? Wenn schon Pranger, dann sollte der doch wenigstens öffentlich sein, oder? Es gibt einen entsprechenden Twitter Hashtag (https://twitter.com/hashtag/Lades%C3%A4 ... r?src=hash). Der wurde aber nach 2016 nicht mehr benutzt. Auch auch Facebook, Instagram o.ä. könnte man mit diesem Hashtag und gleichzeitiger Nennung des Betreibers doch viel mehr Aufmerksamkeit erregen. Da ich gerade überlege dies zu tun... warum macht Ihr das nicht?
Ein bisschen erinnert mich das an der größte schuft in diesem Land ist der denuziant......
Dann solltest du dich noch mal über die Bedeutung von Denunzieren schlau machen. Denn wer eine Ladesäule braucht oder gebrauchen möchte, macht das wohl kaum aus eigenen, niedrigen Beweggründen.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Floder
  • Beiträge: 42
  • Registriert: So 7. Jan 2018, 23:06
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
straylight hat geschrieben:Moin zusammen,

irgendwie ist mir das hier schon ein bisschen unheimlich. Das Wort "Pranger" ist für mich echt nicht positiv besetzt. :? Trotzdem, nachdem ich in letzter Zeit mehr darauf geachtet habe, wie die Ladesäulen in meiner Umgebung blockiert werden, kann ich das Ganze schon verstehen.
Vielleicht wäre Ladesäulenkiller treffender. Denn weniger machen die mit ihrer Blockiererei nicht. Sie machen diese Säulen kurz oder langfristig unbrauchbar.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

BMWi
read
Macht euch mal locker. Das Problem liegt in der Menge der Ladesäulen. würde an jeder ecke eine stehen, gäbe es diese Diskussion nicht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag