Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Madame Zoe hat geschrieben:Es geht auch anders! Heute Nachmittag, Ikea Wetzlar
Nicht nur in Wetzlar sondern auch in Duisburg. Als ich letztes mal da war, waren die vier Ladeplätze frei obwohl der Andrang riesig war. Liegt wahrscheinlich auch Management.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Madame Zoe
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Do 3. Jan 2019, 16:20
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
DerMarodeur hat geschrieben:So einem Bürgermeister -Entschuldigung- würde ich auf den Tisch scheißen. :evil:

https://www.electrive.net/2019/01/05/ae ... n-geloest/
Ich hab den Artikel im Link gelesen - wie dreist ist das denn bitteschön?!

Mal abgesehen von dem Touristen-Only-Ding geht mir gerade auf, dass ich was falsch gemacht habe. Ich hab mich vorher informiert, wie ein EV wieder voll wird, festgestellt, dass die entsprechende Installation Geld kostet und dann geschaut, wie ich das finanziert bekomme. Ich hätte vielleicht auch einfach permanent eine öffentliche Säule blockieren und mich dann nörgelnd an die Presse wenden sollen, dass ich das ja nur mache, weil eine Heimlösung so teuer ist - wer weiß, vielleicht hätte sich ja auch hier jemand gefunden, der mir eine Wallbox und den Strom schenkt?

Ich glaube, für so Aktionen bin ich nur leider nicht dreist genug. Selbst dran schuld :lol:
Mme Zoe seit 12/18 unterwegs mit Madame Zoe Life Z.E. 40 R90 ohne Schnickschnack, seitdem Verbrennerfrei!

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Tigger hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben:Und mit 7 m kann ich das fast noch um mein Auto herumwickeln.
Auch das wäre beim Ioniq schon knapp: 4,50 m Länge + 1,82 m Breite + 1,00 m wieder nach vorne zum Ladeport. Macht in Summe 7,32 m.
Wenn mich jemand fragt, empfehle ich immer 7,50 m lange Typ-2-Kabel. Die lassen sich noch halbwegs gut handeln (zumindest die einphasigen), man kann immer laden, egal wo im Verhältnis zum Ladeport die Ladesäule steht, und oft kann man noch von einem oder sogar zwei Parkplätzen Entfernung laden.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Rita
  • Beiträge: 1482
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 244 Mal
read
TobsCA! hat geschrieben:Ja das ist irgendwie eine seltsame geschichte...
Pendelt zur Arbeit, aber zuhause Laden dauert ihr zu lang ?
Vermutlich gings doch ums Gratis Laden... ziehmlich sicher sogar.
Und wenn da dann jeden Abend der selbe Smart steht und kostenlos lädt würde mich das auch nerven ...

MfG
wenn sie jeden Abend nach der Arbeit ne stunde an der Säule steht und dann das Auto umparkt finde ich voll OK
Ladescheibe reinlegen und gut....
wenn jemand auf der Durchreise ran möchte läßt sie ihn sicher vor....

Rita

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • dirk74
  • Beiträge: 173
  • Registriert: Mo 8. Jan 2018, 20:48
  • Wohnort: Kelkheim
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Sehe hier auch kein Problem. Unsere kostenlose Rathaus-Säule nutze ich auch ab und zu. Diese hat Schuko- und Typ 2-Stecker, an denen man parallel laden kann. Lade ich am Typ 2-Stecker, lege ich meine Handy-Nummer aus. Die Säule kann man anrufen, dann gibt Sie den belegten Stecker wieder frei.

Gruß
Dirk
Skoda Citigo e iV
Trinity Uranus

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Hellkeeper
  • Beiträge: 873
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:25
  • Wohnort: AT
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Rita hat geschrieben:wenn sie jeden Abend nach der Arbeit ne stunde an der Säule steht und dann das Auto umparkt finde ich voll OK
Ladescheibe reinlegen und gut....
https://www.hessenschau.de/tv-sendung/e ... 80860.html

Wenn man in diesem Video schon erahnen kann, dass der 2. Ladeanschluss durch die gute Frau blockiert wird, dann ist es wohl eher anzunehmen, dass das Fahrzeug länger als der benötigte Ladevorgang dort steht. Außerdem wird nirgends erwähnt, dass sie nach einer Stunde wieder wegfährt.

PS: Ja, hinter der Ladesäule kann man auch parken, aber dann liegt das Ladekabel auf dem Gehsteig und das ist nicht so prickelnd.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

DerMarodeur
read
Was ist das den für eine Farce? :shock:
"Nur für Gäste". Ladeetikette hin oder her, eine Ladesäule ist öffentlich oder nicht. In ersterem Fall gibt einem die StVO genügend Mittel in die Hand, um Dauerparker/Säulenblockierer zu vermeiden. Das Verhalten des Bürgermeisters finde ich absolut unmöglich. :evil:

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
DerMarodeur hat geschrieben:
Was ist das den für eine Farce? :shock:
"Nur für Gäste". Ladeetikette hin oder her, eine Ladesäule ist öffentlich oder nicht. In ersterem Fall gibt einem die StVO genügend Mittel in die Hand, um Dauerparker/Säulenblockierer zu vermeiden. Das Verhalten des Bürgermeisters finde ich absolut unmöglich. :evil:
Prinzipiell möchte ich dem Bürgermeister Recht geben.
Die Anwohner würden kostenlos laden und Durchreisende könnten nicht laden.
Für Anwohner sollte die kWh etwa 30ct kosten, so dass sie auch zu Hause laden werden.
Im Rathaus zu zahlen oder wie auch immer.
e-Golf und Polestar 2 (78 kWh, Single-Motor, 19" Räder)
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Bürgermeistersäulen sollen doch für den Ort werben. Was ist das für eine Werbung, wenn der Gast zahlen muss, der Einheimische mit der Steckdose zu Hause oder beim Nachbarn aber nicht?

In Kitzingen durften lange Zeit Auswärtige gar nicht laden :roll:

Sommerhausen macht´s an anderer Stelle vor: Anwohner erhalten sofort ein Knöllchen, Auswärtige nie 8-)
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben:Bürgermeistersäulen sollen doch für den Ort werben. Was ist das für eine Werbung, wenn der Gast zahlen muss, der Einheimische mit der Steckdose zu Hause oder beim Nachbarn aber nicht?

In Kitzingen durften lange Zeit Auswärtige gar nicht laden :roll:

Sommerhausen macht´s an anderer Stelle vor: Anwohner erhalten sofort ein Knöllchen, Auswärtige nie 8-)
Verstehe nicht, wie du das jetzt meinst.
Also: Die Ladesäulen müssen für Gäste immer frei sein und Einheimische müssen zu Hause laden und wenn sie das nicht können und Not ist, sollen sie halt dort laden, müssen es aber anmelden und später zahlen oder spenden.
Das Prinzip ist doch, dass Leute mit E-Autos überall hinfahren können, jemand besuchen können und in der Zeit laden können.
Wenn es gar nicht anders geht, muss man halt noch ein paar Steckdosen 230V oder einen Drehstromanschluss nur für Einheimische bereit stellen, zusätzlich.
e-Golf und Polestar 2 (78 kWh, Single-Motor, 19" Räder)
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag