Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

rsiemens
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:52
  • Hat sich bedankt: 244 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Floder hat geschrieben:Das einzig wahre ist eine Platzsperre, die nur mit Kopplung der RFID-Karte der Ladesäule wegkippt.

Ich bin dafür!
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Seit 19.12.2020 eUp
- Seit 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

rsiemens
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:52
  • Hat sich bedankt: 244 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Kurzschluss hat geschrieben:Gestern gegen 21 Uhr war in Hannover am Enercity Cafe die Ladesäule von 2 Verbrennern komplett zugeparkt, trotz Beschilderung "Nur für Elektroautos während des Ladevorgangs". Anruf bei der Polizei ergab "Für den ruhenden Verkehr ist die Stadt zuständig, und dort arbeitet am Wochenende niemand".
Habe zu diesem Thema eine email an das Ordnungsamt von Hannover geschrieben und das Umweltamt in Kopie genommen.
Zurückgemeldet hat sich der Abteilungsleiter E-Mobilität vom Umweltamt der Stadt Hannover.

"
Elektromobilität nimmt unaufhaltsam Fahrt auf und das Bewusstsein für umweltfreundliche und emissionsfreie Fortbewegung verbreitet sich langsam aber sicher.

Wir sind froh, dass die Stadt Hannover nicht nur über Umweltschutz und Abgas-Reduzierung redet, sondern auch handelt. Zahlreiche Elektroauto-Ladestationen sowie kostenlose Parkmöglichkeiten sind ein gutes Signal dafür.

Der Unterzeichner setzt ebenfalls konsequent die Firmenflotte auf abgasfreie Elektroautos um. Dabei sind wir auf funktionierende und freie Elektroladestationen angewiesen.

Das Problem für jeden E-Autofahrer sind zugeparkte Ladestationen. Dies führt die Bemühungen aller Seiten auf dem schwierigen Weg zum emissionsfreien Fahren ad absurdum.

Besonders am vergangenem Wochenende / Samstag hat sich das Problem in voller Härte zugeschlagen. Zahlreiche Besucher des Lichterfests in Hannover haben sämtliche Parkplätze und solche an Ladestationen weit und breit zugeparkt. Auch die Ladestationen am Enercity Kundencenter waren von Fremdfahrzeugen zugeparkt. Und – leider – kein Ordnungsdienst weit und breit erreichbar. Die Polizei sieht sich nur für den fließenden Verkehr zuständig und verweist auf die Zuständigkeit des Ordnungsamtes für den ruhenden Verkehr. Nur ist das Ordnungsamt am Samstagabend nicht erreichbar und ist erst am Montagmorgen wieder im Amt und Würden. Somit darf übers Wochenende blanke Anarchie herrschen – so der Eindruck.

Nun, zugeparkte Ladesäulen verursachen mindestens dreifachen Schaden

1. Der E-Fahrer kann die Ladesäule nicht nutzen, auf die er zwingend angewiesen ist. Man stelle sich vor, jemand würde eine Tankstelle am Wochenende blockieren – binnen 10 Minuten wäre er abgeschleppt. Die Mineralölindustrie würde sofort Sturm machen! Wenn es jedoch um eine Ladesäule geht, schert sich am Wochenende offensichtlich niemand darum. „ist ja nur ein E-Autofahrer“

2. Der gestresste E-Fahrer fährt mehr oder weniger sinnlos durch die Gegend, verstopft die ohnehin überfüllten Straßen der Landeshauptstadt, auf der Suche nach freier Ladesäule.

3. Der Ladesäulenbetreiber wird um die ihm zustehenden Einnahmen gebracht. Somit wird die Rentabilität seiner Investitionen gedämpft und neue dringend benötigte Investitionen in diesem Bereich gebremst.



So darf es nicht sein! Umweltschutz darf nicht am Wochenende blockiert werden!

E-Mobilität darf nicht durch Falschparker aufgehalten werden – auch nicht in Hannover!

Gemeinsames Handeln aller Betroffenen ist zwingend angesagt!



Dass es auch anders geht, zeigt Hamburg: Falschparker werden – manchmal – binnen Minuten abgeschleppt!

Wir würden und über eine Rückmeldung freuen wo wir die Vorgehensweise in dieser wichtiger Sache besprechen können. Wir würden diese Informationen gerne in der E-Fahrer Community teilen, da allen am vergangenen Wochenende mehre E-Fahrer in Hannover betroffen waren.

Danke im Voraus,

"

Er meinte man sollte nicht alles gleich so ernst nehmen und einfach einen anderen Ladeplatz nehmen. und überhaupt, zu Hause laden ist ja sowieso viel günstiger...
Abschleppen werde man nur in absoluten Ausnahmefällen.
Und man sollte einfach mehr Verständnis für einander haben statt auf seinem Recht zu bestehen.

Ich habe das Gefühl, so richtig ernst nehmen die es im Umweltamt die Ladestationen nicht. Man macht halt soweit der politische Druck reicht, sonst nicht. Oder man versteht es noch nicht.

Schade... Da sind einige Kommunen deutlich weiter.

Aber vielleicht kommt da noch die richtige Einsicht, dass man mit gutem Zureden allein die Falschparker nicht anhalten wird, die Ladesäulen zu blockieren. Es muss richtig wehtun, dann kommt die Einsicht von alleine
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Seit 19.12.2020 eUp
- Seit 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

keine ahnung
  • Beiträge: 411
  • Registriert: Mo 6. Aug 2018, 16:08
  • Wohnort: irgendwo in Bayern
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Hallo,

ich lese schon etliche Zeit mit.

Wenn ich mein Auto irgendwann mal habe und ist eine Ladesäule zugeparkt, stelle ich mich hinter den "Stinker" und lade, er muss halt dann warten, bis ich fertig bin. Nur so bringt man diese Leute zur Einsicht
Hyundai Kona Elektro Premium in Pulse Red bestellt am 08.10.2018
Seit 28.06.2019 elektrisch!!!

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
... und zurecht zur Anzeige.
Du bist ja in dem moment keinen Deut besser als die. Gewalt mit Gegengewalt entgegnen ist schon oft nach hinten los gegangen.
Der andere mag vielleicht dumm sein oder ein Egoist - du aber machst Besitzansprüche geltend die du nicht hast und störst so womöglich noch andere Verkehrsteilnehmer.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
rsiemens hat geschrieben:Und man sollte einfach mehr Verständnis für einander haben statt auf seinem Recht zu bestehen.
Das muß ich mir merken, das erzähle ich dann dem Finanzamt auch das nächste mal wenn sie von mir Steuern verlangen. :roll:

Offensichtlich verkommt Deutschland immer mehr zum Unrechtsstaat wo Gesetze nicht mehr für alle gelten, sondern nur noch selektiv angewendet werden, wie es den Behörden gerade paßt.

Wie ich schon vor einigen seiten sagte, das Ordnungsamt ist verpflichtet einzuschreiten, sie dürfen eine Anzeige nicht ignorieren:
ladesaeulen-status/ladesaeulenpranger-f ... ml#p868077

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Er meinte man sollte nicht alles gleich so ernst nehmen und einfach einen anderen Ladeplatz nehmen...
Und man sollte einfach mehr Verständnis für einander haben statt auf seinem Recht zu bestehen.
Bei diesen beiden Aussagen würde ich bei der Person explizit nochmals nachfragen ob er das wirklich so gemeint hat. Vielleicht merkt er dann, dass diese Aussage völliger Blödsinn ist.

Ironie an
Vielleicht könnte man seinem Vorgesetzten vorschlagen, dass ihm der Lohn gekürzt wird. Er soll dann einfach Verständnis dafür haben und nicht auf sein Recht bestehen
Ironie aus
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Toumal
  • Beiträge: 2209
  • Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
rsiemens hat geschrieben:
Er meinte man sollte nicht alles gleich so ernst nehmen und einfach einen anderen Ladeplatz nehmen. und überhaupt, zu Hause laden ist ja sowieso viel günstiger...
Abschleppen werde man nur in absoluten Ausnahmefällen.
Und man sollte einfach mehr Verständnis für einander haben statt auf seinem Recht zu bestehen.
Das ist alles schoen, ausser wenn man dann wo Laden muss und nicht kann weil 10 Verbrenner "nur mal kurz" parken. Wenn erst mal einer dort steht, stellt sich binnen kurzer zeit der naechste daneben.

Mit der Ausrede geht viel, z.b. auch auf Behindertenplaetzen parken, weil "Du solltest nicht dauernd auf dein Recht pochen..."

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3869
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 638 Mal
read
Heute hab ich wirklich gedacht mich knutscht ein Elch. In der Grelckstrasse stehen zwei Drive Now Kisten ohne Kabel und natürlich ohne Parkscheibe an der Ladesäule. Ich rufe also bei Drive Now an und sage das ich laden Muss. Daraufhin erklärt mir der Mitarbeiter, das der eine defekt sei und sie den ja nicht mit einem Kran abholen könnten.
Daraufhin habe ich im erklärt, das die Polizei genau das tut. Er wurde dann pampig und ich habe die Polizei angerufen.
Leute gibt es...


MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 118000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 90000km, E-UP seit 2020, 4500km, C180TD seit 2019 26000km , max G30d seit 2020 300km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013, E-Expert 75kWh bestellt.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Wenn der Wagen defekt ist, wie soll der denn dann weg ohne Kran?!

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Die wollten den Krapfen wohl da stehen lassen, bis er durch natürliche Erosion verschwunden sein würde :-D
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag