Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

StVO
  • Beiträge: 560
  • Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Das EmoG führt hierzu aus:
§1 EmoG
Mit diesem Gesetz werden Maßnahmen zur Bevorrechtigung der Teilnahme elektrisch betriebener Fahrzeuge ... am Straßenverkehr ermöglicht, um deren Verwendung zur Verringerung insbesondere klima- und umweltschädlicher Auswirkungen des motorisierten Individualverkehrs zu fördern.

§3 Abs. 4 EmoG
Bevorrechtigungen sind möglich
1. für das Parken auf öffentlichen Straßen oder Wegen
Bei Stellflächen, an denen Verkehrszeichen nach EmoG angebracht sind, handelt es sich immer um Parkplätze bzw. immer um Parkbevorrechtigungen. Darauf, dass hiermit sinnigerweise eine Ladefunktion verknüpft wird, kommt es nicht an.
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

zoppotrump
  • Beiträge: 2175
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 228 Mal
read
Danke Dir, StVO!

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Berndte hat geschrieben:Warum haben die den überhaupt die Kosten einer Ladesäule in Kauf genommen?
Die Stadt hat, wenn überhaupt, nur die Kosten für das Schildchen gehabt. Denen ist es egal ob da geladen wird oder nicht. Hauptsache die können sagen, dass sie was getan haben.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Hellkeeper
  • Beiträge: 794
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:25
  • Wohnort: AT
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
zoppotrump hat geschrieben:Der gesunde Menschenverstand sagt, dass es drauf ankommt, was auf dem Schild steht. Davon hängt ab, ob das so angedacht ist von der Stadt oder nicht.
Klar, wer kennt das nicht: Eine Ladesäule für ein paar tausend Euro zu errichten, nur damit Elektrofahrzeuge ohne zu laden davor parken können. So quasi als Dekoration. :roll:

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Hellkeeper hat geschrieben:
zoppotrump hat geschrieben:Der gesunde Menschenverstand sagt, dass es drauf ankommt, was auf dem Schild steht. Davon hängt ab, ob das so angedacht ist von der Stadt oder nicht.
Klar, wer kennt das nicht: Eine Ladesäule für ein paar tausend Euro zu errichten, nur damit Elektrofahrzeuge ohne zu laden davor parken können. So quasi als Dekoration. :roll:
Also Zoppotrump sollte hier im Ladesäulenpranger am besten gar nichts mehr schreiben denn meiner Meinung nach gehört er allein wegen dieser Handtucheinstellung schon an den Pranger. Er ist der erste der sich über ein landendes PHEV auf seinem Lieblingsparkplatz beschwert weil es ja mit Benzin weiter fahren könnte...
Hoffentlich muss er mal ganz dringend laden um nicht liegen zu bleiben und dann parkt da ein anderes BEV einfach so...
Denn das tolle an diesem Verhalten ist ja, das anderen, die auf der Suche nach einer Lademöglichkeit sind, diese Säule als FREI angezeigt wird. Richtig dumm einfach - so kann sich Elektromobilität definitiv nicht durchsetzen.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

StVO
  • Beiträge: 560
  • Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Es wird in der Praxis sicherlich so sein, dass die Stadt eine Ladesäule schaffen wollte und keinen bloßen Parkplatz mit Ladesäule als Dekoration. Verkehrsrechtlich gesehen ist aber genau das der Fall. Weder das EmoG, noch die StVO stellen hinsichtlich der Nutzung solcher Stellflächen auf den Ladevorgang ab. Bislang existiert hierzu auch kein amtliches Zusatzzeichen, mit dem man eine solche Beschränkung erwirken könnte - sprich die Behörden müssten basteln und ein freitextliches ZZ "während des Ladevorgangs" verwenden.

Der gewünschte Anreiz nach EmoG ist in der Tat, in der zugeparkten City freie und meist kostenlose Parkplätze anzubieten, an denen sich sinnigerweise eine Lademöglichkeit befinden kann, aber nicht muss. Dann gibt es noch Busspurmitbenutzung, die Ausnahme von Verkehrsverboten (z.B. das Befahren von Anliegerstraßen ohne Anliegen) und das kostenlose Parken z.B. an Parkscheinautomaten.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

zoppotrump
  • Beiträge: 2175
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 228 Mal
read
Schüddi hat geschrieben: Also Zoppotrump sollte hier im Ladesäulenpranger am besten gar nichts mehr schreiben denn meiner Meinung nach gehört er allein wegen dieser Handtucheinstellung schon an den Pranger. Er ist der erste der sich über ein landendes PHEV auf seinem Lieblingsparkplatz beschwert weil es ja mit Benzin weiter fahren könnte...
Nö, das mache ich nicht und ich würde Dich bitten diese bösartigen Unterstellungen zu lassen. Ich diskutiere gerne sachbezogen, aber wenns persönlich wird steige ich hier aus.
Schüddi hat geschrieben: Hoffentlich muss er mal ganz dringend laden um nicht liegen zu bleiben und dann parkt da ein anderes BEV einfach so...
Denn das tolle an diesem Verhalten ist ja, das anderen, die auf der Suche nach einer Lademöglichkeit sind, diese Säule als FREI angezeigt wird. Richtig dumm einfach - so kann sich Elektromobilität definitiv nicht durchsetzen.
Ich kann auch gerne meinen Stecker anschließen, wenn ich das nächste mal dort 5 Minuten Brötchen hole. Wenn Dich das beruhigt. Der Parkplatz ist dann so oder so besetzt.
Andere E-Fahrer, welche dort nicht laden können, weil sie eine nicht passende Ladekarte haben, können das übrigens nicht.
Hellkeeper hat geschrieben: Klar, wer kennt das nicht: Eine Ladesäule für ein paar tausend Euro zu errichten, nur damit Elektrofahrzeuge ohne zu laden davor parken können. So quasi als Dekoration. :roll:
Nochmals zur Erinnerung: Die Intention der Stadt ist es, dass Elektromobilität gefördert wird und einen Vorrang vor anderen bekommt. Das hat man hier so gelöst, dass alle anderen Parkgebühren zahlen müssen, die E-Autos aber nicht, sondern eine Parkscheibe nutzen. Nun dachte ein Energieversorger (und nicht die Stadt), dass sie da noch eine Ladesäule hin bauen. Gegenüber hat noch ein Blumenladen eröffnet und ein Eiscafé. Soll jetzt der Blumenladen die parkenden anprangern, nur weil sie da parken, aber gar keine Blumen bei ihm kaufen?

Wenn die Stadt die Intention gehabt hätte, dass man dort nur parken darf, dann hätten sie das andere Schild, nämlich das mit dem Zusatz "Nur für E-Fahrzeuge während des Ladevorgangs" hingestellt. Das steht aber schon 500m weiter an einer weiteren Ladesäule. Von daher kann jeder, der laden muss, auch gerne dorthin fahren. Die 500m sollten wohl noch im Akku drinnen sein.

Daher nochmal in aller Deutlichkeit: Es gibt zwei Schildervarianten. Eine mit Pflicht zum Laden und die andere ohne. Hier im Ort gibt es beide und es wurden absichtlich beide an verschiedenen Stellen benutzt um verschiedene Ziele zu fördern. Ich nutze es so, wie es vorgeschrieben und angedacht ist. Ich fahre auch 30 in der 30er Zone und möchte dafür ebenso wenig angeprangert werden.
Danke.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 7094
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 488 Mal
  • Danke erhalten: 339 Mal
read
Sag mal, ist es wirklich so schwer?
Wer sich an eine Ladesäule stellt, steckt gefälligst an! Ja, auch für 5 Minuten Brötchen holen.
Da könnt ihr gern auf Paragraphen rumreiten wie ihr wollt... das hat was mit Anstand und gegenseitiger Rücksichtnahme zu tun.

So asoziales Verhalten hier zu begründen, weil es ja nicht ungesetzlich ist halte ich für sehr bedenktlich!
2014 - 2019: Renault Zoe Q210
2015 - 2020: Kangoo Maxi ZE
2019 - : Tesla Modell ≡ LR
2020 - : Renault Zoe ZE50 fullhouse
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Berndte hat geschrieben:Sag mal, ist es wirklich so schwer?
Wer sich an eine Ladesäule stellt, steckt gefälligst an! Ja, auch für 5 Minuten Brötchen holen.
Da könnt ihr gern auf Paragraphen rumreiten wie ihr wollt... das hat was mit Anstand und gegenseitiger Rücksichtnahme zu tun.

So asoziales Verhalten hier zu begründen, weil es ja nicht ungesetzlich ist halte ich für sehr bedenktlich!
Richtig! Denn dann wird diese Ladesäule auch als BESETZT angezeigt bei jemanden, der Ladenot hat und beispielsweise in einer App sucht. Wie kann jemand, der in dem Moment wenn du im Blumenladen stehst erkennen, das du nur 5min oder 5 Stunden dort verweilen möchtest Zoppotrump? Hast du eine LED Anzeige in der Heckscheibe leuchten „Back in 5 Minutes?“

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Schüddi hat geschrieben:Wie kann jemand, der in dem Moment wenn du im Blumenladen stehst erkennen, das du nur 5min oder 5 Stunden dort verweilen möchtest Zoppotrump? Hast du eine LED Anzeige in der Heckscheibe leuchten „Back in 5 Minutes?“
Genau für solche Szenarien bietet sich der Unplugsticker an, den wir an unseren BEVs haben! ;)
Tesla M3 SR+ (AAZ), 09/20 Bild
Tesla MY P bestellt am 15.03.2019
BMW i3 94Ah, 07/16
Smart 42 ED Coupé 451, 11/13
Tesla MS 75D, 09/16-09/20 - 206 Wh
PV-Anlage 13,49 kWp/38 Module
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag