Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Solarmobil Verein
  • Beiträge: 1504
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
kub0815 hat geschrieben:2kw Ladeleistung --> 2000h Laden ein Jahr hat 8760h also nicht mal ein virtel der Zeit müsste das Auto auf der Platte stehen damit die durchschnottliche Jahreslaufleistung drin ist. 8h über nicht sind nur ein drittel. Passt also
Bei INTUITIVER Ladung?
:lol: ;)

Warum habe ich mir eigentlich ein Stromkabel in die Garage gelegt?
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

StVO
  • Beiträge: 515
  • Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Kalocube hat geschrieben:Das habe ich an Tank und Rast Säulen auch schon erlebt, da darf man sich dann natürlich über Nichts mehr wundern... :roll
Eben. Der normale Verkehrsteilnehmer kennt die StVO in der Regel nicht, schon garnicht die zahllosen Nebenbestimmungen, Richtlinien usw. Daher muss die Beschilderung und Markierung einheitlich und intuitiv erfolgen - und natürlich mit einer passenden Ahndungsgrundlage im Background.

Wenn man allerdings bundesweit überall irgendwas macht, kann das System nicht funktionieren. Allein der Umstand, dass es bei Bodenmarkierungen einmal Grün und einmal Blau gibt, ist doch niemand zu vermitteln. Es hätte genügt, eine blaue Fläche mit dem E-Auto-Sinnbild zu definieren und mit dieser Fläche pauschal ein Parkverbot für Verbrenner zu verknüpfen. Die Verkehrminsiterkonferenz wollte das auch, nur hat man das eben bislang nicht in die StVO aufgenommen.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Helfried
read
Schüddi hat geschrieben: Kann ein Einzellfall sein.
Einzeller-Fälle kommen bei bestimmten Automarken gehäuft vor. Mit der Zeit belustigt das einem immer mehr, wie häufig die eigenen Vorurteile bestätigt werden (ich meine, in Real Life, nicht hier im Thread).

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Stromie
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Fr 15. Sep 2017, 11:34
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
20180928.jpg
Es geht nur um das Prinzip und wie weit kann ich es ausloten.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • fascination-E
  • Beiträge: 153
  • Registriert: Fr 24. Aug 2018, 10:04
  • Wohnort: Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Stromie hat geschrieben:
Es geht nur um das Prinzip und wie weit kann ich es ausloten.
Hehehe, sehr subtil die beiden Verbrenner. Aber für zwei Drillinge reicht der Platz doch dicke... :lol:
Seit 11/2018 im IONIQ style in traumhaft schönem Intense-Blue unterwegs
Sangl #495

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Tobi42
  • Beiträge: 239
  • Registriert: Mi 6. Sep 2017, 00:07
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Stromie hat geschrieben: Es geht nur um das Prinzip und wie weit kann ich es ausloten.
Man muss auch mal ein bisschen Verständnis haben für die Verbrenner-Fraktion:

1. Auf dem ganzen Parkplatz war schließlich nichts mehr frei, so dass den Fahrerinnen/Fahrern im Prinzip keine andere Wahl blieb als ihre Autos so abzustellen.

2. Es war immer noch ein Ladeplatz mehr frei als benötigt wurde und E-Autos gibt es in der Praxis ja ohnehin so gut wie keine, so dass nicht damit zu rechnen war, dass da jemand laden möchte.

:evil: :evil: :evil:
Gruß Tobi

eGolf 300 seit März 2018

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • pleomax
  • Beiträge: 129
  • Registriert: Di 29. Sep 2015, 13:49
  • Wohnort: 72144
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo in die Runde,

heute muss ich mich selbst an den Pranger stellen. Oder vielleicht doch nicht? Ich parkte heute Vormittag mit meinem i3 in der Stuttgarter Innenstadt an einem Parkplatz mit einer Ladesaeule der EnBW. Der Parkplatz war markiert mit Verkehrszeichen 283 (https://de.wikipedia.org/wiki/Haltverbot, absolutes Halteverbot) mit Zusatzzeichen "Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs frei" (https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Zus ... O_2011.svg). Ich versuchte die Ladesaeule mit meiner ChargeNow-Flex-Karte freizuschalten, was allerdings nicht ging. Ich habe keine Ahnung, weshalb. Das Ding hat keinerlei Reaktion beim Ranhalten der Karte gezeigt. Ich ging dann kurz Einkaufen. Hintegrund: Das Parken ist in Stuttgart fuer Elektroautos grundsaetzlich kostenlos, ausser, es gibt Extraschilder wie eben jetzt hier an dieser Saeule.

Was dann passierte, ist natuerlich klar: Genau in dem Augenblick, in dem ich zum Auto zurueckkam, hatte der Abschlepper seinen Job bereits erledigt und raeumte seine Sachen wieder ins Auto. Die Herren vom Ordnungsamt standen noch dabei. Unter der Scheibe ein Ticket mit 25 EUR und natuerlich die Abschleppkosten. Auf eine Diskussion haben sie sich natuerlich nicht eingelassen. Es hat sie nicht interessiert, dass ich laden wollte, aber die Saeule "mutmasslich" (Zitat) nicht in Ordnung war. Ich haette den Platz nicht benutzen duerfen und hatte weiterfahren muessen. Auf dem Ticket selbst steht der nette Zusatztext "Parken mit Behinderung, E-Ladestation, E-Fahrzeug kann Ladestation nicht anfahren".

Da hat man nun ein Elektrofahrzeug, faehrt damit in eine der dreckigsten Staedte Deutschlands, stellt sich an eine nicht-funktionierende Ladestation und wird abgeschleppt. Oder sehe ich das alles voellig falsch und es ist absolut korrekt, was da passiert ist?

Freue mich ueber Eure Einschaetzung

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Tobi42 hat geschrieben:
Stromie hat geschrieben: Es geht nur um das Prinzip und wie weit kann ich es ausloten.
Man muss auch mal ein bisschen Verständnis haben für die Verbrenner-Fraktion:

1. Auf dem ganzen Parkplatz war schließlich nichts mehr frei, so dass den Fahrerinnen/Fahrern im Prinzip keine andere Wahl blieb als ihre Autos so abzustellen.

2. Es war immer noch ein Ladeplatz mehr frei als benötigt wurde und E-Autos gibt es in der Praxis ja ohnehin so gut wie keine, so dass nicht damit zu rechnen war, dass da jemand laden möchte.

:evil: :evil: :evil:
Gestern Media Markt Echterdingen. Auf dem gesamten Parkplatz steht !1! Fahrzeug. Ein alter Ford Fiesta vor der Ladesäule. WAS DENKEN SICH MANCHE LEUTE???

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Karl8901
  • Beiträge: 444
  • Registriert: Sa 2. Dez 2017, 17:39
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
pleomax hat geschrieben:Oder sehe ich das alles voellig falsch und es ist absolut korrekt, was da passiert ist?

Freue mich ueber Eure Einschaetzung
Ich finde es absolut korrekt. Denn es kann ja sein das die Ladekarte eines anderen Emobilisten funktioniert hätte. Genauso kann es sein das die Ladesäule nach 10 Minuten remote rebootet wird und somit wieder geht. In beiden Fällen behinderst Du andere Emobilisten. Ob das Parkieren nun woanders umsonst gewesen wäre, ist ja egal.

Also Daumen hoch für eine Stadt wo das Ordnungsamt durchgreift. Davon gibt es viel zu wenige.
Zuletzt geändert von Karl8901 am Sa 29. Sep 2018, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Karl8901
  • Beiträge: 444
  • Registriert: Sa 2. Dez 2017, 17:39
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Schüddi hat geschrieben: Gestern Media Markt Echterdingen. Auf dem gesamten Parkplatz steht !1! Fahrzeug. Ein alter Ford Fiesta vor der Ladesäule. WAS DENKEN SICH MANCHE LEUTE???
Es war bestimmt ein Fiesta mit Endura-E Motor :roll:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag