Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8631
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 311 Mal
  • Danke erhalten: 1462 Mal
read
1535304811693.jpg
Isch eh viel Platz.. Habs einfach lustig gefunden
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Neptun Grey
  • Beiträge: 124
  • Registriert: Do 22. Jan 2015, 21:09
  • Wohnort: Allertal--Schwarmstedt
read
StVO hat geschrieben:Gehört der Mann in Rot zum schwarzen Golf daneben?
Nein der hat nur interessiert geguckt ,was ich dem Golf unter den Scheibenwischer
geklemmt habe und was das da für ne Säule ist ......
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Stromladepunkt 11 KW Typ 2,CEE rot 11 KW,Schuko
24 Std. zugänglich.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

jo911
  • Beiträge: 1421
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
  • Wohnort: München-Nord
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
StVO hat geschrieben:Das war auch notwendig, denn die bisherige Variante mit dem eingeschränkten Haltverbot war leider falsch, da damit keine Parkscheibenpflicht erwirkt werden kann. Was man jetzt noch beanstanden kann, ist die Einschränkung "im Ladezustand". Was gemeint ist dürfte klar sein, aber auch 100% Akku sind ein "Ladezustand".
Ich finde "Im Ladezustand" richtig für Destination Charger. Vielleicht soll ja nur erreicht werden, daß ein Kabel eingesteckt ist. Die Ladezeit wird in München ja durch Parkscheibe begrenzt.
Im benachbarten Freising hat sich dagegen noch nicht herumgesprochen, wie man rechtswirksam beschildert:
IMG_20180826_144548.jpg
Zoe EZ 06/2013 bis 09/2020 + Kona64 EZ 09/2020 bis 03/2021
Aktuell: Ioniq28 EZ 08/2017 + Kona64 FL EZ 03/2021

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

BigBubby
  • Beiträge: 970
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Naja das Schild macht in sich Sinn. Das ist eine Ladesäule während ein Fahrzeug daran lädt. Wenn gerade keines dran lädt ist es eine Sonnenuhr ;-)
München ist halt Vorreiter und das finde ich top. Guck dir auch mal Erding an. Da hat selbst Pfaffenhofen mehr Ladesäulen.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
mweisEl hat geschrieben:
annath hat geschrieben:Damit soll doch nur das unnötige Blockieren von Lademöglichkeiten verhindert werden.
Effektiv hält man dadurch v.a. in den Nachtstunden und in Verbindung mit Zeitstraftarifen E-Autofahrer nur von der Benutzung von Ladesäulen ab, mit der Folge, dass dort ab dem späten Abend ungestraft Verbrenner-PKW kostenlos bis zum nächsten Vormittag parken.
Siehe hier: ab 19 Uhr dicht (Nürnberg Rennweg mit nächtlichen Zeitstraftarif nur für angesteckte E-Autos)
Foto2150.jpg
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

gthoele
  • Beiträge: 448
  • Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
IMG_20180828_094625.jpg
Ladestation in der Neue Jüdenstraße, Berlin. Direkt vor dem Gebäude der Berliner Wasserbetriebe.
Na liebe Berliner Wasserbetriebe, wer hat denn da an einer öffentlichen Ladestation geparkt ohne den Ladevorgang zu beginnen und blockiert so andere Ladewillige? Und was sind das für Verkehrshütchen? Versucht da jemand, eine öffentliche Ladestation für sich selbst zu reservieren?

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

StVO
  • Beiträge: 538
  • Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Tja, Berlin halt:
Haltverbot unwirksam, da Seitenstreifen. Alles super, auch für Verbrenner. ;)

...vom unwirksamen "Zusatzzeichen" mal ganz abgesehen.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Bee-ed
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Do 14. Dez 2017, 05:25
  • Wohnort: Südpfalz
read
Heute könnte ich wieder einmal in KA nicht laden, weil der Parkplatz von einem Verbrenner blockiert wurde.
Hab dann auf der Stadt angerufen und mal nachgefragt, was ich denn da machen kann.
Dort meinte man, mein Anliegen könne nur weitergeben werden, dann bekommt der Falschparker ein Knöllchen.

Später in der Stadteine Politesse getroffen und sie gleich darauf angesprochen.

Aussage von der netten Dame:
an den Ladesäulen gilt für Verbrenner eingeschränktes Halteverbot, d.h. zum Be- und Entladen dürfen die dort für max. 10min (inkls. Toleranz) stehen, dann werden sie abgeschleppt.

Für mich als Elektrofahrzeugfahrer bedeutet das Folgendes:
Sollte ich wieder vor einer Ladesäule stehen und nicht laden können, weil ein Verbrenner den dazugehörigen Parkplatz blockiert, soll ich auf der Stadt anrufen. Dann kommen die Kollegen vorbei, nehmen ab Ankuft die Zeit und lassen nach 10min ohne Wenn und Aber abschleppen.

Darauf ankommen lassen will ich es nicht, sollte aber echt mal Not am Strom sein, habe ich jetzt zumindest einen Plan B.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Beste Grüße Bee-ed

Smart 44 EQ seit 08/18

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

UliZE40
  • Beiträge: 3489
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 265 Mal
  • Danke erhalten: 658 Mal
read
Warum so zimperlich mit der Abschlepperei? Ladesäule blockiert: Sofort Verkehrsüberwachung/Ordnungsamt oder Polizei rufen und räumen lassen. Das ganze Prozedere dauert ohnehin schon regelmäßig zwischen 30 und 60 Minuten.
Nur durch Schmerz lernen die Leute. Und bei über 300 EUR Kosten plus KFZ-Sicherungsverwahrung wird der/diejenige sich gut überlegen ob er/sie nochmal in seinem/ihrem Leben eine korrekt beschilderte Ladesäule blockieren möchte. Ausserdem erzählt er/sie dies allen Verwandten, Bekannten und Kollegen.
Das ist gelebte Verkehrserziehung und sorgt innerhalb eines halben Jahres für eine maßgebliche und nachhaltige Verbesserung der Ladesituation wenn man dies gemeinsam mit ein paar anderen Elektromobilisten durchzieht. Selbst erfolgreich getestet. Sehr empfehlenswert. :D

Einziger Nachteil: Es gibt anschließend in diesem Thread weniger Posts. :lol:

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

energieingenieur
  • Beiträge: 1731
  • Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
gthoele hat geschrieben:
IMG_20180828_094625.jpg
Ladestation in der Neue Jüdenstraße, Berlin. Direkt vor dem Gebäude der Berliner Wasserbetriebe.
Na liebe Berliner Wasserbetriebe, wer hat denn da an einer öffentlichen Ladestation geparkt ohne den Ladevorgang zu beginnen und blockiert so andere Ladewillige? Und was sind das für Verkehrshütchen? Versucht da jemand, eine öffentliche Ladestation für sich selbst zu reservieren?
Wenn dieser Zustand tage- oder wochenlang besteht, kann man sich diese Frage evtl. stellen. Wenn es eine Momentaufnahme ist, kann es zig Gründe für eine Absperrung geben. Geplante Wartung, Bauarbeiten, einen Pressetermin oder sonst irgendwas, was eine Absperrung rechtfertigt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag