Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

FDW
  • Beiträge: 4
  • Registriert: So 4. Mär 2018, 16:33
read
BED hat geschrieben:Wollte kurz meinen Akku bei der ENBW City etwas nachfüllen - leider war der einzige Schnelllader von einem A**i bereits seit mehr als 3 Stunden blockiert. Er Hätte auch 2m weiter rechts an einem der 4 freien 22KW-Lader laden können - die dumme S*u :evil:

"Schei**e geparkt" verpasst mit Hinweis, dass nächste Mal abgeschleppt wird!
Obwohl einen Haufen auf die Motorhaube setzen die passendere Antwort wäre...
ladearsch.jpg
strafzettel.JPG
Ich meine das ist dasselbe Fahrzeug, das häufiger in Mannheim die einzige Ladesäule (am Rathaus) in der Innenstadt, die sich nicht in einem Parkhaus befindet blockiert, weit über den eigentlichen Ladevorgang hinaus.
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Vielleicht es ist Absicht dass die car2go ausgefeilte Verriegelungen haben...
Zum einfacheren abstecken?

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • nightmare
  • Beiträge: 134
  • Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:30
  • Wohnort: Schweringen
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Einen Plat an einer Ladesäule ist ein Ladeplatz so wie der Platz an einer Tanksäule ein Tankplatz und kein Parkplatz ist. Wer diese als Parkplätze bezeichent hat per se schon mal die falsche Einstellung. Wenn Bürokraten und Juristen diese Plätze als Parkplätze werten ist das der prinzipiell verqueren, wirklichkeitsfernen Logik dieser Berufgruppen geschuldet. Sollte aber im tatsächlichen Sprachgebrauch so nicht verwendet werden. Ausgenommen sind allenfalls Plätze die explizit zum Parken vorgesehen sind. Also z.B. Parkplätze in Parkhäusern mit Lademöglichkeit.
Meiner Meinung nach ist jemand der, unabhängig von der Fahrzeugart, eine Ladesäule blockiert ohne aktiv zu laden ein Arsch.
Oh sorry Fäkalsprache - dann halt Anus.
Jemand der aufgrund falscher Beschilderung eine Ladesäule blockiert, finde ich, ist dann ein korrekter Arsch. Sorry, korrekter Anus.
Seit Aug. 2017 eine gebrauchte ZOE / Pendle 130KM täglich / z.Zt. noch keine Lademöglichkeit bei der Arbeit

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

StVO
  • Beiträge: 505
  • Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
nightmare hat geschrieben:Einen Plat an einer Ladesäule ist ein Ladeplatz so wie der Platz an einer Tanksäule ein Tankplatz und kein Parkplatz ist.
Gäbe es "richtige" E-Tankstellen, gäbe es das "Problem" nicht. Stattdessen werden aber "echte Parkplätze" (Stellflächen) dem allgemeinen Verkehr entzogen, um dort Lademöglichkeiten zu schaffen.
Wer diese als Parkplätze bezeichent hat per se schon mal die falsche Einstellung. Wenn Bürokraten und Juristen diese Plätze als Parkplätze werten ist das der prinzipiell verqueren, wirklichkeitsfernen Logik dieser Berufgruppen geschuldet.
Das ist eher der Besonderheit geschuldet, dass der Ladevorgang i.d.R deutlich länger dauert, als das Betanken eines Verbenners. Zudem werden die Fahrzeuge nicht selten während des Ladens verlassen. Und dazu führt das Verkehrsrecht aus:

§12 Abs. 2 StVO:
Wer sein Fahrzeug verlässt oder länger als drei Minuten hält, der parkt.


Wenn nun für E-Fahrzeuge eine Reservierung der Stellflächen vorgesehen ist, so geht das derzeit nur mit Parkplatzzeichen oder -in besonderen Fällen- mit Haltverboten.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Toumal
  • Beiträge: 2209
  • Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich hatte ja hier noch darueber sinniert dass in 1010 Wien oefter ein 7er BMW "hybrid" steckt und laedt, aber dass er brav nach dem Laden absteckt und umparkt.

Nun ist es soweit, es ist Montag, das umparken ist zu unbequem und er steht seit 3.5 Stunden voll geladen dort. Da die Verbrenner stets in die Ladezone hineinparken war bis Mittag also beide Seiten unbenutzbar. Nicht nur, dass es ein Kollege ist... dazu kommt auch dass es gleich daneben einen riesigen Parkplatz gibt, und Mittags wird auch in der Firma selbst was frei.

Und bevor einer fragt: Nein, Namen/Telefonnummer des Kollegen kenne ich nicht.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Toumal hat geschrieben:Ich hatte ja hier noch darueber sinniert dass in 1010 Wien oefter ein 7er BMW "hybrid" steckt und laedt, aber dass er brav nach dem Laden absteckt und umparkt.

Nun ist es soweit, es ist Montag, das umparken ist zu unbequem und er steht seit 3.5 Stunden voll geladen dort. Da die
Und muss er den laut Beschilderung umparken? Oder finanziert er einfach durch Zeittarif die Ladesäule? Ist das jetzt ein skandal für dich weil es ein Hybrid ist?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

BED
  • Beiträge: 2193
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 259 Mal
read
nightmare hat geschrieben:Einen Plat an einer Ladesäule ist ein Ladeplatz so wie der Platz an einer Tanksäule ein Tankplatz und kein Parkplatz ist. Wer diese als Parkplätze bezeichent hat per se schon mal die falsche Einstellung. Wenn Bürokraten und Juristen diese Plätze als Parkplätze werten ist das der prinzipiell verqueren, wirklichkeitsfernen Logik dieser Berufgruppen geschuldet.
Well said.
+100

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Helfried
read
Toumal hat geschrieben:dass in 1010 Wien oefter ein 7er BMW "hybrid"
Wenn ich Hybrid schon lese, dann fällt mir gleich BMW ein. Boah... ;)
Wo genau in Wien ist denn das mit dem Kerl?

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

zoppotrump
  • Beiträge: 1969
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
nightmare hat geschrieben:Einen Plat an einer Ladesäule ist ein Ladeplatz so wie der Platz an einer Tanksäule ein Tankplatz und kein Parkplatz ist. Wer diese als Parkplätze bezeichent hat per se schon mal die falsche Einstellung. Wenn Bürokraten und Juristen diese Plätze als Parkplätze werten ist das der prinzipiell verqueren, wirklichkeitsfernen Logik dieser Berufgruppen geschuldet.
"Verqueren"? Es gibt Parkplätze vor Ladesäulen an denen man nicht zwingend laden muss um parken zu dürfen und es gibt Parkplätze, an denen man laden muss um dort parken zu dürfen. Das sind zwei verschiedene Anwendungsfälle und daher zwei verschiedene Schilder.
Nur weil Dir die eine Variante nicht passt, heißt das noch lange nicht, dass andere Menschen die Normen verqueren, sondern eher Du Dir Deine eigene Wahrheit zusammen baust.
Könnt ihr ja gerne machen, aber lasst korrekt parkende Bürger damit in Ruhe.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

BED
  • Beiträge: 2193
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 259 Mal
read
@zoppotrump: evtl. ist die Botschaft nicht vollständig bei Dir angekommen?
Ersetze mal "Ladesäule" durch "Hydrant". Dann wird es vielleicht klarer ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag