Ultra-e Ladesäulen - Informationen?

Re: Ultra-e Ladesäulen - Informationen? – Kleinostheim getes

menu
Benutzeravatar
folder Mi 21. Feb 2018, 10:10
luftgekuehlt hat geschrieben: Da gehört ein großes Dach aus Solarzellen drüber, und mindestens eine zweite Säule sollte „abwärtskompatibel“ sein. Die Mehrkosten dafür sollten sich in engen Grenzen halten. So werden wir „Early Adopters“ jedenfalls schlichtweg diskriminiert.
Das wird nicht gehen. Ein Allego-Mitarbeiter erklärte mir, dass sie beim Berliner Projekt keine anderen Säulen benutzen dürfen, weil sie mit exakt diesen Säulen in der Ausschreibung antraten und die Ausschreibung mit exakt diesen Säulen gewannen. Dass die Schnelllader zu hoch sind, um sie in Tiefgaragen einzusetzen und Berlin den Bau von Schnellladern auf öffentlichen Straßen untersagt, sei Pech - aber eben nicht änderbar. Die Folge: Von 20 in der Ausschreibung gewonnenen DC-Ladern stehen 7.

Bei Ultra-E dürften sie auch mit einer sehr detaillierten Ausschreibungsbewerbung zur EU gegangen sein, wo dann nunmal ein Triple und 3 CCS-Lader ohne Dach drinstanden. Da es derzeit auch keine 175/350kW-Lader mit Chademo und Typ2 gibt, müsste Allego jeden weiteren 50kW Triplelader komplett aus eigener Tasche zahlen und einen größeren Trafo vorsehen, um die 100 zusätzlichen kW pro Triplelader bereitzustellen.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Anzeige

Re: Ultra-e Ladesäulen - Informationen?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 21. Feb 2018, 11:19
Ich kann das Gemecker überhaupt nicht nachvollziehen. Es gibt zigtausende Typ2 Säulen in Deutschland und Ultra E ist ein Projekt zum Aufbau einer Schnelladeinfrastruktur, deren flächendeckende Nichtexistenz immer bemängelt wird. (Und gerne verweist man deshalb - nicht zu unrecht - auf den Vorteil der Möglichkeit mit 22kW normal laden zu können). Jetzt gibt es mal eine Installation, die in die Richtung geht wie man sich schnelladen vorstellt und dann wird diese neue Infrastruktur von jemandem gezielt angefahren und getestet der gar nicht Schnellladen kann und der dann bemängelt, dass dies nicht für sein Fahrzeug passt? Es ist doch nicht die Aufgabe von Ultra-E (irgendwie fühle ich mich bei den Projektnamen gedissed ;-) )hier noch für das rundum Sorglospaket zu sorgen?

Re: Ultra-e Ladesäulen - Informationen?

menu
150kW
    Beiträge: 3206
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 74 Mal
folder Do 22. Mär 2018, 16:32
150kW hat geschrieben:Der Zeitplan ist aber interessant:
December 2017 - first installations in Germany and Austria
February 2018 - first installations in the Netherlands and Belgium
May 2018 - completion of the network with 25 Ultra-Fast-Charging sites
Sie haben wohl eingesehen das der Zeitplan so nicht klappen konnte :)

Jetzt ist der Zeitplan laut Homepage so:
December 2017 - first installations in Germany and Austria
May 2018 - first installations in the Netherlands and Belgium
Summer 2018 - completion of the network with 25 ultra-fast charging sites

Re: Ultra-e Ladesäulen - Informationen? – Kleinostheim getes

menu
Benutzeravatar
    veteran
    Beiträge: 370
    Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
    Wohnort: Stuttgarter Raum
folder Fr 23. Mär 2018, 08:31
TeeKay hat geschrieben:... und Berlin den Bau von Schnellladern auf öffentlichen Straßen untersagt, sei Pech ...
Gibt es hierfür Infomaterial? Hätte großes Interesse dran.

Re: Ultra-e Ladesäulen - Informationen?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 23. Mär 2018, 11:14
Nein, das sind Unterderhand-Infos von Allego-Mitarbeitern, die von der Realität bestätigt werden. Obwohl 20 DC-Lader gebaut werden sollten, sind wir nach 4 Jahren erst bei weniger als 10 und kein einziger steht auf öffentlichem Straßenland.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert

Re: Ultra-e Ladesäulen - Informationen?

menu
Benutzeravatar
    veteran
    Beiträge: 370
    Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
    Wohnort: Stuttgarter Raum
folder Fr 23. Mär 2018, 13:08
TeeKay hat geschrieben:Nein, das sind Unterderhand-Infos von Allego-Mitarbeitern, die von der Realität bestätigt werden. Obwohl 20 DC-Lader gebaut werden sollten, sind wir nach 4 Jahren erst bei weniger als 10 und kein einziger steht auf öffentlichem Straßenland.
Schade, könnte Info's brauchen. Halt bis zum 05.04.2018. Wenn einer war hat, her damit.

Re: Ultra-e Ladesäulen - Informationen?

menu
150kW
    Beiträge: 3206
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 74 Mal
folder Do 12. Apr 2018, 16:14
Auf der Ultra-E Webseite sind vier neue Stationen "im bau" dazu gekommen. In Belgien und den Niederlanden:
https://www.ultra-e.eu/charging-stations/

Re: Ultra-e Ladesäulen - Informationen?

menu
Benutzeravatar
folder Do 12. Apr 2018, 16:25
Wie sieht es denn aus in Bernau am Chiemsee, irgendwelche Baufortschritte?
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Ultra-e Ladesäulen - Informationen?

menu
DeltaQ
    Beiträge: 4
    Registriert: So 15. Apr 2018, 22:39
folder So 15. Apr 2018, 22:48
Wohne dort ganz in der Nähe und halte seit Monaten, wenn ich an der Shell-Tankstelle vorbeifahre, Ausschau nach einer Baustelle - heute war es so weit. Es steht neuerdings ein graues Trafohäuschen dort und eine Fläche für die Ladeplätze wurde aufgegraben. Es scheint also endlich voranzugehen :)

Re: Ultra-e Ladesäulen - Informationen?

menu
Benutzeravatar
    IO43
    Beiträge: 3458
    Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
    Wohnort: Kochel am See
    Hat sich bedankt: 27 Mal
    Danke erhalten: 58 Mal
folder Fr 18. Mai 2018, 07:26
Jetzt geht's dort vorwärts! :thumb:

Ultra-E in Bernau am Chiemsee
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag