Carnet / Navi / Radio bei Canada Ausführung

Carnet / Navi / Radio bei Canada Ausführung

Webwanze
  • Beiträge: 32
  • Registriert: So 7. Jan 2018, 16:22
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo,

ich bin vom eGolf meiner Gattin etwas angefixt.

Jetzt wurde mir ein neuwertiger eGolf 190 angeboten. 5.000 km gelaufen - volle Hütte.
Wurde von einem Expat in Canada gekauft und dann mit zurück nach DE gebracht. Steht jetzt schon ein paar Monate im Weg herum und soll einfach nur noch weg. Neue LED Scheinwerfer und Typ1/2 Kabel liegen schon im Auto, dann hat sich der Besitzer überlegt, für ein paar Jahre nach China zu gehen. Unterlagen sind vollständig und alles nachvollziehbar, aber noch kein TÜV etc. gemacht.

Der Preis ist extrem interresant, selbst wenn ich alles mit Neuteilen umrüsten lassen würde...

Für den TÜV muss das Ding ja nur umkodiert werden. Heckleuchten können bleiben. Scheinwerfer (schon dabei) müssen getauscht werden. Alles keine große Sache. Kriege ich selbst hin.

Aber wie sieht‘s mit dem Infotainment aus?
- Kriegt man Carnet zum Laufen?
- Kann das Infotainment-System umgeflasht werden, damit Navi und FM-Radio funktioniert?

Thomas
Anzeige

Re: Carnet / Navi / Radio bei Canada Ausführung

USER_AVATAR
read
1. vermutlich nein, die Nordamerikaner laufen wohl über eigene Server.
2. maybe, aber vermutlich nein weil dafür kein Prozess existieren wird.

Wenn der Wagen zollfrei als Übersiedlungsgut nach Deutschland gebracht wurde muss der Wagen 6 Monate im eigenen Besitz bleiben. SInd das die "paar" Monate?

Typ1 wäre auch eine Einschränkung die ich nicht machen würde, der Preis müsste schon sehr sehr sehr gut sein damit ich die Risiken (Umbau für Tüv, Zulassung, Service/Garantie/Kulanzthemen, und und und) in Kauf nehmen würde.

190er fangen bei um die 18.000 EUR an, von Händlern - also mit Gewährleistung, mit langer Restgarantie auf den Akku. Da würde ich für einen US Import ganz ehrlich nur knapp 5stellig zahlen wollen.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Carnet / Navi / Radio bei Canada Ausführung

USER_AVATAR
  • Joerg_R
  • Beiträge: 108
  • Registriert: So 19. Feb 2017, 16:44
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Moin,
wichtig ist, dass Du ein Datenblatt (üblicherweise vom TÜV Nord, https://www.tuev-nord.de/de/unternehmen ... ttservice/ ) hast, mit dem Du dann beim lokalen TÜV bzw. DEKRA in den neuen Bundesländern eine Vollabnahme machen lassen kannst. Ohne Datenblatt wird das ganze deutlich aufwändiger und funktioniert nur noch für den Importeur des Fahrzeuges, Details gerne per PN. Danach bekommst Du dann von der lokalen Zulassungsbehörde eine Ausnahmegenehmigung nach §70 Abs 1 der STVZO. Hat bei meinem US Passat damals ca. 1000 € in Summe gekostet. Die wollten damals fast noch, dass ich die Höhenverstellung der Scheinwerfer nachrüste, das hat dann aber der Leiter des lokalen TÜV dann abmoderiert. Alle Scheinwerfer / Leuchten benötigen ein E- Zeichen. Ich habe damals für den US Passat deutsche Rücklichter besorgt und musste im Innenraum einen neuen Schalter für das Nebelschlusslicht verbauen und eine Ader vom Schalter zum Bordnetzsteuergerät ziehen und umcodieren. Ist machbar aber etwas Aufwand. Es gibt in Bremerhaven aber auch Firmen, die das komplett für einen machen.
Viele Grüße, Jörg
Erdgasfahrer seit 2001 - Egolf seit Juni 2017

Re: Carnet / Navi / Radio bei Canada Ausführung

USER_AVATAR
  • Joerg_R
  • Beiträge: 108
  • Registriert: So 19. Feb 2017, 16:44
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Nachtrag: Was bei meinem US Passat störte, war, dass das Radio im FM Bereich nur ungerade Frequenzen konnte, also beispielsweise 95,1 aber nicht 95,2. Des weiteren gab es eben kein DAB und kein AF Frequenzwechsel. Da konnte ich das Radio aber eben noch einfach ersetzen, das geht jetzt mit den Head Units nur noch schwer.
Erdgasfahrer seit 2001 - Egolf seit Juni 2017
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Golf - Infotainment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag