Lade(zeit)aufwand mit e-Golf 190 an öffentlichen Ladestationen

Re: Lade(zeit)aufwand mit e-Golf 190 an öffentlichen Ladestationen

menu
0cool1
    Beiträge: 903
    Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Mo 26. Aug 2019, 21:07
Also mein e-Golf braucht von 1-100% 5:55h. Wird also max. 6h sein, die man für eine Ladung brauchen wird.
Aber so leer fährt man den eh nicht.

Pauschal kann man sagen, dass man in einer Stunde an Typ2 mit 3.6 kW 15% nachlädt.

Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Anzeige

Re: Lade(zeit)aufwand mit e-Golf 190 an öffentlichen Ladestationen

menu
Benutzeravatar
folder Do 29. Aug 2019, 21:37
Zusätzlich zu den anderen Antworten hier mein Senf (hab ja auch nen 190er).
Vienna hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 15:44
Hallo,
wie sieht es bezüglich dem Laden mit dem Zeitaufwand bzw. überhaupt mit dem Aufwand aus beim e-Golf 190, wenn man ausschließlich öffentlich lädt?
Soweit ich weiß, kann er keine 11kW laden, sondern maximal 3,xkW?
Wie alltagstauglich ist das, wenn man zuhause keine Lademöglichkeit hat?
Ich fahre so im Schnitt 150km/Woche, lässt sich das schaffen, wenn man immer mal 0,5-2h beim Sport/Einkaufen etc. lädt? Lohnt sich das? Weil mehrere Stunden pro Woche verlieren zum Laden, wäre es mir einfach nicht wert auf der Suche nach einem möglichst preisgünstigen e-Auto.
Hat da jemand Erfahrungswerte die er/sie mit mir teilen kann? :)
AC anstecken lohnt nur, wenn man mind. 1h irgendwo rumsteht, also Kinobesuch oder sowas. Ich hab das bisher nur sehr selten gemacht (Freizeitpark, Museum, Freizeitbad), ansonsten lade ich immer DC wenn ich unterwegs bin. Da ist der 190er schon recht flott. Von 20% auf 80% dauerts ungefähr 20min (Ausnahme im Winter wenn der Akku durchgekühlt ist, dann gehts nur mit halber Geschwindigkeit) bei ner 50kW Station. Das ist ein normaler Einkauf bei Aldi oder Lidl (z.B.).

Wenn man eh nur 150km pro Woche fährt, dann reichen 2 kurze Ladestopps (ca. 10-15min) an CCS die Woche, ich glaub das kann man investieren. Im Winter schafft er aber die 150km nicht. Bei mir sinds je nach Wetter und Temperatur 100-120km. Allerdings fahre ich nur Stadt/Landstraße. Mit Autobahnanteil (sofern man schneller als 100km/h fahren darf) sinkt die Reichweite nochmal.

Da ich inzwischen 2 kostenlose Lader auf meiner Strecke hab (Aldi + Lidl) lade ich natürlich da bevorzugt, wobei der Aldi-Lader inzwischen dauerbelegt ist und auch nur ein einzelner Stellplatz dafür ausgewiesen ist. Der Lidl-Lader ist recht neu und abseits und war die letzten Wochen immer frei. Mal gespannt wie lange das so bleibt.
0cool1 hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 21:07
Also mein e-Golf braucht von 1-100% 5:55h. Wird also max. 6h sein, die man für eine Ladung brauchen wird.
Meiner zeigt etwa 6:30h an wenn er "ganz leer" ist (ich war bisher nur einmal bei gut 5%). Habe aber nicht daneben gestanden und gewartet ob das stimmt. ;)
seit 05/2018: e-Golf (190) + KEBA P30 (22kW) Wallbox --- seit 2012: 8,3 kWp PV
Verbrauch ab Zähler: Bild
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „e-Golf - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag