Laufleistung Elektromotor

Alle Themen rund um Elektromotoren

Laufleistung Elektromotor

menu
Odin
    Beiträge: 9
    Registriert: Sa 6. Okt 2012, 16:42
folder Mi 10. Okt 2012, 19:56
Was kann man über die Laufleistung eines Elektromotors (in Kilometern) eigentlich sagen?
Ist der Verschleiß (sofern es ihn gibt) ähnlich wie bei einem Verbrennungsmotor?
Es gibt doch sicher auch darüber einen Test oder?
Anzeige

Re: Laufleistung Elektromotor

menu
Benutzeravatar
folder Mi 10. Okt 2012, 20:39
Spannende Frage!
Offizieller Elektroautoguru des T-magazin :-P

Re: Laufleistung Elektromotor

menu
Jogi
    Beiträge: 3709
    Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22
    Wohnort: Ba-Wü, D
    Danke erhalten: 13 Mal
folder Mi 10. Okt 2012, 22:11
Bürstenlose Motoren brauchen, wenn sie elektrisch und thermisch nicht überlastet werden, höchstens mal 'n neuen Satz Lager.

Und selbst wenn die Iso-Lackschicht auf einer Wicklung mal durchbrutzelt, soo teuer ist eine Überholung samt komplett neuer Wicklungen nicht...
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.

Re: Laufleistung Elektromotor

menu
Guy
    Beiträge: 3625
    Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52
    Danke erhalten: 91 Mal
Administrator
folder Do 11. Okt 2012, 10:07
Analog zum Verbrenner, wird das von der Auslegung und Art der Nutzung abhängen.

Elektromotoren, die auf eine hohe Leistungsdichte optimiert sind, werden eher Probleme mit lokaler Überhitzung (Schäden an der Isolation der Wicklung) haben als konservativ ausgelegte Motoren. Sehr lange Steigungen oder Fahrten bei hoher Geschwindigkeit und das sehr regelmäßig, führen eher zu Defekten als Fahrten im unteren Leistungsbereich.

Generell kann man jedoch von deutlich höheren Laufleistungen ausgehen als bei Verbrennungsmotoren. Wie bereits von Jogi geschrieben, sind die Lager die einzigen Verschleißteile.

Re: Laufleistung Elektromotor

menu
Benutzeravatar
    STEN
    Beiträge: 2900
    Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
    Wohnort: 90763 Fürth, DE
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Do 11. Okt 2012, 15:18
.. und wie man am Schaubild des komplett aufgebauten Motors samt Leistungselektronik erkennen konnte, sind
alle Komponenten an einen Wasserkühlungskreislauf angeschlossen.

Ich bin beruhigt, solange alle elektronischen Komponenten mit T<60°C betrieben werden können.
So würde einem langen Leben der Steuerung fast nichts im Wege stehen. 10-15 Jahre sollten dann ganz
locker drin sein.
Es ist nie falsch das richtige zu tun.

Re: Laufleistung Elektromotor

menu
bernd schlueter
    Beiträge: 43
    Registriert: Mi 12. Dez 2012, 11:15
    Wohnort: Krefeld
folder Mi 12. Dez 2012, 12:04
Eigentlich sollten Induktionsmotoren ewig halten. Die sind allerdings für Kleinstautos wie Twikes eigentlich ungeeignet. Das Twike hat einen Induktionsmotor. Etwas umgebaut, höhere Drehzahl.
Für Synchronmotoren gilt Ähnliches, wenn die Magnete gut verklebt sind.

Kohlen verschleißen teilweise recht schnell. Dann auch der Motor, wenn man das nicht bemerkt. Statt der Kohle kann auch ein mehrere cm langer Lichtbogen das Fahrzeug vorantreiben und ganz schnell den Motor zerstören, ohne dass es bemerkt wird.

Re: Laufleistung Elektromotor

menu
Benutzeravatar
    Desti
    Beiträge: 397
    Registriert: Do 23. Aug 2012, 02:31
folder Sa 15. Dez 2012, 19:59
In der Industrie werden starke Elektromotoren überall eingesetz, häufig sogar im 24/7 Betrieb, z.B. Pumpen, Förderbänder ect. Die kommen häufig auf Betriebszeiten, die nichtmals Oldtimer Autos zusammenbekommen.

Re: Laufleistung Elektromotor

menu
Guy
    Beiträge: 3625
    Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52
    Danke erhalten: 91 Mal
Administrator
folder So 16. Dez 2012, 14:08
Prinzipiell ja. Die Belastungen im stationären 24/7 Betrieb sind jedoch etwas anders als bei einem E-Autos, bei dem sich die Belastungen und Umgebungstemperaturen permanent ändern.

Bis auf die Lager sollte da eigentlich nichts verschleißen. Hat jemand von euch Zahlen, wann diese laut Service bei den aktuellen Modellen ausgetauscht werden?

Guy

Re: Laufleistung Elektromotor

menu
Benutzeravatar
    Desti
    Beiträge: 397
    Registriert: Do 23. Aug 2012, 02:31
folder Mo 17. Dez 2012, 16:03
Wieso sollte ein Austausch der Lager vorgesehen sein?

In der Regel tauscht man eh gleich den ganzen Elektromotor und sendet ihn dann zum Refurbishment zum Hersteller zurück.

Beim Leaf z.B. ist der Motor jedoch bereits so stark in den Antriebsblock integriert, den kann man gar nicht mehr als einzelnes Teil austauschen.

Re: Laufleistung Elektromotor

menu
Guy
    Beiträge: 3625
    Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52
    Danke erhalten: 91 Mal
Administrator
folder Mo 17. Dez 2012, 16:27
Ob die neuen Lager jetzt einzeln ausgetauscht werden oder mit einem Austauschmotor kommen, ist doch letztendlich egal. Wobei ein kompletter Motorwechsel nur für einen Lagertausch doch etwas übertrieben wäre.

Mir ging es eher um den Kilometerstand, bei dem dies vorgesehen ist.

Guy
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektromotor“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag