Getriebe in EV?

Alle Themen rund um Elektromotoren

Getriebe in EV?

menu
Benutzeravatar
    Ollinord
    Beiträge: 1092
    Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
    Wohnort: Schleswig-Holstein
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Di 23. Jun 2015, 11:44
Ich habe mir in letzter Zeit schon öfter die Frage gestellt, warum es in Ev´s keine Getriebe mit 2-3 Gängen gibt. Es wurde ja klargestellt, das der E-Motor ab einer gewissen Drehzahl unwirtschaftlicher läuft, warum auch auf Autobahnen mit höherer Geschwindigkeit dann auch so viel verbraucht wird.

Wenn nun ein zweistufen Getriebe diese Drehzahl reduziert..... Warum wird das nicht gemacht?

An den Kosten kann es doch nicht liegen, wer weiß mehr?
Dreimal weiß: Smart Cabrio ED / Model S 90D / B250e
Anzeige

Re: Getriebe in EV?

menu
Benutzeravatar
    m.k
    Beiträge: 978
    Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
    Wohnort: Salzburg
folder Di 23. Jun 2015, 11:54
Naja ich schätze definitiv aus Kostengründen. Beim Roadster sollte ursprünglich ein mehrstufiges Getriebe rein, war durch das hohe Drehmoment des Elektromotors überfordert. Ein massiveres wäre noch teurer gewesen, und eine unbedingte Notwendigkeit gibt es ja nicht (der Elektromotor deckt den Geschwindigkeitsbereich ab.)

Tesla umgeht die Getriebesache inzwischen mit Dual Motor, die Motoren sind jeweils für verschiedene Geschwindigkeiten optimiert.

Ausserdem glaub ich, dass da nicht viel drinnen ist, Hohe Geschwindigkeiten erfordern einfach sauviel Leistung, und bei nem EV merkt man es nur mehr, weil die Motoren bei niedrigen Geschwindigkeiten einfach so effizient sind :D

Re: Getriebe in EV?

menu
Benutzeravatar
folder Di 23. Jun 2015, 11:58
Es geht halt auch ohne. Ist zwar nicht optimal, aber einfacher.
Und das Getriebe müsste wohl auch ein automatisches sein, damit die Kunden das akzeptieren würden. Ist dann schon wieder mehr Aufwand wo die e-Autos eh schon ein Kostenproblem haben.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Getriebe in EV?

menu
Benutzeravatar
    phil_strom
    Beiträge: 36
    Registriert: Mi 12. Mär 2014, 13:01
folder Di 23. Jun 2015, 12:02
IIRC ist aber auch der Verlust durch das fehlende Getriebe ungleich geringer als der durch den zunehmenden Luftwiderstand....

Re: Getriebe in EV?

menu
Cavaron
    Beiträge: 1556
    Registriert: Mi 4. Jul 2012, 16:45
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Di 23. Jun 2015, 12:45
Ich schätze auch, dass andere Hersteller den Weg von Tesla gehen werden und statt einem Getriebe lieber zwei E-Motoren einbauen. Einen optimiert auf hohe und einen auf normale Geschwindigkeit.

Aber es wäre so rein informativ mal schön zu wissen, was man durch mehrere Gänge sparen kann. Soweit ich weis, hat fast jeder Umbau (z.B. von Lorey Maschinenbau) noch eine Schaltung drinnen. Ist jemand im Forum der ein derartiges Auto besitzt und was über die Änderung im Energieverbrauch (z.B. 100 km/h im 3. oder im 5. Gang) sagen kann?

Re: Getriebe in EV?

menu
Benutzeravatar
folder Di 23. Jun 2015, 12:48
Aus einem Elektroauto heutigen Zuschnitts (Ausnahme Tesla) wird auch mit mehrstufigem Getriebe kein Autobahnrenner. Der Geschwindigkeitsbereich, der mit dem Einganggetriebe abgedeckt wird, ist auch gleichzeitig der, der mit den Batteriegrößen noch sinnvoll fahrbar ist. Mit größeren Batterien kann dann auch der Motor größer werden, so dass er bis 130km/h noch effizient arbeitet. Schneller fahren nur die Deutschen - und für die entwickelt niemand ein extra Automatikgetriebe. Und selbst die Teslas sind hier eher mit 130 unterwegs.
"Area man who cannot deny committing securities fraud would like to sell you a money printing machine along with a robotaxi." @ContrarianShort auf Twitter

Re: Getriebe in EV?

menu
Benutzeravatar
folder Di 23. Jun 2015, 13:15
phil_strom hat geschrieben:IIRC ist aber auch der Verlust durch das fehlende Getriebe ungleich geringer als der durch den zunehmenden Luftwiderstand....
Das Getriebe fehlt nicht. Auch Elektroautos haben Getriebe. Nur halt keine schaltbaren.
TeeKay hat geschrieben:Mit größeren Batterien kann dann auch der Motor größer werden, so dass er bis 130km/h noch effizient arbeitet. Schneller fahren nur die Deutschen - und für die entwickelt niemand ein extra Automatikgetriebe. Und selbst die Teslas sind hier eher mit 130 unterwegs.
Das ist auch noch so ein Punkt. Wenn bei uns dann auch noch die Max-Geschwindigkeit kommt, sinkt das Potential halt weiter.
Wobei der 96km/h Knick beim Zoe schon doof ist. Effizient zumindest 110 fahren zu können, wäre schon nett.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Getriebe in EV?

menu
Benutzeravatar
    Ollinord
    Beiträge: 1092
    Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
    Wohnort: Schleswig-Holstein
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Di 23. Jun 2015, 13:24
Cavaron hat geschrieben:Ist jemand im Forum der ein derartiges Auto besitzt und was über die Änderung im Energieverbrauch (z.B. 100 km/h im 3. oder im 5. Gang) sagen kann?
Aber die Golf-Passat GTE und Audi etron fahren doch mit dem normalen Getriebe oder nicht?
Dreimal weiß: Smart Cabrio ED / Model S 90D / B250e

Re: Getriebe in EV?

menu
Benutzeravatar
    Spüli
    Beiträge: 3137
    Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
    Wohnort: Gifhorn
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 62 Mal
folder Di 23. Jun 2015, 13:34
Die VAG-Hybride haben sogar eine schöne Sonderform (DSG) eingebaut. Komplizierter geht es kaum.
Gruß Ingo

Re: Getriebe in EV?

menu
Benutzeravatar
folder Di 23. Jun 2015, 13:37
Spüli hat geschrieben:Die VAG-Hybride haben sogar eine schöne Sonderform (DSG) eingebaut. Komplizierter geht es kaum.
Ja schon. Ist aber ja nur, weil sie es schon im Regal hatten und für den TSI brauchen.
Ist technisch ja auch nicht schlecht. Weniger Verluste als ein Drehmomentwandler einer herkömmlichen Automatik und mit den vielen Gängen kommt man auch gut auf effiziente Drehzahlen.
Kostet halt nur und ist auch viel Technik, die kaputt gehen kann.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektromotor“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag