Wie fährt man einen eMotor besonders effizient?

Alle Themen rund um Elektromotoren

Wie fährt man einen eMotor besonders effizient?

USER_AVATAR
  • funbrake
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Mi 20. Mai 2020, 12:20
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
read
Vom Verbrennungsmotor weiß ich, dass er besonders unter Last und in niedrigen Drehzahlbereichen besonders sparsam zu betreiben ist.

Wie jedoch sieht es bei Elektromotoren aus? Klar, ein Getriebe fehlt und somit auch die Wahl einen niedrigeren Drehzahlbereich zu wählen.
Bleibt also nur noch die Frage: Wie beschleunige ich möglichst sparsam? Schleichend Anfahren oder Strompedal wie beim Verbrenner dreiviertel durchtreten? Immerhin begrenzen die ganzen Eco/Eco+ Modi in den eAutos ja auch die Leistung.
Oder wäre gar Hypermiling sinnvoll (also stark beschleunigend Gas geben um dann im Segelmodus langsamer zu werden bis man wieder stark beschleunigend Gas gibt)?

Das beste Diagram, dass ich finden konnte ist folgendes:
Bild
Quelle: https://www.greenoptimistic.com/electric-cars-gears/
VW e-Up! United - Bestellt KW 14, Lieferdatum KW 39 (2020) (=6,5 Monate)
Anzeige

Re: Wie fährt man einen eMotor besonders effizient?

Eguy
  • Beiträge: 58
  • Registriert: Mi 22. Jan 2020, 22:33
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Wie du da schon richtig rausgesucht hast ist der kombinierte Wirkungsgrad Motor + Umrichter interessant.
Auch für den Elektro würde ich allgemein mal sagen, zügig beschleunigen und konstante geschwindigkeiten fahren. Vll Gas nicht 3/4 auf, sondern nur 1/2 oder weniger, das dürfte bei den meisten zügig genüg sein (->siehe efficiency map)
Hypermiling in Form von stark beschleunigen und dann "segeln" halte ich für nicht sinnvoll. Beim Verbrennen funktioniert diese Technik, da man den Motor (der viel reibungsverluste hat) abkoppeln kann. Beim E-Motor gibt es nur sehr kleine Reibungsverluste in den Lagern, diese entstehen aber auch beim Segeln.
Selbst wenn der Fahrmotor eine Asynchronmaschine ist, welche keinerlei elektrische Verluste macht beim Segeln, wird man die zusätzlichen Verluste die man sich beim starken Beschleunigen einholt wohl kaum wieder wett machen können. Denn Strom fliesst abhängig von der verwendeten Halbleitertechnologie min. linear bzw. bei SiC MOSFET Umrichter nahezu quadratisch in die Verlustleistungsrechnung mit ein. Wobei die SiC MOSFETs derzeit den besten Teillastwirkungsgrad hergeben.
Zumal beim vollgas Fahren der Wirkungsgrad auch darunter leidet, dass evtl "tricks" wie Übermodulation im Umrichter genutzt werden um die Leistung überhaupt zu erreichen. Das steigert zwar die erreichbare Leistung, aber reduziert den Wirkungsgrad.

Re: Wie fährt man einen eMotor besonders effizient?

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2174
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 405 Mal
read
Mit dem Diagramm hast Du die Frage ja bereits beantwortet. Etwa 1/3 des maximalen Drehmoments nutzen oder 1/3 der maximalen Leistung was zwischen 30 und 100 km/h wohl hinkommt. Wenn ich meinen Ioniq mit dem Tempomaten beschleunigen lasse nutzt er genau diesen Bereich. Er beschleunigt immer mit gut 30 kW, also 1/3 der Maximalleistung, die ab etwa 30 km/h abgerufen werden kann.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Wie fährt man einen eMotor besonders effizient?

Meinereiner
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mi 15. Jul 2020, 11:25
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Im Diagramm siehtst man es doch:
Den Motor "effizient fahren" zu wollen macht keinen merklichen Unterschied. Weil ob man mit 87% oder 92% Wirkungsgrad beschleunigt, macht nur 5% Mehrverbrauch, und das nur von einem sehr kleinen Teil des Stromes (eben nur bei Beschleunigung). Was de große Menge Energie frisst ist Roll- und Luftwiderstand und Bremsen (nicht regenerativ).

Zum Effizient fahren bem E-Auto muss man woanders ansetzen:
Rekupieren statt bremsen (Vorausschauende Fahrweise), höherer Reifendruck, geringere Geschwindigkeit, Fahrstrecke günstig wählen.

Fahrstrecke ist der größte Punkt. Ich spare beim in die Arbeit fahren mit der "landschaftlich schönen" Strecke 20% Strom. Die gleiche Strecke braucht beim Verbrenner aber mehr. Da ist eine Steigung mit 24% drin, und 300hm.

Re: Wie fährt man einen eMotor besonders effizient?

USER_AVATAR
  • funbrake
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Mi 20. Mai 2020, 12:20
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
read
Ist es nicht irrwitzig, dass bei e-Autos die sparsamen Öko-Fahrmodi die Leistung beschneiden und somit den User zwingen, im uneffektiveren Bereich zu beschleunigen? :-D Daher kam meine eigentliche Frage
VW e-Up! United - Bestellt KW 14, Lieferdatum KW 39 (2020) (=6,5 Monate)

Re: Wie fährt man einen eMotor besonders effizient?

Helfried
read
Nein, weil relevant für den Verbrauch ist die Fahrgeschwindigkeit, kaum die Beschleunigung.
Der Antriebsstrang ist in allen Bereichen effizient genug, dass hohe oder niedrige Drehzahlen nicht zu übermäßiger Ineffizienz führen. Der Luftwiderstand steigt halt stark bei hoher Drehzahl.

Re: Wie fährt man einen eMotor besonders effizient?

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2174
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 405 Mal
read
... und wie bereits gesagt:
wer stark beschleunigt fährt länger schnell, wer später bremst fährt länger schnell. Schnell = viel Stromverbrauch.

Ganz einfach.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Wie fährt man einen eMotor besonders effizient?

Eguy
  • Beiträge: 58
  • Registriert: Mi 22. Jan 2020, 22:33
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Die efficency map sagt ja, dass vollgas beschleunigen nicht effizient ist, sondern mit irgendwas darunter (so bei halbgas) ist der Wirkungsgrad grösser. Daher macht es Sinn die Leistung zu limitieren. Ausserdem wirst du beim Vollgasbeschleunigen noch andere Effekte haben wie z.b. Schlupf an den Reifen. Der Wirkungsgrad des restlichen Antriebsstranges (Getriebe, Differenzial) sind ja hier nicht mit berücksichtigt.

Re: Wie fährt man einen eMotor besonders effizient?

USER_AVATAR
read
Nur auf das Diagramm zu achten ist beim BEV nicht korrekt. Hohe Entnahmeströme erzeugen hohen Verluste in Batterie und Leitungen.
VW Passat Variant GTE 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (10/16 - 04/19)
VW Passat Variant GTE 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW Facelift (02/20 - )

Re: Wie fährt man einen eMotor besonders effizient?

Helfried
read
Trotzdem zählt fast nur die Geschwindigkeit. Wenn du in der Stadt wie ein Irrer herumprescht (mit bis zu 60 km/h), wirst du immer noch viel weniger Strom brauchen, als wenn man ganz brav und gleichmäßig auf der Autobahn 120 km/h fährt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektromotor“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag