WAVE 2015 - Größte E-Mobil-Ralley der Welt sucht Dich!

Treffen, Messen und andere Termine rund um die Elektromobilität

Re: WAVE 2015 - Größte E-Mobil-Ralley der Welt sucht Dich!

Beitragvon Volker.Berlin » So 17. Mai 2015, 20:07

Louis hat heute an die Teilnehmer der WAVE TROPHY folgenden Newsletter verschickt:

Lieber WAVEr,

hiermit sende ich euch ein Update nur zur Weltrekord-Parade, die am kommenden 23. Mai in Berlin-Tempelhof stattfindet beim Rennen der Formel E.

Aufruf: Fahrer gesucht!

Es stehen uns 150 E-Fahrzeuge von Multicity zur Verfügung, die wir kostenlos an die Parade bringen könnte. Dazu suchen wir noch Fahrer. Habt ihr Bekannte oder Freunde in Berlin, dann wäre ich euch sehr dankbar fürs Weitersagen! Alle Besitzer von Flinkster-, Multicity- oder Schweizer Mobility-Karten können diese Autos bewegen ohne sich vorher registrieren zu müssen, und Besitzer der Bahncard können sich kostenlos bei Flinkster registrieren lassen. Alle, die mit einem Multicity-Fahrzeug anreisen, erhalten von uns 40 Euro in Cash auf die Hand, als Kompensation für die Mietgebühr (die zwischen 15 und 40 Euro sein wird).

WAVE-Party & Briefing in Berlin am Abend des 23. Mai

Kurzfristig haben wir noch einen Saal erhalten für eine Party... alle Teilnehmer der WAVE TROPHY sind nach der Parade herzlich eingeladen zu einem WAVE-Get-Together, zum Feiern und Austauschen. Ort: http://www.universalhall.de (Gotzkowskystraße 22 / 10555 Berlin / Ecke Alt-Moabit), genau 7,4 km per Auto von Tempelhof entfernt. Parkmöglichkeiten in der Umgebung sind vorhanden, der Eintritt ist frei und typische Berliner Snacks werden zu günstigen Preisen angeboten.
Hier steht uns auch ein separater Raum für ein Briefing zur Verfügung, für alle Teilnehmer der WAVE TROPHY 2015, um die letzten Details zu klären.
Damit wir abschätzen können wie viele Personen an die Party kommen bitten wir um eine Anmeldung unter: http://doodle.com/hynr67dys6yc3qst#table

Freue mich aufs Treffen mit allen die dort sein werden!

Herzliche Grüsse,

Louis


Flyer Parade fahrer.jpg


Es scheint eng zu werden mit dem Weltrekord... Egal ob Ihr selbst dabei sein könnt oder nicht: Versucht bitte Freunde, Verwandte, und den Friseur Eurer Großmutter zu mobilisieren! Autos sind genug da, es ist doch wohl kaum vorstellbar, dass sich nicht genug Fahrer finden?!
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Anzeige

Re: WAVE 2015 - Größte E-Mobil-Ralley der Welt sucht Dich!

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Mai 2015, 13:40

Wäre doch toll, wenn der Weltrekord im Leitmarkt nicht zustande kommt. Gäbe es einen besseren Beweis dafür, wie wirkungslos das milliardenteure Wirken von NPE, Emo und Co. ist?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: WAVE 2015 - Größte E-Mobil-Ralley der Welt sucht Dich!

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 18. Mai 2015, 13:42

TeeKay hat geschrieben:
Wäre doch toll, wenn der Weltrekord im Leitmarkt nicht zustande kommt. Gäbe es einen besseren Beweis dafür, wie wirkungslos das milliardenteure Wirken von NPE, Emo und Co. ist?

Gegenfrage: Wieso gibt es eigentlich nicht längst einen Weltrekord aus Oslo mit über 1000 Fahrzeugen oder so?
Irgendwie scheint das eine nicht so viel mit dem anderen zu tun zu haben...
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: WAVE 2015 - Größte E-Mobil-Ralley der Welt sucht Dich!

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Mai 2015, 13:57

Weil man in Oslo keine Weltrekorde mit Alltäglichkeiten aufstellen will.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: WAVE 2015 - Größte E-Mobil-Ralley der Welt sucht Dich!

Beitragvon rolandk » Mo 18. Mai 2015, 17:37

Es gibt so Dinge, da hinterfrage ich bestimmte Konzepte gerne. Die Wave finde ich grundsätzlich interessant, dieses Formel-E Teil halte ich persönlich für Blödsinn.

Kurze Erläuterung warum: Renault schafft es innerhalb von 10 Monaten alles für die Formel-E zu machen (das ist ein Show-Event, nichts weiter), aber die bekommen es über Jahre nicht gebacken, dem Zoe eine Anhängerkupplung oder dem Kangoo einen etwas schnelleren Lader zu verpassen (technisch müsste das für die 'ne Kleinigkeit sein da min. 11kW hinein zu bekommen). Die Reichweitenvergrößerung des neuen Zoe mit gleichzeitiger Kastration des 43kW Schnellladers wird einzig und alleine dadurch realisiert, das mehr Energie von der Batterie freigegeben wird, also kein wirklicher Durchbruch. Und die Gerüchte das beim neuen Motor per Softwareupdate o.ä. die Leistung zukünftig schrittweise auf 43kW erhöht werden können sind reine Phantasieprodukte..... (Quelle: Renault).

Renault sollte mal seine Prioritäten prüfen.

Ok, ich schweife ab.

Die Formel-E findet auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof statt. Nur dort? Ich habe keine Ahnung (trotzdem erlaube ich mir hier meine Meinung) wie groß die Fahrzeuge sind. Aber für ein echtes Rennen (was ich übrigens für genauso sinnlos halte wie im Verbrennerbereich) ist Tempelhof nicht gerade groß. Mit Karts könnte es klappen. Wenn dazu dann noch die Besucher mit ihre Fahrzeugen kommen, wird es aber eng. Apropos "eng": Gibt es seitens der Veranstalter genügend Lademöglichkeiten? Ich habe die Lademöglichkeiten in Berlin in erster Linie dadurch kennen gelernt, das dort überall nur Carsharing-Fahrzeuge dran hängen. "Auswärtige" haben da echte Probleme.

Als was läßt man sich dort als E-Fahrer eigentlich "einkaufen"? Es ist schon interessant zu sehen, das hier anscheinend Gelder fliessen, damit man daran teilnimmt (OK, ist nur eine Kompensation). Und die Anderen bekommen eine Freikarte für 2 Personen. Ich habe oben bereits angedeutet, das ich "Rennen" für Unfug erachte, für das Geld sollte lieber die Ladeinfrastruktur verbessert werden.

Ich hatte anfangs tatsächlich damit geliebäugelt, nach Berlin zu kommen, um dabei zu sein um der Popularität der E-Mobilität einen Anstoß zu geben. Ich habe meine Meinung geändert.

Wenn ich jetzt im Hintergrund erfahre, wer denn alles davon profitiert, habe ich das Gefühl, alles richtig gemacht zu haben. Das ist ein ähnlicher Unfug wie die Fototermine vor Bürgermeistersäulen.

just my 2 cents....
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: WAVE 2015 - Größte E-Mobil-Ralley der Welt sucht Dich!

Beitragvon Eagle_86 » Mo 18. Mai 2015, 18:19

Roland,
es gibt Tatsächlich Leute, die daran Spaß haben ohne politisch zu denken. Niemand wird gezwungen, dort hin zu kommen, aber für die, die es interssiert ist es wohl den Hinweis wert (falls sie nicht schon die anderen 100 Posts dazu gelesen haben).

Die Formel E trägt mit Sicherheit dazu bei, die E-Mobilität populärer zu machen, vielleicht sogar mehr als weitere xx Ladesäulen.
Falls du tatsächlich wissen willst, wie diese Fahrzeuge aussehen und wie die Strecke dazu aussieht, kannst du dir hier Informationen holen:
http://www.fiaformulae.com/en/calendar/2015-berlin.aspx
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 563
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 19:42
Wohnort: Köln

Re: WAVE 2015 - Größte E-Mobil-Ralley der Welt sucht Dich!

Beitragvon PowerTower » Mo 18. Mai 2015, 18:21

Du klingst ganz schön verbittert bezüglich des Themas.

rolandk hat geschrieben:
warum: Renault schafft es innerhalb von 10 Monaten alles für die Formel-E zu machen (das ist ein Show-Event, nichts weiter)

Das ist nur aktuell ein Show-Event, weil es sich um Einheitstechnik handelt. Damit ist ab der zweiten Saison Schluss. Die Teams und Firmen die dahinter stehen, lernen schon jetzt von der Technik.

rolandk hat geschrieben:
aber die bekommen es über Jahre nicht gebacken, dem Zoe eine Anhängerkupplung oder dem Kangoo einen etwas schnelleren Lader zu verpassen (technisch müsste das für die 'ne Kleinigkeit sein da min. 11kW hinein zu bekommen).

Der Kangoo bekommt doch jetzt mit dem neuen Antrieb die 22 kW Ladung serienmäßig. Aber den Vorteil sieht man halt nicht, wenn alle nur auf dem einen Nachteil rumhacken.

rolandk hat geschrieben:
Die Reichweitenvergrößerung des neuen Zoe mit gleichzeitiger Kastration des 43kW Schnellladers wird einzig und alleine dadurch realisiert, das mehr Energie von der Batterie freigegeben wird

Das stimmt so nicht und das weißt du auch. Aus diesem Akku kann man nicht 14% mehr Reichweite rausholen, ohne ihn dauerhaft zu schädigen. Vergleiche doch einfach mal die Bilder vom alten und neuen Antrieb. Schon auf den ersten Blick sieht man, dass es keine langen Kupferkabel mehr zwischen Elektronik und Motor gibt, denn allein an dieser Stelle hat man massive Verluste. Nur eines von vielen Beispielen, wo man bezüglich Effizienz ansetzen kann. Dann noch Leistungshalbleiter usw. - es gibt noch genug zu optimieren. Zumal Renault bestätigt hat, dass der Motor effizienter ist und von mehr nutzbarer Akkukapazität keine Rede ist.

rolandk hat geschrieben:
Die Formel-E findet auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof statt. Nur dort? Ich habe keine Ahnung (trotzdem erlaube ich mir hier meine Meinung) wie groß die Fahrzeuge sind. Aber für ein echtes Rennen (was ich übrigens für genauso sinnlos halte wie im Verbrennerbereich) ist Tempelhof nicht gerade groß.

Das liegt aber an Berlin. Die Formel E wollte gern am Brandenburger Tor und der Straße des 17. Juni ihre Runden drehen und das hat auch bisher in jeder Stadt geklappt. Nur Berlin stellt sich quer und hat null Interesse daran und stellt die Formel E auf's Tempelhofer "Abstellgleis". Die Strecke wird ausreichend dimensioniert sein und mit 2,5 km Länge den bisher üblichen Kursen entsprechen.

rolandk hat geschrieben:
Apropos "eng": Gibt es seitens der Veranstalter genügend Lademöglichkeiten? Ich habe die Lademöglichkeiten in Berlin in erster Linie dadurch kennen gelernt, das dort überall nur Carsharing-Fahrzeuge dran hängen. "Auswärtige" haben da echte Probleme.

An dem Tag wird es keine Probleme mit Carsharing-Fahrzeugen geben, da ein Großteil ebenfalls in Tempelhof sein wird. Lademöglichkeiten vor Ort sind keine vorgesehen. Ich finde das auch schade, ist aber nunmal so. Ich hoffe irgend eine freie RWE oder TNM Lademöglichkeit zu finden, die nicht am anderen Ende der Stadt liegt.

Ansonsten kann ich TeeKay nur zustimmen. Ich wünsche mir zwar, dass der Weltrekord geknackt wird, aber andererseits klopfen sich dann alle Verhinderer noch auf die Schultern, wie gut sie doch die E-Mobilität voran gebracht haben. Niemand fragt danach, welchen Aufwand die Elektromobilisten dafür aufbringen mussten. So nach dem Motto: wer braucht schon Ladeinfrastruktur, ihr habt es doch alle nach Berlin geschafft.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4166
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: WAVE 2015 - Größte E-Mobil-Ralley der Welt sucht Dich!

Beitragvon rolandk » Mo 18. Mai 2015, 18:39

Ich habe kein Problem damit, das es diese Rennen gibt, und das es Leute gibt, die sich dafür interessieren.

Mir persönlich sagt es eben nicht zu, weil ich darin keinerlei Nutzwert sehe.

Wenn ich dann aber sehe, wer daran beteiligt ist (Danke für den Link Eagle_86), könnte ich kotzen. Seit fair, und macht den Leuten klar, das hier ganz klar kommerzielle Interessen an erster Stelle stehen. Und die Teilnehmer (E-Fahrer), die teilweise enorme Strecken auf sich nehmen und für 1 Stunde Teilnahme auch noch Bed'n'Breakfast dafür zahlen, werden mit einem symbolischen Lolly (wenn überhaupt) abgespeist.

Ich finde schon, das es einen Unterschied gibt, ob sich jemand privat in ein Thema hineinarbeitet (z.B. Treffen in Linz am letzten Wochenende) oder ob ganz klar der Kommerz an erster Stelle steht.

Wenn dann noch die Verhinderer (wie Du und Teekay es nennen) sich in den Fokus stellen, hört es eben für mich ganz auf....

Aber letztlich muß das jeder für sich selber entscheiden.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: WAVE 2015 - Größte E-Mobil-Ralley der Welt sucht Dich!

Beitragvon Volker.Berlin » Di 19. Mai 2015, 08:32

rolandk hat geschrieben:
Als was läßt man sich dort als E-Fahrer eigentlich "einkaufen"? Es ist schon interessant zu sehen, das hier anscheinend Gelder fliessen, damit man daran teilnimmt (OK, ist nur eine Kompensation). Und die Anderen bekommen eine Freikarte für 2 Personen.

Ich finde es interessant dass Du glaubst, ich würde mich "kaufen" lassen. Meine zwei Freikarten brauche ich übrigens nicht, wer noch welche haben möchte, bitte melden! Aber ich schweife ab... Ich nehme nicht nur an dem Event teil, sondern bemühe mich im Rahmen meiner Möglichkeiten intensiv darum, dass es ein Erfolg wird, indem ich helfe, weitere Teilnehmer zu mobilisieren. Unter anderem helfe ich mit, eine CHAdeMO-Brücke aus dem Westen der Republik nach Berlin zu bauen.

Hier sind meine Gründe dafür, in dieser Reihenfolge:
  1. Ich freue mich auf einen interessanten Tag mit meinen Kindern, mit Kollegen und mit Gleichg-e-sinnten.
  2. Ich unterstütze Louis Palmer. Er ist ein bisschen verrückt, und solche Leute brauchen wir: https://www.youtube.com/watch?v=WJWWxAvRdwM
  3. Ich möchte dazu beitragen, den Stand der Dinge in Sachen E-Mobilität ins Licht der Öffentlichkeit zu bringen.

rolandk hat geschrieben:
Apropos "eng": Gibt es seitens der Veranstalter genügend Lademöglichkeiten? Ich habe die Lademöglichkeiten in Berlin in erster Linie dadurch kennen gelernt, das dort überall nur Carsharing-Fahrzeuge dran hängen. "Auswärtige" haben da echte Probleme.

Dieses "Problem" löst sich gerade von selbst. Ob man das nun begrüßt oder doch eher bedauert, muss jeder für sich entscheiden.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: WAVE 2015 - Größte E-Mobil-Ralley der Welt sucht Dich!

Beitragvon Guy » Di 19. Mai 2015, 09:53

Die Motivation hinter solchen Aktionen ist doch ganz klar, selbstverständlich werden sich Veranstalter und Unterstützer im Nachhinein gegenseitig auf die Schulter klopfen und sich für das feiern lassen, was sie erreicht haben. Das war schon immer so und das wird auch hier so sein. Und dass dort auch Geld im Spiel ist, davon gehe ich mal schwer aus.

Ich persönlich bin kein großer Fan von politisch motivierten Veranstaltungen, werde jedoch trotzdem am Wochenende dabei sein und hoffe auf ein paar nette Gespräche, weitere Mitglieder kennenzulernen und ein interessantes Rennen. Wenn zwei der drei Punkte aufgehen, dann bin ich zufrieden.

Am Ende muss jedoch jeder für sich entscheiden, ob er Zeit und Geld für solche Aktion investieren möchte. Die Tendenz scheint ja schon recht klar zu sein, wenn sich lediglich um die 300 Privatleute in Deutschland finden, die mit ihrem eigenen Auto daran teilnehmen.

Ich fände es cool, wenn der Rekord gebrochen wird, das ist für mich jedoch nicht der ausschlaggebende Punkt, um ein interessantes Wochenende zu haben.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Veranstaltungen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste