Gross-Veranstaltungen geben nicht wieder wie es wirklich ist

Treffen, Messen und andere Termine rund um die Elektromobilität

Re: Gross-Veranstaltungen geben nicht wieder wie es wirklich

Beitragvon HubertB » Do 4. Feb 2016, 15:07

Wenn irgendwann mal viel mehr BEV herumfahren wird vielleicht die EU das Thema entdecken.
Dann gibt es eine Regulierung ähnlich wie bei den Mobilfunktarifen, mit Roaming und gedeckelten Preisen.
Ich fürchte nur das dauert noch 5-10 Jahre.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2113
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Re: Gross-Veranstaltungen geben nicht wieder wie es wirklich

Beitragvon stromer » Do 4. Feb 2016, 15:47

Solche Veranstaltungen sollen eigentlich zeigen was mit heutigen Fahrzeugen und der bestehenden Infrastruktur heute schon möglich ist. Was mich aber stört sind die 20.000 € teuren DC-Lader im Kofferraum mancher Fahrzeuge, die das Bild dann wieder völlig verfälschen.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2283
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Gross-Veranstaltungen geben nicht wieder wie es wirklich

Beitragvon 300bar » Do 4. Feb 2016, 16:27

Hallo Tom,

das Eruda Team "Kia Soul EV" braucht noch dringend Unterstützung. ;)
Das war letztes Jahr ein wirklich gute Veranstaltung.

kia-soul-ev/eruda-2016-t14498.html
http://www.eruda.de/teilnehmer/

Bis Ende März kostet die Anmeldung weiterhin nur 24,90 Eur.
http://www.eruda.de/wp-content/uploads/ ... erbung.pdf
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Gross-Veranstaltungen geben nicht wieder wie es wirklich

Beitragvon ^tom^ » Do 4. Feb 2016, 16:45

300bar hat geschrieben:
Hallo Tom,

das Eruda Team "Kia Soul EV" braucht noch dringend Unterstützung. ;)
Das war letztes Jahr ein wirklich gute Veranstaltung.

kia-soul-ev/eruda-2016-t14498.html
http://www.eruda.de/teilnehmer/

Bis Ende März kostet die Anmeldung weiterhin nur 24,90 Eur.
http://www.eruda.de/wp-content/uploads/ ... erbung.pdf


Du willst mich sicher auf den Arm nehmen?
Da komme ich doch ohne irgendeine XXX Ladekarte gar nicht hin oder ist die in der Anmeldung mit bei?
Höchstens nach Gundelfingen, da komme ich vielleicht. Mir wär ein Anlass in der Schweiz lieber, doch hier ist ja gar nichts los.

@thomasfm
Das ist doch wie der Name schon sagt ein ZOE Treffen und ......braucht es da nicht auch eine Ladekarte oder kann man bei Smatrics auch so laden?
Da steht "Zum Laden an den öffentlichen Ladestationen wird die SMATRICS Kundenkarte (RFID-Card) "
No go ich streike!
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1213
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Gross-Veranstaltungen geben nicht wieder wie es wirklich

Beitragvon 300bar » Do 4. Feb 2016, 17:32

^tom^ hat geschrieben:
Du willst mich sicher auf den Arm nehmen?

Ich weiß nicht wie schwer Du bist, deshalb bin ich da vorsichtig.... ;)

Angenommen Du kommst von Basel, fährst Du über Bregenz nach Fürstfeldbruck bequem mit Chademo.
Die einzige Karte die Du benötigst, ist eine TheNewMotion.
(Die hat doch sowieso jeder in der Tasche. wenn nicht kostenfrei bestellbar.)
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Gross-Veranstaltungen geben nicht wieder wie es wirklich

Beitragvon Guy » Do 4. Feb 2016, 17:33

Ich kenne nicht alle Großveranstaltungen, habe jedoch schon an ein paar teilgenommen.

Solche (professionell organisierten) Veranstaltungen haben eigentlich fast immer zwei Seiten:

Auf der einen Seite sind die Teilnehmer. Man verbringt Stunden / Tage mit ähnlich (im positivsten Sinn) 'bekloppten' Leuten, kann sich hemmungslos über die Elektromobilität austauschen und, wenn die Veranstaltung gut organisiert ist, hat man einfach eine gute Zeit. Unter diesen Teilnehmern sind oftmals auch (nicht wenige) Firmen, die sich durch diese Veranstaltung Publicity und neue Geschäftskontakte erhoffen. Und für dieses Paket bezahlt man einen entsprechenden Preis.

Womit man bei der zweiten Seite angekommen ist. Die Organisatoren machen das (meist) nicht nur zum Spaß, hier geht es also auch um Business. Eine Großveranstaltung oder Rallye zu organisieren und gut durchzuführen, dafür brauch man Geld und Personen, daher geht das auch völlig in Ordnung. Wenn das gut gemacht ist, tritt der Business-Part soweit in den Hintergrund, dass man dies als Teilnehmer - bis auf Werbung / Sponsoring - kaum bemerkt. Eine Großveranstaltung hat also auch den Zweck sich selbst zu erhalten.

Dazu gehört eben auch, die Elektromobilität möglichst positiv darzustellen, um für Teilnehmer, Sponsoren und Medien interessant zu sein. Diese Veranstaltungen sind weniger eine Demonstration des Ist-Standes, sondern Werbung (für sich selbst, Sponsoren und die E-Mobilität - häufig in dieser Reihenfolge) - und da lässt man die Probleme ja auch gerne außen vor.

Mit der Elektromobilität im Alltag hat das meist nur wenig zu tun. Die temporären Ladehalte werden direkt nach der Veranstaltung wieder abgebaut und, wie stromer sagt, sind nicht wenige mit Spezialequipment unterwegs. Und auch was die Publicity angeht, sieht das meist etwas mau aus. Freunde und Bekannte von mir, die der Elektromobilität gegenüber zwar aufgeschlossen sind, sich jedoch nicht täglich damit beschäftigen, haben weder von einem Weltrekord, noch von einer eRuda, eTourEurope, Silvretta oder Wave Notiz genommen. Das sind Spezialveranstaltungen für Personen mit speziellen Interessen, wie Oldtimer Rallyes.

Wer es nicht so mit Kommerz und Lobhudelei hat und es lieber bodenständig mag, der geht eben auf kleine, privat organisierte Treffen und erlebt dort vielleicht die etwas ehrlichere E-Mobilität. Auf der anderen Seite bieten Großveranstaltungen die etwas größere Bühne, E-Mobilität im Wettbewerbsumfeld, das Rundum-sorglos-Paket und andere Dinge.

Ob Großveranstaltungen etwas (politisch) bewirken? Bei zwei- oder dreistelligen Teilnehmerzahlen dürfte die Wirkung wohl eher gering sein, sie behindern die E-Mobilität jedoch mit Sicherheit auch nicht.

Auch wenn das jetzt vielleicht etwas kritisch klingt, jede Art von Veranstaltung hat ihren Platz. Einfach das herauspicken, worauf man Lust hat.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Gross-Veranstaltungen geben nicht wieder wie es wirklich

Beitragvon Soul EV » Do 4. Feb 2016, 18:00

stromer hat geschrieben:
Was mich aber stört sind die 20.000 € teuren DC-Lader im Kofferraum mancher Fahrzeuge, die das Bild dann wieder völlig verfälschen.


Dank der heutigen Ladeinfrasrtuktur sind solche Lader für manche unentbehrlich. Hat halt nicht jeder einen Zoe, welcher an allen Typ 2 22 KW-Säulen die volle Leistung schöpfen kann. Und Deutschland ist ja in manchen Gegenden eine Chademowüste. War ja an der Wave 2015.

Aber bei Tom geht es um etwas anderes. Ferien mit dem E-Mobil. Ob Kia oder i3. Momentan fast unmöglich. Ladekarten-Dschungel verhindern eine einfache Planung. Auch beim Routenplaner ist manche Strecke unmöglich. Wie komme ich von der Schweiz nach Portugal. Ob Chademo oder CCS. Wieviele Schnarchladungen muss ich in Kauf nehmen und wieviele Ladekarten brauche Ich? Ohne DC-Lader im Kofferraum nicht machbar. Dann aber auch nur mit Bettelei bei den Industriebetrieben. Will man sich das antun. Ferien sehen anderst aus.
Gruss Joe

20.09.2009 bis 02.07.2015 Zebra Twingo
23.03.2012 bis 03.02.2015 Opel Ampera
10.09.2013 I-Miev 1
23.04.2015 Soul EV
10.07.2015 I-Miev 2
Benutzeravatar
Soul EV
 
Beiträge: 359
Registriert: Di 20. Jan 2015, 22:49

Re: Gross-Veranstaltungen geben nicht wieder wie es wirklich

Beitragvon Tho » Do 4. Feb 2016, 18:09

Gerade das macht die Ferien für mich spannend, eines der letzten echten Abenteuer in unserer zivilisierten Welt. :mrgreen:
Vernrennerfahren ist langweilig geworden, auch wenn er 260 läuft.

Für mich sind nicht nur die Großveranstaltung und die dadurch zahllos entstanden Kontakte interessant, sondern auch die An- und Abreise zu selbigen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5619
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Gross-Veranstaltungen geben nicht wieder wie es wirklich

Beitragvon E_souli » Do 4. Feb 2016, 18:27

Man kann, muss und sollte alles ein wenig entspannter und deferenzierter sehen.

Ich fahre jetzt über 60000 km elektrisch, 42500 km in 11 Monaten mit unserem KIA Soul EV.
Ich fahre auch nur noch zu Veranstaltungen, die mir Spass machen, die mir nicht zwingend (Lade)Stress unterwegs bringen, wenns Wetter einigermassen ist und wenn ich VOR ORT laden kann, weil ich muss.

Veranstaltungen über Nacht oder gar mehrere Tagemach ich nimmer - es sei denn privat ne Urlaubstour.

Wir haben hier den LXUS, dann GE gut, viel und ordentlich planen zu können. Ohne dieses wäre ich sicher heute wieder mit einem Verbrenner unterwegs - da bin ich sicher !

Urlaub geht (meistens). Ich hab etliche Touren über hunderte Kilometer hinter mir und vom Gefühl wird es langsam aber stetig besser von der Ladestruktur. Ich habe ja auch oft genug meine Touren hier praktisch live beschrieben und mich von unterwegs gemeldet.

JEDER hat eigene Vorstellungen, Wünsche, Nervenkostüm und die meisten machen sich zu viel DRUCK. Ich nicht mehr.
Was ist das ist und ist nicht zu ändern.

Es ist nicht optimal und es wird JAHRE dauern bis man das auch nur ansatzweise behaupten wird können.

Grossveranstaltungen und Grossveranstaltungen sind ein grosser Unterschied.
Privat organisierte sind effektiver, als der kommerzielle Mist den ich auch schon erlebt habe.
Deswegen entscheide ich immer für mich: Yes oder No
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Gross-Veranstaltungen geben nicht wieder wie es wirklich

Beitragvon thomasfm » Fr 5. Feb 2016, 18:07

^tom^ hat geschrieben:
300bar hat geschrieben:
Hallo Tom,

das Eruda Team "Kia Soul EV" braucht noch dringend Unterstützung. ;)
Das war letztes Jahr ein wirklich gute Veranstaltung.

kia-soul-ev/eruda-2016-t14498.html
http://www.eruda.de/teilnehmer/

Bis Ende März kostet die Anmeldung weiterhin nur 24,90 Eur.
http://www.eruda.de/wp-content/uploads/ ... erbung.pdf


Du willst mich sicher auf den Arm nehmen?
Da komme ich doch ohne irgendeine XXX Ladekarte gar nicht hin oder ist die in der Anmeldung mit bei?
Höchstens nach Gundelfingen, da komme ich vielleicht. Mir wär ein Anlass in der Schweiz lieber, doch hier ist ja gar nichts los.

@thomasfm
Das ist doch wie der Name schon sagt ein ZOE Treffen und ......braucht es da nicht auch eine Ladekarte oder kann man bei Smatrics auch so laden?
Da steht "Zum Laden an den öffentlichen Ladestationen wird die SMATRICS Kundenkarte (RFID-Card) "
No go ich streike!


Hallo Tom, schau dir das noch mal an ;-) Ist definitiv NICHT nur für Zoe`s. Wir haben im Vorfeld schon allerlei Fahrzeuge in der Wörtherseegegend. Am Samstag kümmert sich der Zoe Club halt um diese Teilnehmerinnen. Es werden schon die ganze Woche die verschiedenten Marken anwesend sein und einen Kurzurlaub in Kärnten genießen. Am Sonntag gibt es dann den Remidemmi in Velden.
Was das Laden bei der Anreise betrifft, so werden wir es (wie auch schon 2015) wieder schaffen den Teilnehmerinnen kostenlose Lademöglichkeiten zu bekommen. Soll meinen du bekommst entweder ne Smatricskarte für diese Zeit zugesendet oder es sind an den Ladeplätzen welche hinterlegt. Das wird gerade noch abgesprochen und ist auch ein wenig abhängig von der Teilnehmerzahl. 2015 wurde sogar in Bayern kostenlos geladen, weil uns EWALD da geholfen hat.

Bezüglich Gewerbeabsichten will ich nicht viel sagen. Da bitte einfach die Teilnehmerinnen aus Graz und Linz fragen. Wir haben natürlich Unterstützung, die Gemeinde stellt uns zB kostenlos die Plätze und die Kelag kostenlos die etwa 40 Ladeplätze zur Verfügung, aber ohne das funktioniert es nicht. Dafür bekommen die aber Werbung für den Tourismus und scheinen halt im Netz und auf den Flyern auf ;-)

Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen gibt es bei uns KEINE Anmeldegebühren, die Kosten für Unterkunft und Verpflegung trägt jeder selber (auf der eRuda zb eh auch so). Und wenn alles gut geht bekommen wir wieder von der einen oder anderen Ecke einen Gutschein für's Abendessen oder so.
That's it, setzt dich an den PC, melde dich an und komm im Mai nach Kärnten. Wirst es ladetechnisch sicher schaffen und auch nicht bereuen :-)
ZOE Life 12/2014, mit "Extras" :-)
Organisation eines der geilsten Events im Jahr ;-) www.zoe-club-austria.at
Benutzeravatar
thomasfm
 
Beiträge: 744
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:24
Wohnort: 4901 Ottnang am Hausruck

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Veranstaltungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste