5.Hohenloher Energieabend am 7.9 um 18.00 mit der ENBW

Treffen, Messen und andere Termine rund um die Elektromobilität

5.Hohenloher Energieabend am 7.9 um 18.00 mit der ENBW

Beitragvon Schreibfauler » So 3. Sep 2017, 09:37

Hallo zusammen,
bei mir vor der Haustüre ist am Donnerstag 07.09.2017 um 18.00 diese Veranstaltung.
Elektromobilität

Erfahrungen, Wirtschaftlichkeit, Ladetechnik, Car-Sharing

 

 am Donnerstag, 7. September 2017 um 18:00 Uhr

im EnBW Regional AG Regionalzentrum Neckar-Franken, Meisterhausstraße 11, 74613 Öhringen

 

An diesem Abend erhalten Sie einen Einblick in den heutigen Stand der Technik. Was ist bereits in diesem Bereich möglich? Was ist sinnvoll? Welche Voraussetzungen sind für eine eigene Ladestation in meiner Garage notwendig? Wie geht die Entwicklung weiter?

 

Programm:

„E-Mobilität – Stand der Technik, Wirtschaftlichkeit, Zukunftsausblick“

Referent:  Hubert Maierhofer, Carmen e.V., Straubing

 

„Erfahrungen mit 50 E-Autos im Fuhrpark, Überblick Ladesäulen“

Referent: Tobias Sailer, EnBW, Stuttgart


Es traut sich jemand mal von der ENBW

 

„Elektro-Car-Sharing in Hohenlohe - Praxisbericht“

Referent: Dieter Volkert, Jukatan Umwelttechnik, Öhringen

 

„Fördermöglichkeiten von Elektro-Autos“

Referent: Manuel Döhler, Landratsamt Hohenlohekreis

 

Auf dem Veranstaltungsgelände besteht die Möglichkeit verschiedene Elektroautos sowie eine Ladestation zu begutachten. :evil: :evil: Zu Begutachtung ist echt richtig geschrieben.
Wieder mal die ENBW.
Für einen Erfahrungsaustausch stehen die jeweiligen Besitzer der Fahrzeuge zur Verfügung.

Wer hat Lust ??
Wir könnten uns ja am kostenlosen Lader in Neuenstein
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... sse-1/327/
um 17.15 treffen und dann gemeinsam nach Öhringen fahren.
Gruß
Schreibfauler
Bitte PN. an mich
Schreibfauler
 
Beiträge: 40
Registriert: So 25. Mai 2014, 17:27

Anzeige

Re: 5.Hohenloher Energieabend am 7.9 um 18.00 mit der ENBW

Beitragvon ECarmapf » So 3. Sep 2017, 11:48

Interessante Veranstaltung - wäre gerne mit dabei muss aber abends arbeiten
Youngtimer-Pedelec mit 36 Volt Werkzeugakku, Kalkhoff Pedelec,
ZOE Intense EZ 30.12.14 mit Eigenbau-Ladebox mobil bis 43kW
Benutzeravatar
ECarmapf
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 20:47
Wohnort: near STR

Re: 5.Hohenloher Energieabend am 7.9 um 18.00 mit der ENBW

Beitragvon Gerhard, OA » Sa 16. Sep 2017, 12:28

was wurde den berichtet, insbesondere von EnBW zu Ladesäulen?
Zoe 01.2015
Gerhard, OA
 
Beiträge: 208
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 19:31
Wohnort: Landkreis Würzburg

Re: 5.Hohenloher Energieabend am 7.9 um 18.00 mit der ENBW

Beitragvon Schreibfauler » So 17. Sep 2017, 10:09

Hallo zusammen,
Das war mal wieder eine Lobby Veranstaltung der ENBW.
Wenn das so weiter geht, sehe ich dass wir noch mehr Crowdfunding Boxen bauen sollten.
Aber die Netze BW gehören ja zur ENBW und lassen eine 43kw Selbstbau-Box ja nicht zu.

Hier kurz der Vortrag :

Erfahrungen mit 50 E-Autos im Fuhrpark, Überblick Ladesäulen“

Referent: Tobias Sailer, EnBW, Stuttgart

Ich konnte mich mit diesem vorab mehr oder weniger unterhalten.
Also laut Aussage von diesem liegt es nur an der ZOE und nicht an ihrem Netz
und mit welchem Ladezustand man hier anfängt zu laden.
Ich hatte ihm auch gesagt, dass ich schon an diversen französischen Ladesäulen mit 43 KW geladen habe und auch schon an diversen deutschen ABB Ladesäulen..
Es wurde mir auch mitgeteilt, dass sie diverse Säulen von Tank und Rast übernommen haben.Und so ein Verbindung vom Ruhrpott bis in den Süden anbieten können, wenn sie funktionieren.
Also meine Meinung 
Sie wollen nur CCS und Chademo unterstützen.
Und uns ZOE Fahrer nur verarschen. 
Auch wollen sie noch weitere subventionierte Ladesäulen aufstellen. 
Das regt mich so auf.
Gruß 
Schreibfauler
Schreibfauler
 
Beiträge: 40
Registriert: So 25. Mai 2014, 17:27


Zurück zu Veranstaltungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast