Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon teutocat » Sa 20. Sep 2014, 01:32

Noch einen Eindruck vom Rathausplatz.
Ich habe mit meinem Handy noch mehr Fotos gemacht, aber ich denke Amadeus und andere haben noch bessere.
Dateianhänge
HI_Rathaus_IMG_20140919_164236.jpg
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Anzeige

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon Spüli » Sa 20. Sep 2014, 08:35

Moin!
Da hatten wir ja gestern doch noch ganz schönes Wetterglück würde ich sagen. Die Wagenwäsche vom Vortag hatte sich schon auf der Anreise im Regen erledigt.
Habe dann aber noch eine wunderschöne Cabrio-Runde auf der Rücktour gemacht. Sicher das letzte mal in diesem Jahr bei >20°C.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Polizei. Die Jungs auf ihren Motorrädern mußten doch das eine oder andere Mal den Querverkehr von den Querstraßen auf die Wartepflicht hinweisen.

Sonst war das ganze je eher mittelmäßig organisiert. In der Ausstellungshalle selber haben sie die Standbetreuer gelangweilt, die Reden und Aufführungen im Saal waren auch eher einschläfernd. Die Ladetechnik war eher für Schuko-Fanatiker ausgelegt. Da wo die Privatfahrer waren, hat der FI wohl öfter mal die Hufe hoch gerissen.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2536
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon rolandk » Sa 20. Sep 2014, 11:47

abschleppen.jpg


@spark-ed .... und dann fuhren die nicht mal eigener Kraft weg.

Warum die Fahrzeuge da überhaupt vor dem Eingang standen ist auch nicht so klar. Denn der Platz vorne war dafür gedacht, das dort Fahrzeuge geladen werden sollten.
Und Fahrzeuge aus der näheren Umgebung sollten da gar nicht laden. Ich kann mich nicht daran entsinnen, einen mobile CCS-Lader gesehen zu haben (Chademo allerdings schon). Und die "Schnarchlader" sollten hinten auf dem Parkplatz ihre Energie bekommen (siehe Bilder von spüli).

Total nervig war die Dauerbeschallung von den Leuten mit den elektrischen Skateboards. Ich habe sowieso nicht verstanden, was die da wollten. Hat auch kaum jemanden interessiert.

Sehr spannend war eine Avaconladesäule (Ladetechnik war anscheinend identisch mit der EON-Wallbox) die über einen Schuko/CEE32 Adapter angeschlossen war. Laden Klappte daran aber auch nicht, wenn man den CEE-Stecker angeschlossen hat.

Letztlich waren anscheinend nur die privaten Ladeboxen funktionsfähig. Allerdings hat wohl niemand damit gerechnet, das richtige Autos auch richtigen Strom benötigen. Insgesamt standen gerade mal etwas über 200A zur Verfügung. Und ein Teil davon wurde für die Halle benötigt.

Im Forum hat sich dann auch gleich herausgestellt wohin der Weg wohl gehen soll: CCS. Typ2 und dann wohlmöglich mit 43kW will man nicht.
Und dann drängelt sich auch noch die Telekom auf den Markt. Alle Säulen hätten zwangsläufig RFID und die Telekom ist der Heilsbringer und stellt jetzt ein System vor um alles zu vereinen..... Wer's glaubt.... Nur noch ein Mitspieler, der Geld verdienen will mit einem Dienst, der sinnlos ist.
Kai hatte schon recht, als er forderte, das die Ladesäulen, wenn sie denn schon Geld haben wollen, mit EC-Karte abrechnen sollten. Bei Zigaretten-Automaten geht das ja auch. Nur die Telekom kann das nicht. Peinlich.

Und die Ladesäulenhersteller? Unter vorgehaltener Hand erfährt man, das man mit Ladesäulen kein Geld verdienen kann. Warum wundert mich das nicht? Was ist denn eine Ladesäule? Ein etwas besserer Schalter! Und dafür dann aufwärts von 1000,- Euro Geld verlangen (für das Geld bekommt man nichts... nicht mal AC 22kW).
Und CCS?

Man merkt doch sehr stark, wie verschiedene Marktteilnehmer versuchen ihre Claims abzustecken. Und das immer schön im Hintergrund, damit keiner was merkt.

Zur Veranstaltung selber.... gut, das war in erster Linie eine Veranstaltung für die Kommunen. Das sich im Forum dann tatsächlich ein paar Vertreter zur Verfügung gestellt haben, war schon mal etwas. Allerdings hatte das einen etwas faden Beigeschmack: "Ja Kinder, wir hören jetzt mal zu, was ihr zu sagen habt, aber die Entscheidungen machen die Eltern (Kommunen und Industrie) am Besten doch selbst untereinander aus."

Das habe ich dann bei einem kurzen Statement unten im Saal von der Bühne vernommen, als es darum ging, wie wichtig es denn wäre, an Bahnhöfen Ladestationen aufzustellen...
Hat man den Leuten nicht gesagt, das es mit zu den dümmsten Plätzen (neben Rathäusern) gehört, an Bahnhöfen Ladepunkte aufzustellen. Naja, da reicht dann auch Schnarchladung.
Denn wer frequentiert einen Bahnhof? Die Einwohner des Ortes, oder Einwohner die weniger als 50km davon entfernt wohnen. Und die könnnen mit einer Ladung dahin und wieder zurück. Und wenn tatsächlich jemand da lädt um dann mit dem Zug weg zu fahren? Wenn man Glück hat, kommt derjenige am Abend zurück, und nicht erst nach dem Wochenende.

Und der Konvoi?
Der Konvoi beim ersten Zoe Treffen in Österreich (von Graz nach Kaindorf) war besser organisiert. Gut, letztlich lief der Konvoi recht gut. Wir waren einer der letzten Fahrer. Roman, der die Videos hier Online gestellt hatte war noch hinter uns. Und die Tour dann quer durch die Stadt im Feierabendverkehr durchzuführen war keine besonders clevere Idee. Zumindest hat man der E-Mobilität damit eher eine Bärendienst erwiesen. Die meisten Autofahrer waren ziemlich angepisst das sie solange warten mußten um über eine Kreuzung zu kommen. Schaut euch die Videos von Roman an, da sieht man sehr schön wie lange der Konvoi gedauert hat.

Als wir dann in die Fußgängerzone gefahren sind, war die Reaktion etwas anders. Die Fußgänger waren verblüfft über die Ruhe. Und die ganzen Fahrzeuge vor dem Rathaus hatte auch schon was.

Mein Fazit:
Netter Versuch, auch mit Herzblut gemacht. Erst die vielen privaten Nutzer haben die Veranstaltung interessant gemacht. Man hätte mehr daraus machen können. Man hat gemerkt, das es eine Selbstdarstellung für die Kommunen war. Die Bevölkerung war nicht anwesend. Daran war in erster Linie aber auch der Termin Schuld. Wer hat denn Freitags Mittag Zeit?

Also, das nächste mal mehr Pressearbeit und die Bevölkerung mitnehmen und einen besseren Termin!

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon kai » Sa 20. Sep 2014, 17:32

Roland +1

Hier mein Vorschlag zum Emobilitätsgesetz:
elektroauto-foerderung/elektromobilitaetsgesetz-t4769-30.html#p122812

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon teutocat » So 21. Sep 2014, 02:49

rolandk hat geschrieben:
Ich kann mich nicht daran entsinnen, einen mobile CCS-Lader gesehen zu haben (Chademo allerdings schon).

Doch, e8energy hatte zwei EVTEC DC-Ladestationen ausgestellt. Die eine war für stationären Betrieb bestimmt und hatte CHAdeMO, CCS und Typ2. Die andere war mobil (sofern man das bei etwa 80 Kilo sagen kann, zumindest waren Rollen dran) und hatte CCS und Typ2. Die haben da auch zeitweise einen e-Up geladen.
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon Ihno » So 28. Sep 2014, 09:28

Die Ausfahrt war jedenfalls spitze ! Wir haben noch nie so viele EVs auf ein Mal gesehen.
...und sooo schön leise und gestankfrei !
Ich war auf jeden Fall froh, dass ich unsere mobile crOhm-Box dabei hatte. Als ich nach einer halben Stunde, am Rathausplatz, wieder voll war ( 22000W ), konnte ich noch einem eUp ein bisserl mehr Strom anbieten. Statt 2300W, 3700W...
Aber das ist schon "grausam" mit diesen Schnarchladern...
Ich kann zwar verstehen, dass VW, BWM & Co. nicht andauernd ein tolles, schweres Ladegerät, auf Lasten der Reichweite mit sich führen will, aber vielleicht sollten die mal bei der Zoe abgucken. Dort wird ja der Motor als Ladegleichrichter benutzt und somit braucht man den Ladegleichrichter nicht als Extragewicht mit einzurechnen. Natürlich ist das auch noch nicht die beste Lösung ( noch zu viel ( kostenlose ) Blindleistung, wenn man langsam läd ), aber ich denke, dass dies der richtige Ansatz ist.
Ladesäulen mit AC-DC Wandler sind einfach viel zu teuer... Eine normale Typ2 Säule dürfte wesentlich billiger als eine CCS usw. sein...
Gruß
Ihno

Zoe Life Arctic weiß seit 07/14, mobile crOhm Box BT
Ihno
 
Beiträge: 25
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 18:24

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon Spürmeise » So 28. Sep 2014, 10:05

Ihno hat geschrieben:
Dort wird ja der Motor als Ladegleichrichter benutzt

... und wenn man dann noch auf das Geräusch kreischender Kreide auf einer Tafel steht, um so besser:
Von den 74 Geräuschen am negativsten stuften die Teilnehmer das Geräusch eines Messers oder einer Gabel auf Glas ein. Dicht dahinter an dritter Stelle lag das berüchtigte Schnellladen eines ZOEs. :D
Spürmeise
 

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon Ihno » So 28. Sep 2014, 11:18

@Spürmeise
Wobei ich dieses Geräusch ( bestimmt über 15 KHz und damit nicht zu Deinem Beitrag passend ) bestimmt nicht mit Kreide vergleichen würde und ich das doch als :"Gejammer auf sehr hohem Niveau" einstufen würde !
Sicher kann man dieses Geräusch auch noch unhörbarer machen...
Das ist einer der Punkte, die noch verbesserungsgwürdig sind. Aber in einer Garage, oder am Straßenrand, wo geladen wird, geht dieses Geräusch eigentlich ab 1 Meter Entfernung im sonstigen Straßenlärm unter...
Gruß
Ihno

Zoe Life Arctic weiß seit 07/14, mobile crOhm Box BT
Ihno
 
Beiträge: 25
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 18:24

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Veranstaltungen Deutschland

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste