Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon energieingenieur » Mi 3. Sep 2014, 17:11

Die Metropolregion bringt nächste Woche noch einen Flyer raus mit Detailinfos für die anreisenden E-Fahrer.
Was ich schon vorab sagen kann: Um 12 Uhr wird es in der Industriehalle ein "User-Forum" geben. Dort kann jeder Anwesende private E-Fahrer dem Geschäftsführer der Metropolregion, Raimund Nowak, alle Fragen über die Metropolregion und Projekte stellen, die auf dem Herzen brennen. Z.B. Warum die Veranstaltung auf einem Wochentag liegt, wo die Ladestationen bleiben. Warum hier eine steht, dort aber nicht und wo das ganze Geld hingeflossen ist.

An der Halle werden massenweise Lademöglichkeiten zur Verfügung stehen. Eine Auflistung dazu wird es noch geben. Der Hauptkonvoi mit großem Polizeiaufgebot und Presse (inkl. TV-Sender) wird übrigens am Nachmittag stattfinden. Der Konvoi morgens ist eher just for fun. Wer also nicht gleich früh anreisen kann, verpasst nicht soviel. Wäre schön, wenn wir als private Fahrer spätestens ab 12 Uhr auf dem User-Forum große Präsenz zeigen könnten.

Derzeit gibt es ca. 150 Fahrzeuganmeldungen. Weitere Anmeldungen sind noch möglich und erwünscht. Es gibt auch einige Fahrzeuge, die noch einen Fahrer suchen. Wer also kein Fahrzeug hat, aber mitfahren möchte, darf sich ebenfalls bei der Metropolregion melden. Ggf. kann ein E-Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt werden.
energieingenieur
 
Beiträge: 1643
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon kai » So 7. Sep 2014, 20:11

Moin Leute,

Hab mich da jetzt auch angemeldet. Stoße in Nienburg dazu. 1 Tag Urlaub ist es mir wert.

Sagt mal wenn das so lange geht, ist da noch ein Sit In in einer Gaststätte/Pizzeria angesagt ? Oder fahren dann alle (nach Feierabend) wieder nach Hause ?

Sonst würde ich mich irgendwo einquartieren und wir können schön ein Pils heben oder so...

Habe schlappe 252 Kilometer einfache Anfahrt. Mal sehen ob das jemand interessiert das da auch Privatleute aus Schleswig Holstein mitmachen.

Aber nur die Schaufenster e-UPs usw. geht gar nicht. Was haben da die Kommunen eigentlich für bezahlt ? Weis das jemand ? Das sind ja schlappe 150 e-Ups die "mal so" vergeben wurden an Bürgermeister usw.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon energieingenieur » So 7. Sep 2014, 21:50

Hallo kai,

sehr schön, dass du vorbeikommst! Geplant ist ein Sit-in nicht, aber wenn du auch wieder mit der Truppe über Nienburg zurück fahren möchtest schlage ich vor, dass wir nach der Veranstaltung in Nienburg eine Ladepause und ein Sit-In in einem der Nienburger Bistros machen. Dann können die Fahrzeuge der Teilnehmer, die noch weiter nach Bremen/Oldenburg/Schwarmstedt bzw. Richtung Hamburg müssen in der Zeit gemütlich bei mir bzw. in der Stadt verteilt laden und wir was essen. Vll. lassen sich Roland und Carsten auch zu einer Übernachtung hinreißen... Dann können Sie über Nacht den Kangoo laden und am nächsten Tag gleich vollgeladen mitnehmen. Was hälst du davon? Ich hätte da sicher auch eine kleine Zimmerempfehlung für dich.

Was die Kommunen dafür bezahlt haben ist eine hervorragende Frage für das User-Forum ;-) Bitte stelle sie dort. Das läuft soweit ich weiß, alles über Leasingverträge.
energieingenieur
 
Beiträge: 1643
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon rolandk » So 7. Sep 2014, 23:16

Naja, wenn die Ladung für den Kangoo während des Treffens in Nienburg reicht um nach Bremen zu kommen, würden wir ihn gleich mitnehmen und nicht erst am Samstag abholen. Übernachten aber wohl eher nicht. Dafür ist Nienburg zu nah an der Heimatbasis.
Außerdem müssen wir uns mental auf die eRUDA vorbereiten. Denn Sonntag/Montag geht es schon los Richtung Salzburg. Dann machen wir noch Österreich wie Anfang Mai elektrisch unsicher um dann am Freitag an den Ammersee zu fahren. Und von dort geht es denn am Sonntag Richtung Bremen.

Gruß
Roland

PS.: prima, das Kai dabei ist.
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon TeeKay » Mo 8. Sep 2014, 12:06

Ich zähl bis jetzt 31 e-up auf der Website. Dafür, dass das Fahrzeug gefühlt auf der Straße gar nicht zu sehen ist, haben die eine erdrückende Überzahl. Da könnte das Gefühl aufkommen, Elektromobilität wäre eine VW-Veranstaltung und fände vor allem in geförderten Behörden statt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon mlie » Mo 8. Sep 2014, 12:15

Die eDOWN!s stehen ja auch meistens in Parkhäusern oder an öffentlichen Ladesäulen, wo diese den 22kW TYP2-Port blokieren anstelle der SchuKo-Dose direkt daneben. SO fördert man die Elektromobilität! ;-)

Ich bin am überlegen dran, mich anzumelden - muss aber vorher noch mal prüfen, ob das mit dem Kangoo hinhaut. sind ja kumuliert 12 Stunden Ladezeit.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon eDEVIL » Mo 8. Sep 2014, 12:33

JEdes mal, als ich bei den Stadtwerken WOB geladen habe, stande da die 2 eup ungenutzt herum und mutzten dann teilwiese mit Wartezeiten erstmal aufwändig umgeparkt werden.

Ist wohl ne Veranstaltung, um die Akkus nicht ganz versacken zu lassen. :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon kai » Mo 8. Sep 2014, 12:56

TeeKay hat geschrieben:
Ich zähl bis jetzt 31 e-up auf der Website. Dafür, dass das Fahrzeug gefühlt auf der Straße gar nicht zu sehen ist, haben die eine erdrückende Überzahl. Da könnte das Gefühl aufkommen, Elektromobilität wäre eine VW-Veranstaltung und fände vor allem in geförderten Behörden statt.


Das sind die ganzen Schaufenster e-Ups von VW. Das waren 150 Stück für die Kommunen, Bürgermeister usw. Mit denen wird doch die Elektromobilität erforscht, ob das überhaupt klappt usw.

Und gut für die KBA Statistik :)

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon energieingenieur » Mo 8. Sep 2014, 14:26

Da werden sogar noch deutlich mehr, als die 30 e-Ups teilnehmen... Die sind nur nicht alle in der Online-Liste. Ich weiß, dass hier einige mit der Metropolregion auf Kriegsfuß stehen, aber seht die Veranstaltung bitte als Chance, die Mauern etwas einzureißen. Das Ziel ist das gleich - wenn auch mit unterschiedlichen Motivationen. Hier im Forum sind alles hochmotivierte Leute mit viel technischem Verstand unterwegs, die ihre Fahrzeuge über die durchschnittliche Nutzung hinaus verwenden. Die gibt es bei den Kommunen zwar auch, aber der überwiegende Teil will einfach nur Auto fahren. Manche Fragestellungen, wie Überlandreisen oder blockierte Ladesäulen ist einigen gar nicht bewußt, weil sie es nicht kennen. Wir haben hier die seltene Chance die Erfahrungen, Wünsche und Nöte beider Seiten zur Sprache zu bringen.

Die Veranstaltung hätte auch ohne private Fahrer stattgefunden. Dann wäre es eine reine e-up-Fördergeld-Show geworden. Aber weil die Metropolregion das bewußt nicht wollte, ist die Suche nach privaten Fahrern im Gange. Und auch die Idee mit der Veranstaltung "Userforum" um 12 Uhr kommt ursprünglich hier aus dem Forum. Ihr könnte alle hinkommen und dem Geschäftsführer der Metropolregion, Herrn Nowak, Löcher in den Bauch fragen oder die Kritik loswerden, die hier im Forum bekannt ist, aber auf offizieller Ebene vll. noch nicht. Dieser Programmteil um 12 Uhr ist quasi die Schnittstelle goingelectric-forum<->Metropolregion.
energieingenieur
 
Beiträge: 1643
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Größter EV-Konvoi Norddeutschlands inkl. Polizeischutz!

Beitragvon TeeKay » Mo 8. Sep 2014, 15:01

Jaja, ich steh ja schon extra früh auf. :)

Bin nur gespannt, wie sie die ganzen Schnarchlader da vor dem Wochenende wieder aufgeladen bekommen wollen. :twisted:
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Veranstaltungen Deutschland

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste