Von welcher Kraftstoffart habt ihr gewechselt?

Von welcher Kraftstoffart habt ihr gewechselt?

Garnicht - das e-Auto wurde zusätzlich zu meiner vorhandenen Flotte gekauft
0
Keine Stimmen
Garnicht - das e-Auto ist mein erstes Auto
4
7%
Benzin
19
31%
Diesel
30
49%
Hybrid
1
2%
Rapsöl
0
Keine Stimmen
CNG/LPG
2
3%
ein anderer BEV/PHEV
4
7%
Sonstiges
0
Keine Stimmen
ich habe noch kein BEV/PHEV
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 61

Re: Von welcher Kraftstoffart habt ihr gewechselt?

Beitragvon Alex1 » Di 2. Mai 2017, 21:56

Ich konnte mit dem Diesel mich gegenüber dem Benziner (beides A-Klasse) erheblich verbessern, was zumindestens das CO2 anging. Und hätte ich nicht so viele Dienstfahrten von über 200 km einfache Strecke, hätte ich nicht auf die Zoe warten müssen und viel früher elektrisch zugeschlagen. Aber mit Bahn und (Falt-)Rad ging das immer noch besser als mit den eAutos vor der Zoe.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Von welcher Kraftstoffart habt ihr gewechselt?

Beitragvon iks77 » Mi 3. Mai 2017, 08:52

wir haben unseren volljährigen Opel Astra gegen den C-Zero eingetauscht.
von 11l/100km auf 11kWh/100km sozusagen ;-)
iks77
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Re: Von welcher Kraftstoffart habt ihr gewechselt?

Beitragvon iOnier » Mi 3. Mai 2017, 19:02

Nachdem mein geliebter 124er Benz (Edit: 200D, also 2l Saugdiesel) Schrott war wurde Ersatz zum Pendeln gebraucht ... die letzten Jahre hatte er kaum noch längere Strecken als 30 km am Stück gesehen (trotzdem noch so 15.000km /Jahr), weil wir für Urlaubsfahrten usw. den jüngeren und komfortableren Wagen meiner Frau nutzen. So rückte ein Klein(st)wagen in den Fokus meines Interesses (ich brauche keinen Panzer um meinen Arsch zur Arbeit und zurück zu bringen). Und das ging dann endlich auch elektrisch (Interesse daran hatte ich schon lange, aber solange ich kein neues Auto brauchte nicht forciert danach gesucht).

So wurde dann ein Drilling für passend befunden. Nach nun 15 Monaten: die Entscheidung war goldrichtig.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1466
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Von welcher Kraftstoffart habt ihr gewechselt?

Beitragvon Volt » Mi 3. Mai 2017, 19:42

Hm,
bin bis jetzt der einzige der vorher
einen hybrid hatte, komisch.

hatte viele, immer verschiedene autos.
Zuletzt einen a6 benziner, wurde mir zu teuer,
ausgewechselt durch einen epica mit lpg,
der starb nach 180.000km wegen überhitzung,
dann kam der prius.
Mein erstes auto mit Rückfahrkamera, toll.
hatte alle extras, wurde aber geklaut.

Ab da war ich auf dem "ökotripp", zumindest beim auto.
ich kaufte dann einen der letzten volts in deutschland.
hätte aber gerne den volt2.
bin aber noch zufrieden.
fahre den akku jeden tag leer.
ich passe die Geschwindigkeit immer so an das ich möglichst elektrisch zur nächsten dose komme.

mein nächstes auto: keine Ahnung, mal sehen.
volt2 oder ampera-e?

Stefan

ps:
als ich den prius kaufte meinte mein bruder:
was willst du denn damit?
jetzt fährt er lexus hybrid.

Pps:
wahrscheinlich stehe ich demnächst im ladesäulenpranger, weil ich schaffe es nicht immer das Fahrzeug vor ladeende von der Säule zu entfernen.
sorry, ist halt so.
kann halt zu hause nicht laden.
These:
Beim laden sind alle E-Autos gleich zu behandeln.
Bei Destination Ladesäulen (bis 22KW) wird solange gestanden wie der Fahrer es für Richtig erachtet,
bzw. halt maximal solange wie beschildert. Oh, schon voll? egal. Ladescheibe ist Sinnvoll.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Vorherige

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast