Umfrage zu Vehicle-to-Grid - Gewinnspiel!!!

Re: Umfrage zu Vehicle-to-Grid - Gewinnspiel!!!

Beitragvon HubertB » Mi 8. Jul 2015, 08:54

Jogi hat geschrieben:
Ich habe zwar an der Umfrage teilgenommen, aber V2G halte ich bestenfalls für eine "Brückentechnologie".


+1
Sinnvoll bleibt die Nutzung der Fahrzeugakkus nach ihrer Lebenszeit im Auto, die verringerte Kapazität stört im stationären Betrieb nicht.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2152
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Re: Umfrage zu Vehicle-to-Grid - Gewinnspiel!!!

Beitragvon Alex1 » Mi 8. Jul 2015, 12:46

Nach Infos eines ausgewiesenen Akkukenners ist es am schädlichsten, ganz hoch zu laden und ganz tief zu entladen. Das Optimum wäre also eine Ladehysterese von 40 bis 60% oder gar nur 45 bis 55%. Damit bekäme man aus einem Akku die meiste Energie raus über seine Lebenszeit. Das hieße, ich würde als Privatmann eine untere UND eine ober Grenze setzen, die untere für die Spontanfahrt, die obere zur Akkuschonung.

Außerdem ist die Ent-/Ladeleistung eine weitere Stellschraube. Genehmige ich 0,5 C oder 1 oder gar 2? Je mehr C, desto bessere Entlohnung pro kWh?

Die Frage ist ja eh, wie kleinteilig die Schaltung ist. Wird jede Stunde geprüft, ob zuviel oder zuwenig Strom da ist und der Akku entsprechend gepolt? Wird alle 5 oder jede Minute gecheckt? Und wenn eine Einstellung (laden oder speisen) beschlossen ist, wie lange soll/muss sie mindestens beibehalten werden? Oder gar sekündliches Umschalten wie beim Fahren?

Überhaupt, die Plugin-Zeit, soll die immer gleich liegen (Büro, Nacht), soll es für so eine Konstanz einen Bonus geben?

Die "Spontan"fahrt ist ja nicht wirklich das Problem. Auch wenn ich nur 40% garantiert habe, bin ich selbst bei nur 22 kW Hausladung in einer halben Stunde wieder bei 70%. Und eine 200-km-Fahrt darf schon mal eine Stunde Vorlaufzeit haben :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8130
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Umfrage zu Vehicle-to-Grid - Gewinnspiel!!!

Beitragvon Pivo » Mi 8. Jul 2015, 12:56

Viele EVs haben eine Wahlmöglichkeit nur bis 80% zu laden, die müsste doch auch in solch einer EV2Grid-Einrichtung wirksam sein, falls man der Sache nicht ganz traut.
Pivo
 
Beiträge: 445
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Re: Umfrage zu Vehicle-to-Grid - Gewinnspiel!!!

Beitragvon feuerwagen » Mi 8. Jul 2015, 13:23

Es geht doch bei der Umfrage nicht um Logik sondern um Statistik. Das ist kein Widerspruch. Nach der Auswertung kommen dann irgendwelche Verteilungskurven raus aus denen man ablesen könnte beispielsweise:
- Die Hälfte der Teilnehmer wäre bereit 38% ihres Akkus für den Grid zur Verfügung zu stellen wenn sie dafür mindestens 683 Euronen pro Jahr vergütet bekommen.
oder
- Ein Viertel würde 48% für 382 Euros pro Jahr spendieren

Diese Zahlen kommen auch nirgends in der Umfrage vor wären dann aber ein Ergebnis mit der dann irgendwer eine Kalkulationsgrundlage hätte ob man so ein Angebot überhaupt einrichten will.

Thats it

Das bis dahin eh die Technik wieder alles mögliche obsolet gemacht hat steht auf einem anderen Blatt.

Aber auch ich wundere mich dass man mit sowas an der TUM einen Dissertation machen kann. Wozu habe ich 3 Jahre im Labor geschwitzt?
feuerwagen
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 17:34

Re: Umfrage zu Vehicle-to-Grid - Gewinnspiel!!!

Beitragvon Alex1 » Mi 8. Jul 2015, 14:09

Schon klar. Aber wenn ich Frage: "Wollen Sie
- für 8 Stunden Arbeit 100 Euro bekommen
- oder für 4 Stunden der selben Arbeit 200 Euro
- oder für 2 Stunden 400 Euro?",
was meinst Du, wieviele Leute die erste oder zweite Möglichkeit ankreuzen werden?

Ich nehme mal an, dass nur Leute, die das nicht ganz verstanden haben, a oder b ankreuzen. Und die gibt es, Manche kreuzen ja auch an, dass traditionell Riesen Schnauzer haben... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8130
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Umfrage zu Vehicle-to-Grid - Gewinnspiel!!!

Beitragvon feuerwagen » Mi 8. Jul 2015, 15:55

Alex1 hat geschrieben:
Schon klar. Aber wenn ich Frage: "Wollen Sie
- für 8 Stunden Arbeit 100 Euro bekommen
- oder für 4 Stunden der selben Arbeit 200 Euro
- oder für 2 Stunden 400 Euro?",
was meinst Du, wieviele Leute die erste oder zweite Möglichkeit ankreuzen werden?

Das ist wie eine Auktion. Würdest Du es für die jeweiligen Konditionen machen wenn Du nicht weisst was es für Alternativen gibt. Das war in der Einführung zur Umfrage so kommuniziert. Die einzelnen Konditionen sollen unabhängig voneinander betrachtet werden.

Alex1 hat geschrieben:
Manche kreuzen ja auch an, dass traditionell Riesen Schnauzer haben... :lol:

Haben die doch auch... :-?
Schäfer haben ja auch nie Schäferhunde als Schäfer Hunde :|
feuerwagen
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 17:34

Re: Umfrage zu Vehicle-to-Grid - Gewinnspiel!!!

Beitragvon Alex1 » Mi 8. Jul 2015, 18:53

Alles schön und gut, ich mache es noch einfacher: Ich frage
- Wollen Sie 500 Euro geschenkt?
- Wollen Sie 1.500 Euro geschenkt?
- Wollen Sie 2.500 Euro geschenkt?
- Wollen Sie gar kein Geld geschenkt?
Was würdest Du antworten? Du weißt die Alternativen, die sind ja aufgezeigt. Es waren 10 unabhängige Szenarien, die jeweils 3 Alternativen und die Nulloption enthielten. Wenn Dir keine der 3 Optionen gefällt, nimmst Du halt "Null Interesse".

Es macht schlicht keinen Sinn, 3 Optionen anzubieten, bei denen durchgehend mit weniger Einsatz mehr Geld rauskommt. Ich kann mir nur vorstellen, dass sich da jemand vertan hat.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8130
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Umfrage zu Vehicle-to-Grid - Gewinnspiel!!!

Beitragvon feuerwagen » Mi 8. Jul 2015, 21:49

Aus der Anleitung:
Lassen Sie sich nicht davon irritieren, dass ggfs. Konzepte innerhalb einer Auswahlsituation existieren, die anderen Konzepten offensichtlich überlegen sind oder unrealistisch für Sie erscheinen.

So ist das halt bei irgendwelchen Parameterpermutationen. Die Fragen sind ja jeweils "Dies tun, das haben, jenes bekommen" in irgendwelchen durchgewürfelten Kombinationen. Für mich war nur entscheidend: min 60% und min 1000 Euros alles drüber war ok, hatte ein Angebot mehr drüber als das andere, dann halt das Bessere. Die Kombies waren alle sinnhaft, wenn man sie nicht untereinander vergleicht, siehe Anleitung. z.B. Eine Verbindungsdauer von 20h täglich aber nur 20% Speicher hat für einen Anbieter mehr Wert als 5h täglich aber 60% Speicher. Es ist möglich dass die eine oder andere Kombination technisch oder finanziell dämlich aussehen mag, sie ist dennoch eine Variante, kaum einer wird sie wählen. Genau das ist das gesuchte Ergebnis.

Vielleicht nimmt sich der Threadersteller mal die Zeit zu erklären wie die einzelnen Kombinationen erstellt wurden.
feuerwagen
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 17:34

Re: Umfrage zu Vehicle-to-Grid - Gewinnspiel!!!

Beitragvon Alex1 » Mi 8. Jul 2015, 22:05

Aus der Anleitung:
Lassen Sie sich nicht davon irritieren, dass ggfs. Konzepte innerhalb einer Auswahlsituation existieren, die anderen Konzepten offensichtlich überlegen sind oder unrealistisch für Sie erscheinen.
Ja, ZWISCHEN den 10 "Steps", aber doch nicht INNERHALB EINES STEPS :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8130
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Umfrage zu Vehicle-to-Grid - Gewinnspiel!!!

Beitragvon gerald.broneske » Fr 10. Jul 2015, 17:46

Vielen Dank für eure Teilnahme sowie euer Feedback im Fragebogen und hier im Forum. Zu einigen Themen, die öfter aufgekommen sind, möchte ich kurz Stellung nehmen:

- Ich denke auch, dass sich PV oder Second Life Batterien für diese Konzept eignen. Aus meiner Sicht sind stationäre und EV keine entweder/oder Entscheidung, sondern beides in Kombination ist machbar
- Oberste Priorität bei einem Energiemanagementkonzept muss sein, die Abnutzung der Batterie so gering wie möglich zu halten. Deshalb kurze Entladezyklen und die Garantie auf die Leistung der Batterie.
- Das Ziel einer Conjoint Analyse ist es, die Wichtigkeit von unterschiedlichen Merkmalen/Levels und dazugehörigen Trade-Offs herauszufinden. Um dies zu erreichen ist eine Sequenz an Auswahlfragen notwendig. Bei der Erstellung der Auswahlsets gibt es verschiedene Kriterien (Orthogonalität, Overlap, Level Balance, etc.), die zu berücksichtigen sind. Deshalb kann es auch vorkommen, dass innerhalb einer Auswahlsituation z.T. dominante oder unrealistische Alternativen entstehen. In Kombination mit der Nicht-Alternative führt dies aber genau dazu, die Trade-Offs zwischen unterschiedlichen Merkmalen zu analysieren.
gerald.broneske
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 10:35

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast