Umfrage von Fastned für Schnelllader in Deutschland

Re: Umfrage von Fastned für Schnelllader in Deutschland

Beitragvon ZoePionierin » Do 12. Nov 2015, 15:15

Dann sind wir uns ja einig. Habe auch schon ein paar Euronen bei Fastned gelassen.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Umfrage von Fastned für Schnelllader in Deutschland

Beitragvon PowerTower » Do 12. Nov 2015, 17:23

Sehr schöne Umfrage, habe sie gern ausgefüllt. Freut mich, dass Fastned sich tatsächlich ernsthafte Gedanken über eine Expansion nach Deutschland macht.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4280
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Umfrage von Fastned für Schnelllader in Deutschland

Beitragvon Buschmann » Do 12. Nov 2015, 19:35

Fastned hat schon länger die Idee nach Deutschland auszuweiten. So langsam scheint das aber wohl Formen anzunehmen. Ich persönlich finde die Fastned Stationen in den Niederlanden gut und würde es begrüßen auch in Deutschland diese Stationen zu haben. In der Umfrage ist die Frage nach der persönlichen Ladesituation etwas ungenau. Wenn ich das Auto jeden Tag nach Benutzung anstecke lade ich zwar jeden Tag, aber nicht immer komplett voll. Eine Ladung reicht für mich knapp zwei Fahrten zur Arbeit (Rest so zwischen 40 -55% am Ende des Tages). Öffentlich laden kann sein 3mal in der Woche oder auch nur 1mal im Monat. Schnellladen nur auf längeren Touren, dann aber wohl mehrfach. Bei Fastned war ich letztens an einem Wochenende 4mal.
Von daher ist die Aussage 1mal die Woche Schnellladen eigentlich nicht korrekt.
Buschmann
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 08:14

Re: Umfrage von Fastned für Schnelllader in Deutschland

Beitragvon wp-qwertz » Do 12. Nov 2015, 20:36

habe auch mitgemacht und ihnen zum ende verdeutlicht, dass wir sie hier in d brauchen :D !
manchmal gab es mir zu wenig antwortmöglichkeiten. z.b. wie oft ich zu hause SCHNELL lade :D aber egal. ich hoffe, die legen los.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4090
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Umfrage von Fastned für Schnelllader in Deutschland

Beitragvon Solarstromer » Do 12. Nov 2015, 22:36

Ich kann kaum glauben, dass eine so sinnentleerte Umfrage von einer Firma kommt, die eigentlich Ahnung von der Elektromobilität haben sollte. Das fängt schon damit an, dass in der Fahrzeugauswahl die Drillinge und der Smart ED fehlen. Dann bekommt man als typischer Garagenlader die Frage gestellt, wie oft man an öffentlichen Stationen lädt und bekommt dafür als kleinste Maßeinheit *einmal* in der Woche angeboten. Das wären für mich dann mindestens 52 CHAdeMO oder 52 Typ2 Ladungen im Jahr an öffentlichen Ladestationen. Undsoweiterundsofort. Da sind die meisten Umfragen von irgendwelchen Schülern durchdachter.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1700
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Umfrage von Fastned für Schnelllader in Deutschland

Beitragvon jumparound246 » Fr 13. Nov 2015, 00:05

Solarstromer hat geschrieben:
...Das fängt schon damit an, dass in der Fahrzeugauswahl die Drillinge und der Smart ED fehlen...


Smart ED? Ich dachte der ist nicht mehr lieferbar weil sie die Plattform für die normalen Verbrenner smarts brauchen...?
Benutzeravatar
jumparound246
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 21:29
Wohnort: Sulzfeld im Grabfeld

Re: Umfrage von Fastned für Schnelllader in Deutschland

Beitragvon bossmaniac » Mo 30. Nov 2015, 14:25

ZoePionierin hat geschrieben:
Du solltest aber vielleicht doch bedenken, dass Fastned viel Geld investiert und für barrierefreies laden steht.


"Our AC-plugs can deliver a maximum power of 43 kW, however a plug-in vehicle will not request this since the vehicle determines the charge speed. In most cases also slow charging will not work."
Und ohne Smartphone wirds auch schwierig. Barrierefrei sieht für mich anders aus. :(
bossmaniac
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 13:42

Re: Umfrage von Fastned für Schnelllader in Deutschland

Beitragvon Greenhorn » Mo 30. Nov 2015, 16:41

Wollte Fastned nicht schon dieses Jahr die erste Trasse durch D fertig haben mit entsprechenden EU Geldern?
Da sind sie ziemlich spät mit der Umfrage.
Ich schau sie mir mal an.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Umfrage von Fastned für Schnelllader in Deutschland

Beitragvon ZoePionierin » Mo 30. Nov 2015, 22:59

Mit Slow-Charging ist gemeint, dass du keine Plug-In Hybriden laden kannst/sollst. Da diese (außer Outlander) nur max AC3,7 können, würden sie die Säulen zu lange blockieren. Und wer will mehrere Stunden an einer Autobahntankstelle stehen, um 30 km elektrisch fahren zu können. Außerdem würden sich AC22 und AC43-Lader herzlich bedanken.
Fastned bietet ausschließlich Schnellladeinfrastruktur an und will diese Technik den entsprechenden Fahrzeugen zur Verfügung stellen. Zudem gibt es unzählige 3,7 und 11 kW Ladepunkte in den Niederlanden. Also für jeden das richtige Angebot.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Umfrage von Fastned für Schnelllader in Deutschland

Beitragvon bossmaniac » Di 1. Dez 2015, 12:13

ZoePionierin hat geschrieben:
Mit Slow-Charging ist gemeint, dass du keine Plug-In Hybriden laden kannst/sollst. Da diese (außer Outlander) nur max AC3,7 können, würden sie die Säulen zu lange blockieren. Und wer will mehrere Stunden an einer Autobahntankstelle stehen, um 30 km elektrisch fahren zu können. Außerdem würden sich AC22 und AC43-Lader herzlich bedanken.
Fastned bietet ausschließlich Schnellladeinfrastruktur an und will diese Technik den entsprechenden Fahrzeugen zur Verfügung stellen. Zudem gibt es unzählige 3,7 und 11 kW Ladepunkte in den Niederlanden. Also für jeden das richtige Angebot.


Ein "Soll" verstehe ich, auch wenn mir die Schnarchlader Diskriminierung nicht gefällt, das "nicht können" finde ich noch schlimmer.
Auch wenn ich als Schnachlader in der selben Rastzeit viel weniger in den "Tank" bekomme, so hilft jedes Kwh ein paar Kilometer ohne Lokale-Abgase zurückzulegen.
Ich sehe das unter dem Gesichtspunkt das in D man an der Autobahn nicht die Option hat, ein paar "Meter" weiter 'ne langsam Lademöglichkeit zu haben. Also würde ich gerne ein paar Watt mitnehmen.
bossmaniac
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 13:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast