Nutzen von E roaming Konzepten bei E-Fahrzeugen

Nutzen von E roaming Konzepten bei E-Fahrzeugen

Beitragvon TH2015 » Mi 9. Dez 2015, 12:28

Hallo Liebe GoingElectric Mitglieder,

mein Name ist Timo, ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau an der Technischen Universität Braunschweig und arbeite aktuell an meiner Master Seminararbeit zum Thema Elektromobilität.

Da mein Thema sehr aktuell ist, werden auf diesem Gebiet dringend Erkenntnisse gesucht! Demnach kommt es nun auf eure tatkräftige Unterstützung an mehr Licht ins Dunkle zu bringen:

Es geht darum herauszufinden, welchen Einfluss neuartige Abrechnungsdienste beim Stromladen an einer öffentlichen Ladestation auf die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen haben. Das Ganze untersuche Ich am Beispiel von "E-Roaming"-Diensten.

Mit Hilfe dieser Studie möchte Ich untersuchen:

• wie Konsumenten verschiedene Abrechnungsmodelle wahrnehmen,
• welche Eigenschaften potentielle Teilnehmer diesen Abrechnungsmodellen zuschreiben und
• wie sich Abrechnungsmodelle auf die Akzeptanz von E-Fahrzeugen auswirken.

Hier geht's zur Umfrage (ca. 10 Minuten Bearbeitungszeit):

https://ww3.unipark.de/uc/Ladeinfrastruktur_EV/

Die Umfrage läuft bis zum 23.12.2015.

Rückfragen können gerne gestellt werden :)
(t.hanke@tu-braunschweig.de)

Ich danke Euch herzlich für die wertvolle Unterstützung!

Timo
TH2015
 

Anzeige

Re: Nutzen von E roaming Konzepten bei E-Fahrzeugen

Beitragvon siggy » Mi 9. Dez 2015, 12:50

Kannst Du das noch nacharbeiten. Wenn ich mehrere Fahrzeuge anwählen kann sollte ich auch mehrere Motoren anwählen können? Der Text zum lesen ist sehr umfangreich. Bring das kürzer sonst verzettelt man sich bei den Nachfragen. Oder lass es so....
http://www.borkum-exklusiv.de/
Model S seit 20.03.2014, bisher 210.000km
siggy
 
Beiträge: 545
Registriert: So 14. Sep 2014, 10:39

Re: Nutzen von E roaming Konzepten bei E-Fahrzeugen

Beitragvon harlem24 » Mi 9. Dez 2015, 12:53

Teilweise komische Fragestellungen und ganz ehrlich, mein Einkommen geht niemanden was an.
Deswegen konnte ich die Befragung nicht beenden, sorry.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2889
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Nutzen von E roaming Konzepten bei E-Fahrzeugen

Beitragvon MarkusD » Mi 9. Dez 2015, 12:55

Frage 2 wird von mir beantwortet mit: "Ich besitze einen Pkw/mehrere Pkws"

Was mache ich jetzt bei Frage 3 "Mit welcher Antriebsart ist Ihr Pkw ausgestattet?"?
Das ist ein Radio-Button ...
Ich müßte ankreuzen: Otto, Elektro und, hm, ja, Hybrid (was es aber auch nicht richtig trifft, eher E mit REx von der Benutzung her)

im weiteren Verlauf krankt die Umfrage mit dem ersten (?, habe bei 54% abgebrochen) Szenario daran, daß keine echte Unterscheidung möglich ist, ob ich daran laden muß, weil halt nix anderes da ist (dann ist die Grundgebühr auch ok), gelegentlich daran geladen wird (dann ist eine grundgebühr reichlich kontraproduktiv), oder man an einem soclhen Verfahren prinzipiell nicht teilnimmt.
Aktuell ist meine Position so, daß ich keine Verträge mit Grundgebühr abschließe (und noch zusätzlich den Strom bezahlen muß), um ein E-Fahrzeug zu laden.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Nutzen von E roaming Konzepten bei E-Fahrzeugen

Beitragvon TH2015 » Mi 9. Dez 2015, 13:05

Erst einmal vielen Dank für Euer Feedback!!
Habe das mit den mehreren Pkws rausgenommen, damit sollte ein Problem schonmal gelöst sein.
Zu den anderen Anmerkungen: Werde auf jeden Fall auch noch einen Button mit Keine Angabe bei der Frage nach dem Nettoeinkommen einfügen ;)
Bezogen auf die Szenarien, ist es so, dass ich insgesamt drei untersuche und ihr zufällig davon eine zugewiesen bekommt.
1. Abrechnung über Stromvertrag
2. Abrechnung direkt vor Ort ohne vertragliche Bindung
3. Status Quo der Abrechnung (was wohl eher einem Fleckenteppich entspricht als einer einheitlichen Abrechnungsart. Momentan rechnet ja fast jede Ladesäule unterschiedliche ab.)
Wenn jemanden im Text also die Alternativen fehlen, hier kurz aufgezeigt.
Zuletzt geändert von TH2015 am Mi 9. Dez 2015, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
TH2015
 

Re: Nutzen von E roaming Konzepten bei E-Fahrzeugen

Beitragvon Maverick78 » Mi 9. Dez 2015, 13:07

Also bei den komplizierten Fragestellungen braucht man glaub einen akademischen Titel um das zu verstehen (...)
Abgebrochen
Maverick78
 

Re: Nutzen von E roaming Konzepten bei E-Fahrzeugen

Beitragvon preda7 » Mi 9. Dez 2015, 13:21

zu kopflastig.... abgebrochen.

keep it simple. Gilt auch für Ladeinfrastruktur u Bezahlsysteme.
preda7
 
Beiträge: 140
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 13:13

Re: Nutzen von E roaming Konzepten bei E-Fahrzeugen

Beitragvon mlie » Mi 9. Dez 2015, 13:26

Diese Umfrage ist eher was für regnerische Winterabende. Die Fragstellungen und deren Ausagen müssen kurz und knackig auf den Punkt kommen. Für Geschwafel haben wir schon Berlin.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Nutzen von E roaming Konzepten bei E-Fahrzeugen

Beitragvon siggy » Mi 9. Dez 2015, 13:38

Wenn Du deine Fragestellung hier gerade so kurz und knapp darstellen kannst warum ist Dir das in der Umfrage nicht geglückt? Überdenk das nochmal.
http://www.borkum-exklusiv.de/
Model S seit 20.03.2014, bisher 210.000km
siggy
 
Beiträge: 545
Registriert: So 14. Sep 2014, 10:39

Re: Nutzen von E roaming Konzepten bei E-Fahrzeugen

Beitragvon TH2015 » Mi 9. Dez 2015, 13:45

Nochmals vielen Dank für Eure konstruktiven Kritiken, ich werde mir auf jeden Fall heute noch überlegen wie man den Fragebogen simpler gestalten kann.
TH2015
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste