Interview mit Vergütung

Interview mit Vergütung

Beitragvon energieingenieur » Mo 8. Dez 2014, 16:07

Ich hatte Kontakt zur Uni Bamberg. Eine Forschungsgruppe dort hat interesse eine persönliche Befragung von EV-Fahrern durchzuführen. Es ist ein persönliches Interview von ca. 45min Dauer. Als Vergütung gibt es 20 EUR. Wenn wir in Niedersachsen 20 Personen vollbekommen, die daran interesse haben, machen sich die Mitarbeiter der Uni Bamberg persönlich auf den Weg zu uns.

Vll. ließe sich das mit einem der kommenden E-Fahrer-Stammtisch in Sehnde kombinieren.

Es geht um die Themen: Zufriedenheit der aktuellen Nutzer, bzw. werden noch Verbesserungsmöglichkeiten bezüglich Ladeinfrastruktur, Bezahlungsmöglichkeiten, Freischalten der Ladesäulen

Das offizielle Anschreiben lautet wie folgt:

„Sehr geehrte E-Fahrzeugnutzer,
die Technologien der Elektromobilität bergen noch großes Entwicklungspotenzial. Im Rahmen des Schaufensterprojekts der Bundesregierung „Elektromobilität verbindet Bayern Sachsen“ werden im Forschungsprojekt „DC-Ladestation am Olympiapark“ vielfältige Fragestellungen rund um die Nutzung und Akzeptanz von Elektrofahrzeugen im Zusammenhang mit der entsprechenden Ladeinfrastruktur untersucht.
Interessierte Personen haben jetzt die Möglichkeit, an einer zukunftsweisenden wissenschaftlichen Studie teilzunehmen. Dazu plant die Universität Bamberg deutschlandweite Befragungen von Personen, die bereits ein Elektrofahrzeug nutzen. Befragungen werden in Form persönlicher Interviews noch bis Februar durchgeführt werden und lediglich ca. 45 Minuten Zeit beanspruchen.
Insbesondere suchen wir Personen, die...
... ein rein elektrisches Fahrzeug fahren., Ausschließen möchten wir reichweitenverlängernde Zusatzmotoren (Range Extender) und alle Formen von Hybridfahrzeugen.
... bereit sind, für eine persönliche Befragung sich mit den Forschern der Universität Bamberg in Ihrer Stadt zu treffen.
Die Teilnahme an der Studie wird mit 20,-Euro in bar vergütet.

Studienleitung:
Prof. Dr. Claus-Christian Carbon
Universität Bamberg
Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre
D-96047 Bamberg
Markusplatz 3
Tel: +49(0)951-863-1860
Email: ccc@uni-bamberg.de

energieingenieur
 
Beiträge: 1622
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Re: Interview mit Vergütung

Beitragvon wasserkocher » Mo 8. Dez 2014, 23:43

Wieso fangen die nicht erstmal in Bamberg an?
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Interview mit Vergütung

Beitragvon mlie » Di 9. Dez 2014, 07:25

Wahrscheinlich, weil es 90km um Bamberg herum im Winter kaum Elektroautofahrer gibt? ;-)

Ob ich ausreichend repräsentativ bin, weiss ich nicht, aber in Sehnde wäre eine Befragung von mir möglich, ich bin ja eh da.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Interview mit Vergütung

Beitragvon energieingenieur » Di 9. Dez 2014, 07:51

Weil die in Bamberg schon fleißig sind. Diese Woche haben sie zudem mehrere Dutzend Personen im Bayerischen Wald befragt. Der Kontakt zu mir entstand eher durch ein Mißverständnis und Niedersachsen war denen eigentlich zu weit. Wenn wir aber wirklich 20 Personen voll bekommen, würden sie kommen. Damit haben wir eine Chance, unsere Wünsche einzubringen und die die Chane, ihren Umfragekreis deutlich zu erweitern.

@wasserkocher: Warum gehst du davon aus, dass sie rund um Bamberg keine Befragungen machen? Hast du die mal angeschrieben und dich angeboten?
energieingenieur
 
Beiträge: 1622
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Interview mit Vergütung

Beitragvon Nik » Di 9. Dez 2014, 09:03

Wir werden vermutlich dieses WE auch nach Sehnde kommen.
Ich wäre mit einer Befragung auch gerne dabei. Aber nicht wegen des Geldes - das dürfen Sie dann gerne in die Kaffekasse im Kaffe für den Strom packen.
Aber sind 45 Min je Befragung nicht ein wenig viel für das Treffen dort? Dann schaffen sie 3-4 Befragungen.
Gruß Niklas
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 783
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Re: Interview mit Vergütung

Beitragvon energieingenieur » Di 9. Dez 2014, 09:19

@Nik, die würden dann durchaus mit genügend Leuten kommen, damit sie 20 Leute in 4-5 Stunden durch haben.
energieingenieur
 
Beiträge: 1622
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Interview mit Vergütung

Beitragvon Nik » Di 9. Dez 2014, 12:27

cool cool 8-)
ich hoffe es kommt bei mir nix dazwischen
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 783
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Re: Interview mit Vergütung

Beitragvon Nichtraucher » Di 9. Dez 2014, 13:58

Ich habe schon einmal an einem Interview im Rhein-Main-Gebiet teilgenommen, welches durch die Uni Bamberg durchgeführt wurde. Auch dafür gab es 20 Euro. Der Fragenkatalog hat mir nicht den Eindruck einer grossen Sinnhaftigkeit vermittelt. Ich werde an so einem Interview nicht mehr teilnehmen. War schade um die Zeit.
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 900
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Interview mit Vergütung

Beitragvon wasserkocher » Do 11. Dez 2014, 00:13

energieingenieur hat geschrieben:
@wasserkocher: Warum gehst du davon aus, dass sie rund um Bamberg keine Befragungen machen? Hast du die mal angeschrieben und dich angeboten?


Ich wohne bei Bamberg und habe noch nichts von dieser Befragung gehört. Angeschrieben habe ich sie deswegen logischerweise nicht. Warten die, bis jemand von selbst auf sie zukommt?
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Interview mit Vergütung

Beitragvon energieingenieur » Do 11. Dez 2014, 08:02

Naja, wie soll es sonst funktionieren? Für wissenschaftliche Studien hängen die keine großen Werbeplakate auf und machen keine Fernsehwerbung. Große Postwurfsendungen machen da bei einem so gezielten Publikum irgendwie auch keinen Sinn. Da wird auf verschiedenen Kanälen nach Teilnehmern gesucht. Wie eben hier durch Weitergabe im Forum. Jetzt liegt es an dir, dich dort als Teilnehmer anzubieten. Auf dich zukommen wird (und kann) von der Uni Niemand, weil a) die Uni nicht weiß, dass du E-Auto fährst und b) sie deine Adressdaten nicht kennen.
energieingenieur
 
Beiträge: 1622
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Nächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste