Umfrage zur Elektromobilität von Bosch Software Innovations

Re: Umfrage zur Elektromobilität von Bosch Software Innovati

Beitragvon cakir@Bosch-SI » Do 22. Jun 2017, 15:15

Lokverführer hat geschrieben:
MineCooky hat geschrieben:
40. Ab welchem Preis pro kWh (in Cent) ist das Laden für Sie inakzeptabel?
Sollte das vielleicht heißen bis zu welchem?

Ab welchem Preis? Ab kostenlos natürlich, bis 35-40ct, wobei die 40 schon obere schmerzensgrenze wären und auch nicht zum sehr schnell zwischenladen akzeptiert werden würden.


Du hast offenbar die beiden Buchstaben überlesen die ich dir fett angemalt habe...

Ich kann bei meinem Arbeitgeber nicht laden, da dort kein Möglichkeit vorhanden ist. DIe Umfrage besteht aber darauf, dass man eine Antwort zur Ladezeit beim Arbeitgeber gibt.


Hallo Lokverführer,

erst Mal vielen Dank für deine Rückmeldung!

Falls dein Arbeitgeber keine Ladepunkte anbietet, kannst du die Folgefrage mit "bis zu 10 min" beantworten. Bei der Auswertung können wir das nachvollziehen.

Vielen Dank für deine Teilnahme.
cakir@Bosch-SI
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 22. Jun 2017, 12:48

Anzeige

Re: Umfrage zur Elektromobilität von Bosch Software Innovati

Beitragvon Volker.Berlin » Do 22. Jun 2017, 15:19

Zur Frage, ab welchem Preis das Laden inakzeptabel ist, lautet die Antwort eigentlich: Kommt drauf an! Wenn jemand mitten in der Pampa eine Ladestation aufgestellt hat, die gut funktioniert und auf die ich dringend angewiesen bin, darf es gern etwas teurer sein. Wenn ich zusammen mit dem Laden weiteren Gegenwert erhalte, z.B. Parken in einer parkraumbewirtschafteten Zone, ist ein etwas höherer Preis auch ok. Wenn ich hingegen weder laden noch parken muss und/oder günstigere Alternativen zur Verfügung stehen, ist jede Ladestation "zu teuer".

Zur Frage, wie lange ich an verschiedenen Standorten lade: Es macht keinen Sinn, dass ich oben "nicht vorhanden" auswählen kann und dann aber gezwungen werde, über einen "nicht vorhandenen" Standort eine präzise Aussage zu treffen.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Umfrage zur Elektromobilität von Bosch Software Innovati

Beitragvon cakir@Bosch-SI » Do 22. Jun 2017, 15:20

cpeter hat geschrieben:
Die Umfrage ist offenbar nur für Teilnehmer aus Deutschland gedacht.


Hallo cpeter,

bei der Einschränkung auf Deutschland haben wir den Fokus auf unsere Apps "Charge&Pay" und "Z.E. Pass" gelegt. Doch die demografischen Daten sind optional und können übersprungen werden.

Wir heißen alle Teilnehmer herzlichst willkommen.

Euer Feedback ist uns wichtig!
cakir@Bosch-SI
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 22. Jun 2017, 12:48

Re: Umfrage zur Elektromobilität von Bosch Software Innovati

Beitragvon cakir@Bosch-SI » Do 22. Jun 2017, 15:31

cpeter hat geschrieben:
Die Umfrage ist offenbar nur für Teilnehmer aus Deutschland gedacht.


Hallo cpeter,

die Einschränkung auf deutsche Bundesländer ist an daran angelehnt, dass unsere Apps "Charge&Pay" und "Z.E. Pass" in Deutschland genutzt werden. Doch die demografischen Fragen sind optional zu beantworten. Wenn du möchtest, kannst du sie überspringen.

Wir heißen alle Teilnehmer herzlichst willkommen. Euer Feedback ist uns wichtig!
cakir@Bosch-SI
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 22. Jun 2017, 12:48

Re: Umfrage zur Elektromobilität von Bosch Software Innovati

Beitragvon cakir@Bosch-SI » Do 22. Jun 2017, 15:40

Volker.Berlin hat geschrieben:
Zur Frage, ab welchem Preis das Laden inakzeptabel ist, lautet die Antwort eigentlich: Kommt drauf an! Wenn jemand mitten in der Pampa eine Ladestation aufgestellt hat, die gut funktioniert und auf die ich dringend angewiesen bin, darf es gern etwas teurer sein. Wenn ich zusammen mit dem Laden weiteren Gegenwert erhalte, z.B. Parken in einer parkraumbewirtschafteten Zone, ist ein etwas höherer Preis auch ok. Wenn ich hingegen weder laden noch parken muss und/oder günstigere Alternativen zur Verfügung stehen, ist jede Ladestation "zu teuer".

Zur Frage, wie lange ich an verschiedenen Standorten lade: Es macht keinen Sinn, dass ich oben "nicht vorhanden" auswählen kann und dann aber gezwungen werde, über einen "nicht vorhandenen" Standort eine präzise Aussage zu treffen.


Hallo Volker.Berlin,

vielen Dank für deine Rückmeldung! Deine Ergänzung werden wir bei der Auswertung gerne miteinbeziehen.

Für Umstände und Verwirrungen, wie sie oben und anderweitig beschrieben wurden, möchten wir uns entschuldigen und bitten den vorgeschlagenen Umweg zu gehen.

Nochmals vielen Dank für dein Feedback!
cakir@Bosch-SI
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 22. Jun 2017, 12:48

Re: Umfrage zur Elektromobilität von Bosch Software Innovati

Beitragvon HubertB » Do 22. Jun 2017, 15:42

Mir ist unklar was genau mit Energiemanagementsystem gemeint ist.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2117
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Umfrage zur Elektromobilität von Bosch Software Innovati

Beitragvon Hinundher » Do 22. Jun 2017, 16:15

@ cakir@Bosch-SI
Phu ich bin ab
18. Wie hoch ist Ihre elektrische Fahrleistung pro Jahr?

0 km

bis zu 10.000 km

15.000 km und mehr

bis zu 5.000 km

bis zu 15.000 km

Rausgeflogen wir machen mit "einem" Elektrofahrzeug schon 30 000 Km /Jahr mit drei E-Cars sind die folgenden Fragen nicht mehr passend ;)

Manchmal eines daheim , oft ist das andere daheim , eines ist für "Langstrecke" das andere für den Urbanen Bereich ideal .....
Bei Frage 18 traut ihr der E-Mobilität nur 15 000 Km / Jahr zu :(

bin dann Raus Lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3862
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Umfrage zur Elektromobilität von Bosch Software Innovati

Beitragvon cpeter » Do 22. Jun 2017, 16:41

Danke für die rasche Antwort, ich habe also (als Österreicher) die Bundeslandauswahl übersprungen.

Kommentare:
* Frage 22: Ich habe die "nächstliegende" Option gewählt. Ich lade z.B. zu Hause alle 2 bis 3 Tage, habe daher "täglich" ausgewählt. Ähnlich bzgl. Einkaufszentren: das kommt bei mir alle 2 bis 3 Monate einmal vor, ich habe "monatlich" ausgewählt.
* Frage 24: Ich lade vorausschauend dann, wenn ich am Folgetag mehr Reichweite als die aktuelle Restreichweite brauche oder wenn die Restreichweite schon unter 50 km liegt.
* Frage 26: Bezieht sich offenbar auf Parkhäuser bzw. gebührenpflichtige Parkplätze und darauf, welche Kosten ich zusätzlich zu den Ladekosten (nach Abschluss des Ladevorgangs) dort akzeptiere.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 834
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Umfrage zur Elektromobilität von Bosch Software Innovati

Beitragvon Volker.Berlin » Do 22. Jun 2017, 16:47

Hinundher hat geschrieben:
Bei Frage 18 traut ihr der E-Mobilität nur 15 000 Km / Jahr zu :(

Auch von mir dazu noch eine präzisere Antwort. Ich hatte "mehr als 15.000 km/Jahr" angegeben. Tatsächlich sind es 30.000 km, also für einen Tesla eher wenig. Ich kenne einige Tesla-Fahrer, die beruflich viel unterwegs sind und 50.000-100.000 km im Jahr zusammenfahren. Da rechnet sich so ein Tesla dann auf einmal! :)
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Umfrage zur Elektromobilität von Bosch Software Innovati

Beitragvon rolandk » Do 22. Jun 2017, 17:39

HubertB hat geschrieben:
Mir ist unklar was genau mit Energiemanagementsystem gemeint ist.

ergibt sich das nicht aus den Folgefragen? So habe ich es jedenfalls interpretiert. Also PV-Anlage, Batterie (wird hier nicht gefragt) etc.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste