Bitte macht mit: Umfrage zur privaten Ladeinfrastruktur

Bitte macht mit: Umfrage zur privaten Ladeinfrastruktur

Beitragvon Volker.Berlin » Di 16. Jul 2013, 11:01

Wer Strom fährt muss auch Strom laden, da kommt keiner von uns drumherum. Das ist super-bequem, wenn man einen eigenen Stellplatz mit Ladeeinrichtung (vulgo: Steckdose) hat -- aber der Weg dahin ist machmal steinig. Dankenswerterweise versucht Dr. Achim Korten von MobilityRadar zurzeit, dieses Thema einmal systematisch anzugehen. Er konnte bereits einige Mitstreiter gewinnen, darunter Volker Blandow, Global Head of E-Mobility beim TÜV SÜD, Johannes Pallasch von der NOW sowie Christian Mayer von der Rechtsanwaltskanzlei Noerr, der sich für die juristische Seite der E-Mobilität engagiert.

Gemeinsam haben sie weitere Kontakte hergestellt, um möglichst alle Stakeholder für das Thema "Ladestationen im privaten Parkraum" zu sensibilisieren. Für die nächsten Schritte benötigen sie ein bisschen statistische Munition. Es wäre sehr im Dienste der guten Sache, wenn Ihr an dieser Umfrage teilnehmen könntet! Ich habe sie gerade selbst ausgefüllt, sie ist kurz und leicht verständlich, es sollte sich also schnell erledigen lassen:
http://mobilityradar.limequery.com/index.php/151669

Danke!
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Anzeige

Re: Bitte macht mit: Umfrage zur privaten Ladeinfrastruktur

Beitragvon green_Phil » Di 16. Jul 2013, 11:17

Erledigt :)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Bitte macht mit: Umfrage zur privaten Ladeinfrastruktur

Beitragvon Jogi » Di 16. Jul 2013, 12:18

Ich hab' auch schon ausgefüllt, aber der Fragenkatalog erscheint mir für die Anbieter nur begrenzt Aufschluss über die Bedürfnisse und Wünsche der User zuzulassen.

Vielleicht könntet ihr an der EnBW-Umfrage auf facebook teilnehmen, da kann man seine persönlichen Wünsche und Kritikpunkte selbst formulieren:
https://www.facebook.com/enbw.elektrona ... 9528706390
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22


Re: Bitte macht mit: Umfrage zur privaten Ladeinfrastruktur

Beitragvon molab » Di 16. Jul 2013, 14:01

Kurze Anmerkungen kann man ins Kommentarfeld schreiben, habe ich so gemacht.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Bitte macht mit: Umfrage zur privaten Ladeinfrastruktur

Beitragvon Frank » Di 16. Jul 2013, 21:22

Jogi hat geschrieben:
Vielleicht könntet ihr an der EnBW-Umfrage auf facebook teilnehmen, da kann man seine persönlichen Wünsche und Kritikpunkte selbst formulieren:
https://www.facebook.com/enbw.elektrona ... 9528706390


Bin nicht beim Fratzenbuch registriert, will das auch nicht. Die Kommentare gehen ja alle in die Richtung Keine Grundgebühr und einfacher Zugang.
Was mir leider überall fehlt ist die Frage an welchen Benzintankstellen die EnBw Mitarbeiter wie hohe Grundgebühren zahlen um überhaupt erst mal tanken zu dürfen.

Nach dem Lesen der Kommentare bin ich dem Link gefolgt. Das EnBw Abrechnungssystem mit Grundgebühr, Pauschalpreis pro angefangene Stunde und dann auch noch verschiedenen Ladezonen ist ja die reine Katastrophe. Auch keine Unterscheidung auf der Karte ob TYP2 oder Schuko, dafür muss man jeden Punkt erst anklicken und dann runterscrollen zum lesen.

Es gibt noch sehr viel zu tun!

Gruß Frank
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach,
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot
Drehstromkiste
Frank
 
Beiträge: 487
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 17:23
Wohnort: Kreuztal

Re: Bitte macht mit: Umfrage zur privaten Ladeinfrastruktur

Beitragvon kai » Mi 17. Jul 2013, 11:50

Ebenfalls erledigt.
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Bitte macht mit: Umfrage zur privaten Ladeinfrastruktur

Beitragvon Volker.Berlin » Mi 14. Aug 2013, 08:14

Letzter Aufruf! Freitag Abend wird die Umfrage geschlossen. Falls Ihr noch nicht mitgemacht habt, hier nochmal meine Bitte: Nehmt schnell teil und verhelft der Studie damit zu mehr Relevanz! Das ist ein wichtiger Schritt, um künftig Probleme wie dieses schneller und einfacher lösen zu können.
http://mobilityradar.limequery.com/index.php/151669
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Bitte macht mit: Umfrage zur privaten Ladeinfrastruktur

Beitragvon Hinundher » Mi 14. Aug 2013, 11:51

Ausgefüllt und gesendet ;)
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3909
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: AW: Bitte macht mit: Umfrage zur privaten Ladeinfrastruk

Beitragvon Karlsson » Mi 14. Aug 2013, 16:14

Normal laden = bis 44kw ... Was haben die denn gesoffen?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12833
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron