Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon luis_figo » Sa 12. Jan 2019, 18:32

ich musste gerade mit erschrecken feststellen, dass der Kofferraum nur händisch zu öffnen ist, d.h. keine elektrische Öffnung möglich

wie kommt man denn auf sowas bitte?
Benutzeravatar
luis_figo
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 11:29
Wohnort: Österreich, 3001 Mauerbach

Anzeige

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon harlem24 » Sa 12. Jan 2019, 18:35

Oh wie schröcklich...
Sachen gibt's...*tststs
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4841
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon lightrider » Sa 12. Jan 2019, 18:36

Kosten sparen?
Was nicht verbaut ist, geht auch nicht kaputt. Von dem her, alles OK mit der Heckklappe (solange ich sie im Auto entriegeln kann).
- Model 3 am 08.12.2018 bestellt -
http://www.stromerforum.ch
Benutzeravatar
lightrider
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 20. Apr 2017, 06:28
Wohnort: St. Gallen

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon rolfrenz » Sa 12. Jan 2019, 18:37

Also wie schnell Leute erschrecken können...
6-9 Monate gratis Tesla Supercharging > Model 3 / Model S / Model X

VW e-Up! seit 17.04.2014
TESLA Model ☰ „bluezzard“ reserviert am 31.03.2016 | bestellt am 14.12.2018
SONO SION reserviert am 2.8.2016
VW e-Golf 300 ab 21.11.2017
rolfrenz
 
Beiträge: 915
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon luis_figo » Sa 12. Jan 2019, 18:41

man baut hier ein unglaublich innovatives Auto und spart dann mit Zwang bei sowas, für mich völlig unverständlich.
weiss jemand ob man sowas in irgend einer Form nachrüsten kann?
Benutzeravatar
luis_figo
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 11:29
Wohnort: Österreich, 3001 Mauerbach

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon Eberhard » Sa 12. Jan 2019, 18:52

Axxel hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:
Ein gut konstruiertes 22kW Ladegerät wiegt 12kg und kommt auf 15l Volumen.

Diese Annahme hatte ich auch schon leichtsinniger Weise gepostet. Neue, aktuelle On-Board Lader sind offensichtlich deutlich kleiner:

https://www.ficosa.com/products/emobili ... d-charger/

Dann macht man ein wunderschönes leistungsfähiges mobiles DC Ladegerät draus und man braucht kein Bordladegerät mehr im Fahrzeug zu verbauen.
Ansonsten kann man beide Teslas in der Garage damit laden. Wird man von einem E-Pace besucht, bekommt der 20kW DC anstatt an AC mit 4,6kW zu nuckeln.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 377
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon caipitonio » Sa 12. Jan 2019, 18:54

luis_figo hat geschrieben:
man baut hier ein unglaublich innovatives Auto und spart dann mit Zwang bei sowas, für mich völlig unverständlich.
weiss jemand ob man sowas in irgend einer Form nachrüsten kann?
Da würde ich mir wegen Nachrüstung keine Sorgen machen.denn, in China geht's ohne elektrische Heckklappe garantiert nicht.

Gesendet von meinem Redmi Note 5 mit Tapatalk
caipitonio
 
Beiträge: 280
Registriert: Di 17. Jan 2017, 01:39

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon 150kW » So 13. Jan 2019, 00:30

Na Hauptsache das Handschuhfach geht (nur) elektrisch zu öffnen :D
150kW
 
Beiträge: 2679
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon luis_figo » So 13. Jan 2019, 06:09

haha ja da hat anscheinend jemand etwas verwechselt beim Schreiben des Plans :D
Benutzeravatar
luis_figo
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 11:29
Wohnort: Österreich, 3001 Mauerbach

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon PeterMüller » So 13. Jan 2019, 11:27

Mein Model S lädt gerade an 10A. Es dauert, aber bis heute abend hat der Wagen
wieder mehr als genug % im Akku...

Bei einem ipace oder anderen Fahrzeugen wäre ich nicht so entspannt mit einem 1P lader.
Warum? Weil das Laden unterwegs eben die Pest ist.

Mit dem Model 3 fährtse im worst case einfach am nächsten SuC vorbei und lädst eben.
Den "brutalen" Zeitverlust kann man mit Telefonaten kompensieren. Man sollte nicht
übersehen, das ma mit dem M3 real locker 400 KM weit fährt.

Wer einen M3 häuslich sicher laden kann, wird wohl jeden Abend nachladen, das Limit auf
90% stellen und er wird JEDEN Tag Freude mit dem Wagen haben. Niemand kommt abends
mit 2% nach Hause und muss nach 5 Std. Schlaf direkt und unverzüglich direkt und ohne Pause
wieder 400 KM bolzen.

Nebenbei: Volle Ladezyklen sind sowieso nicht verträglich.

Einzig ärgerlich ist es für den M3 Laternenparker. Aber auch das kann man ganz gut mit
den üblichen tripples handhaben.

Dreh- und Angelpunkt ist letztlich eh der Einsatz des Fahrzeugs.
Tesla Model S
Zwar schon in die Jahre kommen, aber bisher uneingeholt.
Benutzeravatar
PeterMüller
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 26. Dez 2018, 17:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bernd71 und 7 Gäste