Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Re: Tesla Model 3 nur Bilder

Beitragvon Weg. » Sa 18. Nov 2017, 19:57

motion hat geschrieben:
Bitte? Schau dir doch mal die dünne Holzschicht der Interieurleiste an, die auf einer Seite schon Risse bekommt.


Beim Model 3 geht es um nicht um schöner Wohnen, sondern darum EVs leistbar zu machen. Das Basismodel kommt hoffentlich ohne Holz aus.
Weg.
 
Beiträge: 88
Registriert: So 26. Feb 2017, 08:58
Wohnort: Wien-Umgebung

Anzeige

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon midget77 » Sa 18. Nov 2017, 20:45

Karlsson hat geschrieben:
Denke das wird früher oder später überall 16,5kW werden. Dann hebt man sich auch wieder von den 11kW VW und Mercedes ab.


Leider hat VW nur 2phasigen Lader 7,2kW ( wenigstens kann mit 7,2 kW auch an 11kW Säulen geladen werden
- im Gegensatz zu den Asiaten...)
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 965
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
Wohnort: DC Ladewüste

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon midget77 » Sa 18. Nov 2017, 20:57

Twizyflu hat geschrieben:
Ne aber 11 kW dürften wohl ziemlich wahrscheinlich sein.
Darunter gehen werden sie kaum - ich denke die 16,5 kW Option bzw. Möglichkeit dazu, wird dem S / X vorbehalten bleiben oder die gehen sogar auf 22 kW wieder rauf - wer weiß.
11 kW erachte ich für das Model 3 als ausreichend - für beide Batteriegrößen.


Für daheim geb ich dir recht - an Ladesäulen definitiv nicht!
Wer schneller lädt ist schneller weg und die Säule ist für den Nächsten frei!
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 965
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
Wohnort: DC Ladewüste

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon Helfried » Sa 18. Nov 2017, 21:00

midget77 hat geschrieben:
Wer schneller lädt ist schneller weg und die Säule ist für den Nächsten frei!


,,
Das überrascht mich jetzt.
Helfried
 
Beiträge: 8970
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon 150kW » Sa 18. Nov 2017, 22:53

midget77 hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Denke das wird früher oder später überall 16,5kW werden. Dann hebt man sich auch wieder von den 11kW VW und Mercedes ab.


Leider hat VW nur 2phasigen Lader 7,2kW ( wenigstens kann mit 7,2 kW auch an 11kW Säulen geladen werden
- im Gegensatz zu den Asiaten...)
Karlsson ging es da wohl um den ID und die anderen Fahrzeuge die im kommen sind.
150kW
 
Beiträge: 2461
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon Karlsson » So 19. Nov 2017, 18:40

midget77 hat geschrieben:
Leider hat VW nur 2phasigen Lader 7,2kW ( wenigstens kann mit 7,2 kW auch an 11kW Säulen geladen werden
- im Gegensatz zu den Asiaten...)

Genau, das betrifft den Golf, den es in der nächsten Version nicht mehr als BEV geben wird.
Beim ID sind es dann 3 Phasen und 11kW.

Weg. hat geschrieben:
Nein, beim Model 3 ist der Lader jetzt direkt im Batteriepack integriert.

Ist da schon genaueres bekannt?
Warum baut man die da ein?
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15154
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon zuhörer » So 19. Nov 2017, 22:38

Integration ins Batteriegehäuse vereinfacht die Kühlung und die Kabelverlegung des Laders. Weiterhin wird die Montage wird in die Batteriefertigung in die Gigafactory ausgelagert, das verkürzt die Montagezeit im Haupt-Werk (wo eh schon kein Platz mehr ist).

https://electrek.co/2017/08/24/tesla-mo ... hitecture/

ganz unten
zuhörer
 

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon E-lmo » Mo 20. Nov 2017, 08:09

Da im Akku-Gehäuse das Ladegerät steckt, der Anschluss für 3-phasenwechselspannung und DC-Lade-Anschluss separat ausgeführt wird, sieht es mir eher nach CCS-Ladeanschluss aus. Es sei denn, die Umschaltung zum AC-oder-DC-Laden über Typ2 geschieht ausserhalb vom Akkugehäuse. Das widerspricht allerdings wieder dem kompakten Konzept.
Gibt es dazu schon gesicherte Erkenntnisse?
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1119
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon Twizyflu » Mo 20. Nov 2017, 12:25

midget77 hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Ne aber 11 kW dürften wohl ziemlich wahrscheinlich sein.
Darunter gehen werden sie kaum - ich denke die 16,5 kW Option bzw. Möglichkeit dazu, wird dem S / X vorbehalten bleiben oder die gehen sogar auf 22 kW wieder rauf - wer weiß.
11 kW erachte ich für das Model 3 als ausreichend - für beide Batteriegrößen.


Für daheim geb ich dir recht - an Ladesäulen definitiv nicht!
Wer schneller lädt ist schneller weg und die Säule ist für den Nächsten frei!


Wer mit einem Model 3 an einer nicht Destination Charger gerechten AC Ladesäule auch voll lädt hat irgendwas nicht ganz verstanden... und würde im Falle von Smatrics auch ordentlich bluten ;)

Aber da sogar die ZOEs nun wieder leiden (eine aus Graz lädt hier in Klagenfurt IKEA) unter der Kälte... ist es eh egal ob 11 kW oder 40 kW :D
Dateianhänge
23798098_1137020636432599_672292683_o.jpg
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete, Service:
https://www.nic-e.shop - Adventskalender: https://www.nic-e.shop/adventkalender-2018/

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22888
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Wir spekulieren, diskutieren und ... zum Thema Model 3

Beitragvon motion » Fr 24. Nov 2017, 19:25

Nicht schlecht!
Elon Musk hat auf Twitter verraten, dass das Tesla Model 3 in den USA ab Anfang 2018 mit Luftfederung erhältlich ist. Die Smart Air Suspension kann sich dabei sogar automatisch an Auffahrten oder ähnliches anpassen und nutzt dazu GPS-Daten
http://www.autobild.de/artikel/tesla-mo ... 15630.html

In der Sache muss ich Tesla loben. Ich hasse polternde (pseudosportliche) Fahrwerke, davon kann sich VW eine Scheibe abschneiden. Sie könnten das natürlich auc, doch das würde ja zu viel kosten.... :roll:
Immerhin, im Q5 kann man auch ein Luftfahrwerk haben.

Schon die zweite Sache, die mir am Model 3 gefällt. Die erste war der Schlüssel im EC-Format. :lol:

Aber keine Sorge, vom Model 3 bin ich weiterhin nicht begeistert. Schon das zentrale Display nervt mich extrem, so würde ich den auf keinen Fall wollen! Das ist auch nur ein Kritikpunkt von vielen.
motion
 
Beiträge: 1524
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schueppi, tingel und 5 Gäste