Von der Produktionshölle in die ......

Re: Von der Produktionshölle in die ......

Beitragvon harlem24 » Do 8. Nov 2018, 15:50

Wenn Du Dir die Verbrennerkonkurrenz anschaust, dann wirst Du feststellen, dass Du für einen vergleichbaren 3er/A4/C-Klasse genauso viel bezahlt, aber dann immer noch nen Stinker fährst.
Der nächste Wagen mit 400km realistischer Reichweite wäre ein Niro oder ein Kona und die sind jetzt auch nur rund 8k€ günstiger, bieten aber imho nicht die Ausstattung die ein M3 hat.
Ansonsten ist es bisher eher mager, was Konkurrenz angeht...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4413
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

Re: Von der Produktionshölle in die ......

Beitragvon zitic » Do 8. Nov 2018, 16:50

Die Form ist beim M3 erst mal zweitrangig. Konkurrenz ist nicht direkt abzusehen. Limousine ist auf dem absteigenden Ast. Das ist in den USA neben dem M3 das noch größere Problem für die Modelle der Etablierten. Da gibt es auch von den Marken-internen SUV entsprechenden Druck.

Der M3 wird nicht nur von denen gekauft werden, die unbedingt so eine Autoform haben wollen. Erstens wird ein Wagen selten sachlich gekauft und Tesla ist nun mal die Marke unserer Zeit. Das meine ich gar nicht negativ. Der M3 bietet da relativ konkurrenzlos etwas für den schmaleren Geldbeutel (im Vergleich zum S und X). Wenn dann der erste Boom, der aus einer nicht bedienten allgemeinen Nachfrage herrührt, etwas abebbt und die Konkurrenz größer wird*, kommt der Y, der dann die allgemeine Entwicklung hin zum SUV eher nachbildet. Das geht dann dem allgemeinen Trend folgend mutmaßlich auch auf die M3-Verkäufe. Aber solange das in Summe dann noch stimmt, ist das relativ egal.

Letztlich wiederholt sich da dann nur die Entwicklung beim Model S und X. Der S wird von der Konkurrenz mit den kommenden Modellen u.a. auch deshalb nicht direkt angegriffen, weil das Segment halt generell kleiner ist bzw. perspektivisch immer mehr wird. In einem Konkurrenzmarkt hat man dann im größeren SUV-Markt generell besser Chancen.

*einen Kona/Niro würde man normal nie damit vergleichen, wenn sie neben dem Bolt nicht die einzigen mit ähnlicher Akkugröße wären - und groß liefern kann Hyundai auch nicht so super.
zitic
 
Beiträge: 2107
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Von der Produktionshölle in die ......

Beitragvon Tesla Model S 135 » Do 8. Nov 2018, 18:11

senderlisteffm hat geschrieben:
Alle anderen müssen aufs Model Y warten und so lange werden sich Niro, Kona etc. gut verkaufen, wenn denn irgendwann in nennenswerten Stückzahlen erhältlich.

Die genannten Autos werden NIE in den Stückzahlen angepasst! Gerüchten nach wird Hyundai nie einen Nachfolger von IONIQ oder Kona bringen. Es wird ein neues Autos entwickelt, das sowohl verbrenner als hybrid, als elektro ist. Fertig. Stückzahlen sind bekannt. Wenigstens hatte Renault den Arsch in der Hose, eine Verdopplung im Akku zu bringen. Auf den IONIQ mit großem Akku wartet man ja vergeblich (schön wenn manche 230 KM weit kommen - im Alltag wird aufgrund der Säulendichte max. 130km!!!). Der Kona ist ganz schick, aber die Stückzahlen sind unterirdisch und viel grausliger ist es einen Händler zur Wartung zu finden! Die kotzen allesamt auf diese Autos. und das ganz Deutschland/Österreich nach Landsberg pilgert um ein Auto zu erwerben ist ja auch die Krönung.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn
Benutzeravatar
Tesla Model S 135
 
Beiträge: 685
Registriert: Do 23. Aug 2018, 13:54

Re: Von der Produktionshölle in die ......

Beitragvon Twizyflu » Do 8. Nov 2018, 19:08

Hyundai IONIQ ab Herbst 2019 mit 39,x kWh Akku.
Das Facelift wurde schon bestätigt, was den Akku angeht.

Den Kia eNiro habt ihr vergessen. SUV in IONIQ Klasse, 46.000 EUR - Specs wie KONA - nur eben größer und etwas wertiger.

Zoe wird sicher auch 60 kWh Akku kriegen aber erst Ende 2019 / Anfang 2020 mit CCS.
Leaf 60 kWh oder etwas mehr wohl noch davor ;) weil sie müssen.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22761
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Von der Produktionshölle in die ......

Beitragvon Tesla Model S 135 » Do 8. Nov 2018, 19:21

Herbst 2019? Echt. Das wusste ich nicht. Passend zum Neo, Model 3 und und und... alles Autos die dann in Stückzahlen zu haben sind und echte 400 KM weit fahren. Guten Morgen Hyundai!
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn
Benutzeravatar
Tesla Model S 135
 
Beiträge: 685
Registriert: Do 23. Aug 2018, 13:54

Re: Von der Produktionshölle in die ......

Beitragvon Twizyflu » Do 8. Nov 2018, 20:17

Naja man will halt den KONA nicht jetzt beeinträchtigen ;)
Tut aber der eNiro meiner Meinung nach schon.
Aber weg gehen die alle ;) locker...
Aber beim Model 3 - wird man sehen...
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22761
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Vorherige

Zurück zu Tesla Model 3

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast