Unfertige Teslas ausliefern?

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon motion » Mi 14. Feb 2018, 01:40



Die Spaltmaße sind immer noch nicht auf Konkurrenzniveau. Besonders die nicht ineinander verlaufende Fensterzierleiste fällt extrem auf.
motion
 
Beiträge: 1527
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Anzeige

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon cpeter » Mi 14. Feb 2018, 07:36

Interessant wäre, welche Seriennummer das Fahrzeug hat.

Die Spaltmaße im Video würden mich übrigens nicht davon abhalten das Fahrzeug zu kaufen.
Was hat dein Beitrag übrigens mit „Unfertige Teslas ausliefern“ zu tun?
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1587
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon Fire » Mi 14. Feb 2018, 09:00

Vor allem britische Sportflitzer gibt es teilweise als Bausatz zu kaufen. Vielleicht wäre das noch eine Möglichkeit für Tesla um Fertigungskapazitäten einzusparen :lol:
Fire
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon geko » Mi 14. Feb 2018, 09:07

Die Spaltmaße interessieren regelmäßig nur die, die keinen Tesla kaufen.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2391
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon berti » Mi 14. Feb 2018, 14:19

geko hat geschrieben:
Die Spaltmaße interessieren regelmäßig nur die, die keinen Tesla kaufen.

Das stimmt. Wer Qualität will kauft keinen Tesla.
Elektrisch. 100%
berti
 
Beiträge: 237
Registriert: Di 29. Dez 2015, 17:41

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon geko » Mi 14. Feb 2018, 14:26

berti hat geschrieben:
Das stimmt. Wer Qualität will kauft keinen Tesla.

Der Satz kommt natürlich am Stammtisch gut an.
Ein wenig weitergedreht merkt man aber, dass Qualität eine subjektive Komponente hat. Nämlich die der Relevanz. Ich habe den direkten Vergleich vor der Tür: BMW i3 vs. Tesla Model X. Die Verarbeitung des BMW i3 ist der des Tesla überlegen (Spaltmaße, Geräuschdesign, Dichtungen, ...). Allerdings ist der Tesla dem BMW in Sachen In-Car-Entertainment weit überlegen (OTA-Updates, Spotify-Integration, flüssige Bedienung Navi-Screen) sowie das auf Reisen bequemer zu ladende Fahrzeug (Supercharger ohne Authentifizierung und mit höchster Verfügbarkeit, international). Verarbeitungsqualität vs. Nutzungsqualität.

Vermutlich muss man dann einfach beide Fahrzeuge kaufen. Best of both worlds :lol:
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2391
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon PeterinDdorf » Mi 14. Feb 2018, 15:20

berti hat geschrieben:
geko hat geschrieben:
Die Spaltmaße interessieren regelmäßig nur die, die keinen Tesla kaufen.

Das stimmt. Wer Qualität will kauft keinen Tesla.


Berti, meine 2013er ZOE ist in dieser Hinsicht auch nicht perfekt. Hängt vielleicht mit der frühen Produktionsphase zusammen.
PeterinDdorf
 

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon motion » Mi 14. Feb 2018, 15:35

geko hat geschrieben:
berti hat geschrieben:
Das stimmt. Wer Qualität will kauft keinen Tesla.

Der Satz kommt natürlich am Stammtisch gut an.
Ein wenig weitergedreht merkt man aber, dass Qualität eine subjektive Komponente hat. Nämlich die der Relevanz. Ich habe den direkten Vergleich vor der Tür: BMW i3 vs. Tesla Model X. Die Verarbeitung des BMW i3 ist der des Tesla überlegen (Spaltmaße, Geräuschdesign, Dichtungen, ...). Allerdings ist der Tesla dem BMW in Sachen In-Car-Entertainment weit überlegen (OTA-Updates, Spotify-Integration, flüssige Bedienung Navi-Screen) sowie das auf Reisen bequemer zu ladende Fahrzeug (Supercharger ohne Authentifizierung und mit höchster Verfügbarkeit, international). Verarbeitungsqualität vs. Nutzungsqualität.

Vermutlich muss man dann einfach beide Fahrzeuge kaufen. Best of both worlds :lol:


Spotify gibt es doch auch bei BMW. Übrigens bietet einzig BMW derzeit CarPlay Wireless an. Es gibt auch den persönlichen Assistenten. Ja, der Screen ist bei Tesla deutlich größer. Muss er ja auch sein, wenn sonst sämtliche Schalter nicht vorhanden sind.

Die Bedienung über i-Drive finde ich persönlich sicherer. Touch ist natürlich intutiver, dafür ist man aber deutlich abgelenkter. Zudem ist die Sprachsteuerung bei BMW auch sehr gut, da würde ich kein Touch vermissen.

Ich habe selber ein Touch-Display im Auto, zugegeben der alten Generation (reagiert auf Druck). Aber auch bei den neuen Systemen muss mit den Finger Eingaben tätigen und dabei nach unten schauen. Aus Sicherheitsgründen bin ich für Mittel-Controler und Sprachsteuerung. Außerdem kann man beim Controler den Arm auf der Mittelarmlehne ruhen lassen und muss diesen nicht für die Bedienung austrecken.
motion
 
Beiträge: 1527
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon Twizyflu » Mi 14. Feb 2018, 15:37

berti hat geschrieben:
geko hat geschrieben:
Die Spaltmaße interessieren regelmäßig nur die, die keinen Tesla kaufen.

Das stimmt. Wer Qualität will kauft keinen Tesla.


Das stimmt. Wer Qualität nur anhand der Spaltmaße definiert, dem sei gesagt, dass Qualität auch innen stattfinden kann - oder auch nicht ;)
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete, Service:
https://www.nic-e.shop

Aktuell: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
In Kürze: Tesla Model 3 Long Range AWD - Midnight Silver - Aero - Premium Black
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22912
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon PeterinDdorf » Mi 14. Feb 2018, 15:48

motion, Sie haben sich mal wieder verirrt. Wir gehen auf BMW Threads, wenn wir etwas über BMW lesen wollen.
PeterinDdorf
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast