Wo bleibt die Rückzahlung meiner Anzahlung?

Wo bleibt die Rückzahlung meiner Anzahlung?

Beitragvon Man-i3 » Di 30. Jan 2018, 12:37

Nachdem ich die Faxen dick habe ging heute ein Brief an Tesla München. Das Fax bei Tesla funktioniert schon nicht mehr.

Auszug:


Tesla GmbH
Blumenstr. 17
80331 München




XXXXXXXXXXXX, 30.Januar 2018



Model 3, Bestellnummer RN1090XXXX
Rückzahlung der Anzahlung EUR 1.000,-


Sehr geehrte Damen und Herren

Am 29. August 2017 reservierte ich auf Ihrem Internet-Portal ein Fahrzeug Model 3, die im Betreff angegebene Bestellnummer wurde mir zugewiesen. Mit Wertstellung 31. August 2017 belasteten Sie am 30. August 2017 meine Visa-Card.

Aufgrund Ihrer schleppend auflaufenden Produktion wird die Auslieferung derart verzögert dass ich am 25. November 2017 zum Entschluss kam meine Reservierung wieder zu stornieren. Sie bestätigten mir dies umgehend.

In Ihren Unterlagen verweisen Sie bei Stornierungen auf eine Frist von einem Monat zur Rückzahlung der Anzahlung in Höhe von EUR 1.000,- bei Zahlungen mittels Kreditkarte.

Bis heute, 30. Januar 2018 kann ich keinen Zahlungseingang feststellen. Dreimal wurde ich von Ihren Mitarbeitern bei telefonischen Anfragen auf ein weiteres Hinwarten vertröstet. Seit Ende Dezember 2017 befinden Sie sich somit in Verzug. Hiermit fordere ich Sie letztmalig zur Rückzahlung auf. Als angemessene Frist setze ich den

15. Februar 2018

Sollten Sie auch diese Frist verstreichen lassen werde ich meine Forderung, zuzüglich Zinsen ab dem 25. Dezember 2017 per gerichtlichen Mahnbescheid einfordern und auch diese Kosten geltend machen.


Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von Man-i3 am Mi 31. Jan 2018, 10:27, insgesamt 1-mal geändert.
i3 Rex 60Ah noch bis 04/19
Model3 Reservierung storniert, da Auslieferung unberechenbar
I-Pace Reservierung storniert, da AC nur einphasig
Hyundai Kona Elektro reserviert, Sangl # 93
waiting for (my) Mission-e
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 406
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:22
Wohnort: Da wos schee is

Anzeige

Re: Tesla pleite ? Rückzahlung der Anzahlung

Beitragvon Poolcrack » Di 30. Jan 2018, 13:08

Es ist ja OK dass Du verärgert bist. Aber wozu der reißerische Titel? War Audi auch pleite weil sie meinen Fahrzeugbrief meines Gebrauchten verschlampt hatten und ich ihn aufbieten lassen musste? Die wollten mir nicht mal die Unkosten erstatten.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >93.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2191
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Tesla pleite ? Rückzahlung der Anzahlung

Beitragvon PeterinDdorf » Di 30. Jan 2018, 13:11

Von einer Pleite hätte man längst gehört. Ich nehme an, die überweisen stets an einem monatlichen Stichtag. Ich hätte da jetzt nicht so einen Krawall gemacht.
PeterinDdorf
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48

Re: Tesla pleite ? Rückzahlung der Anzahlung

Beitragvon mdm1266 » Di 30. Jan 2018, 13:38

Die negativen Nachrichten über die M3 Produktion reissen leider auch nicht ab und es wird schon davon gesprochen, dass die Preise steigen könnten:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/tesla-model-3-probleme-bei-produktion-reissen-nicht-ab-a-1189899.html
https://www.gq-magazin.de/auto-technik/autos/probleme-bei-tesla
https://www.cnbc.com/2018/01/25/tesla-employees-say-gigafactory-problems-worse-than-known.html
https://www.watson.ch/Wirtschaft/Tesla/918212309-Tesla-kaempft-weiter-mit-Produktionsproblemen
https://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/bericht-produktionsprobleme-bei-tesla-reissen-nicht-ab-1139399

Namhafte Ingenieure verlassen Tesla:
https://www.electrive.net/2018/01/30/tesla-verliert-weiteren-namhaften-manager/

Da ist es schon verständlich, dass man als Reservierer unruhig wird. Erst recht, wenn die Frist für die Rückzahlung der Anzahlung schon seit 36 Tage (seit Kündigung 65 Tage) verstrichen ist.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 763
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Tesla pleite ? Rückzahlung der Anzahlung

Beitragvon Poolcrack » Di 30. Jan 2018, 13:48

Es ist nur eine negative Nachricht, da sich alle Berichte auf den einen Bericht von CNBC beziehen. Und den können wir nicht prüfen.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >93.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2191
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Tesla pleite ? Rückzahlung der Anzahlung

Beitragvon LtSpock » Di 30. Jan 2018, 13:59

Poolcrack hat geschrieben:
Die wollten mir nicht mal die Unkosten erstatten.

Kann Audi und auch sonst niemand, weil es keine Unkosten gibt! Und was es nicht gibt kann nicht zurückgegeben werden :mrgreen:
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 567
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Re: Tesla pleite ? Rückzahlung der Anzahlung

Beitragvon lightrider » Di 30. Jan 2018, 14:07

Ich kann nur vermuten, was mdm1266 wieder Negatives herausgestrichen hat, da er bei mir längst auf der Ignorliste ist. Nur soviel: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Opel hätte längst das Schicksal von Saab geteilt, hätte nicht GM dauern immer und immer wieder Geld reingepumpt.

@te: Ich gehe davon aus, dass es administrative und nicht finanzielle Gründe sind, warum du die Anzahlung noch nicht zurückerhalten hast. Deinen Brief finde ich gut. Aber: Wenn Tesla pleite wäre, hättest du mit den besten Anwälten keine Chance, mehr als einen Symbolbetrag zurück zu erhalten. Deshalb hätte auch ein normaler Titel genügt.

By the way: Ich habe auch CHF 1'000 anbezahlt. Und ich bin keineswegs nervös, will aber sicher auch nicht stornieren.
- Model 3 vorbestellt -
www.stromerforum.ch
Benutzeravatar
lightrider
 
Beiträge: 137
Registriert: Do 20. Apr 2017, 07:28
Wohnort: St. Gallen

Re: Tesla pleite ? Rückzahlung der Anzahlung

Beitragvon mdm1266 » Di 30. Jan 2018, 14:10

Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 763
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Tesla pleite ? Rückzahlung der Anzahlung

Beitragvon mdm1266 » Di 30. Jan 2018, 14:19

Ich habe nichts gegen Tesla und ihre Produkte. Ohne Tesla wären wir bei der Elektromobilität nicht dort, wo wir heute sind! Aber langsam hat das Geschäftsmodell von Tesla etwas von einem Schneeballsystem. Wird das Geld knapp, wird halt schnell ein neuer Roadster aus dem Hut gezaubert und schon sprudelt es wieder in die Kassen durch weitere Anzahlungen. Man hätte das Projekt Modell 3 vielleicht eine Stufe kleiner aufgleisen müssen und erst später das ganz grosse Ding wagen sollen. Wenn man 400'000 Anzahlungen entgegennimmt, hat man auch eine gewisse Verpflichtung gegenüber dem Kunden. Da gehört meiner Meinung nach auch eine offene und ehrliche Kommunikation dazu, darüber was gut und was schlecht läuft.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 763
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Tesla pleite ? Rückzahlung der Anzahlung

Beitragvon PeterinDdorf » Di 30. Jan 2018, 14:55

Diesen Finanzmarkt-Nachrichten kann man keinen Glauben schenken. Da steckt, meines Erachtens, die Absicht der Kursmanipulation dahinter. Daher kommen die mit vogelwilden Gerüchten Tage vor offiziellen Verlautbarungen heraus. So kann man Kursunterschiede herstellen.

Dieser CBS(?)-Bericht ist doch eigentlich Schnee von gestern, von spätestens Mitte Dezember. Anschließend wurde die Produktion ein Stück hoch gefahren. Das Akkus schadhaft sein könnten, ist reine Spekulation.

Ich finde, man wird auf der Seite teslamag am besten informiert. Die sind ganz nah an Tesla.
PeterinDdorf
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48

Anzeige

Nächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Naheris und 2 Gäste