Tesla Model 3 Part 2 heute Nacht

Re: Tesla Model 3 Part 2 heute Nacht

Beitragvon baeckerbursch » Do 20. Okt 2016, 15:20

Sagt ja keiner das die keine Daten sammeln. Aber überlegt doch selbst wie viel GB zusammen kommen wenn man eine Fahrt komplett mit Kameras, radarsensor und Ultraschallsensoren aufzeichnet.
baeckerbursch
 
Beiträge: 110
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 22:45

Anzeige

Re: Tesla Model 3 Part 2 heute Nacht

Beitragvon Volker.Berlin » Do 20. Okt 2016, 15:27

Wer es lieber auf deutsch hat, der Artikel von Golem ist meines Erachtens sehr nah dran an der Original-Quelle, und zugleich nicht ohne eine angemessene Portion Skepsis:
Golem hat geschrieben:
Zunächst werden die Besitzer solcher Fahrzeuge, zu denen auch das Model 3 gehört, allerdings zu unfreiwilligen Testfahrern. Denn Tesla will die neue Technik vorerst nicht aktivieren, sondern nur die Daten sammeln und analysieren. Mit Millionen von real gefahrenen Kilometern solle das System weiter kalibriert werden, "um bedeutende Verbesserungen von Sicherheit und Komfort zu erzielen".
:arrow: http://www.golem.de/news/acht-kameras-t ... 23935.html
Zuletzt geändert von Volker.Berlin am Do 20. Okt 2016, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2455
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Tesla Model 3 Part 2 heute Nacht

Beitragvon E-ndorphine » Do 20. Okt 2016, 15:28

Das ist mal ein Knaller. Man kann heute ein Auto kaufen das in Zukunft mindestens Level 4 Autonomie bietet.
Hoffen wir mal das das Rechtliche dann auch halbwegs zügig geregelt wird. Aber Dobrindt wird schon wissen wie er das solange verzögert bis die deutschen Hersteller auch Level 4 bieten.
Ich bin außerdem gespannt was das für Auswirkungen auf das Interieur vom Model 3 hat.
Ich mein wenn das Auto eh von alleine fahren kann, braucht man sich auch keine Gedanken machen wie man dem Fahrer Fahrinformationen anzeigen will. Armaturen wird es ja nicht geben. Das HUD das oft vermutet wurde hätte ich ja cool gefunden, macht jetzt auch aber nicht mehr wirklich viel Sinn. Selbstfahrer könnten auf dem großen Display die Geschwindigkeit ablesen, das wäre vielleicht ungewohnt und unbequem ginge aber, und je unattraktiver man das selbtfahren macht desto mehr Leute kaufen den Level 4 Assistenten.
Das Interessante an der Fahrt von der West zur Ostküste ist das es mit recht wenig Sensoren versucht wird. Andere Hersteller haben die Fahrt auch schon gemacht, aber mit deutlich mehr Sensortechnik.
März 2015 30 Tage BMW I3
seit Dezember 2015 Zoe R240
Model 3 (Christkind Edition ;) ) reserviert 24.12.2016
Oh Zoe mio
E-ndorphine
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 15:22

Re: Tesla Model 3 Part 2 heute Nacht

Beitragvon Volker.Berlin » Do 20. Okt 2016, 15:30

baeckerbursch hat geschrieben:
Sagt ja keiner das die keine Daten sammeln. Aber überlegt doch selbst wie viel GB zusammen kommen wenn man eine Fahrt komplett mit Kameras, radarsensor und Ultraschallsensoren aufzeichnet.

Dasselbe Problem gibt es auch onboard. Deswegen werden die Daten als erstes komprimiert und aggregiert, ansonsten könnte man die gar nicht in Echtzeit verarbeiten. Was übrig bleibt, ist schon noch erheblich, aber Du musst Dir keinen HD-Videostream vorstellen, eher eine Sequenz von schwarz-weiß Serienbildern. Außerdem sagt auch keiner, dass sie alles hochladen, was sie onboard verarbeiten. Trotzdem ist es genug, um damit die Algorithmen zu trainieren.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2455
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Tesla Model 3 Part 2 heute Nacht

Beitragvon xado1 » Do 20. Okt 2016, 15:41

eine meldung,viele verschiedene meinungen dazu.
hier im forum die totale begeisterung,
da der totale verriß
http://www.wallstreet-online.de/diskuss ... esla-blase

wo liegt die wahrheit?
ich schau mit täglich beide extreme an,und bin auch täglich hin und her gerissen
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4111
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Tesla Model 3 Part 2 heute Nacht

Beitragvon Volker.Berlin » Do 20. Okt 2016, 16:02

Sagen wir mal so: Wir können nicht in die Zukunft schauen, aber in die Vergangenheit. Und in der Vergangenheit war es immer so, dass Musk zuletzt gelacht hat. Ich würde nicht gegen ihn wetten wollen. Wenn ich die Kommentare drüben bei Wallstreet Online lese, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass da keiner verstanden hat, was hier gerade passiert ist. Aber das macht nichts. Irgendjemand muss ja auch für meine Call Options zahlen, wenn sie fällig werden... :D
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2455
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Tesla Model 3 Part 2 heute Nacht

Beitragvon Tho » Do 20. Okt 2016, 16:08

Machine Learning stelle ich mir schon ein bisschen scary vor:
Man kann den Code ja nicht mehr klassisch mit Testcases durchtesten, sondern muss dann quasi eine Fahrprüfung vorgeben und das Auto das ganze durchlaufen lassen. Funktionierts, ist der Code wahrscheinlich ok.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6834
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Tesla Model 3 Part 2 heute Nacht

Beitragvon baeckerbursch » Do 20. Okt 2016, 18:54

Deswegen werden die Daten als erstes komprimiert und aggregiert, ansonsten könnte man die gar nicht in Echtzeit verarbeiten. Was übrig bleibt, ist schon noch erheblich, aber Du musst Dir keinen HD-Videostream vorstellen, eher eine Sequenz von schwarz-weiß Serienbildern. Außerdem sagt auch keiner, dass sie alles hochladen, was sie onboard verarbeiten. Trotzdem ist es genug, um damit die Algorithmen zu trainieren.


In welcher Zeit analysiert (lernt) da Auto dann? Das kann ja kaum in Echtzeit sein, da Vorgänge die vor dem Ereignis stattgefunden haben (z.B. starkes Bremsen) ja auch mit berücksichtigt werden müssen.

Oder anders: Wenn die Hardware verbaut wird die autonom zu Fahren (inkl. Rechenkapazität) reicht ;wird die Rechenkapaziät wohl kaum reichen um gleichzeitig autonom zu fahren + die Daten auszuwerten. Genau das müsste das System nämlich machen um den Unterschied zwischen ist (menschlicher Fahrer) zu soll (autonom) herauszufinden. Und dann die Unterschiede an Tesla weiterleiten.

Ab wann ist die Kooperation mit Mobileye eigentlich beendet? Eventuell hatte Tesla gar keine andere Wahl als die neue Hardware einzubauen (um AP zu erhalten) und versucht so die Flucht nach vorn.
baeckerbursch
 
Beiträge: 110
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 22:45

Re: Tesla Model 3 Part 2 heute Nacht

Beitragvon ElektroAutoPionier » Do 20. Okt 2016, 21:16

Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: Tesla Model 3 Part 2 heute Nacht

Beitragvon baeckerbursch » Do 20. Okt 2016, 22:43

Täuscht mich das oder die Hände sehen nicht entspannt aus?
baeckerbursch
 
Beiträge: 110
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 22:45

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast