Tesla - Hyperloop

Tesla - Hyperloop

Beitragvon Truckberger » Do 29. Jun 2017, 16:48

Apropos Tesla!
Was haltet ihr eigentlich von dem Hyperloop? Würdet ihr
dort einsteigen?
Ich finde es ziemlich interessant aber auch etwas gruselig....
Always keep going
Benutzeravatar
Truckberger
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 23. Mär 2017, 12:32

Anzeige

Re: Tesla - Hyperloop

Beitragvon Michel-2014 » Do 29. Jun 2017, 17:01

Müsste sichere als alle anderen Möglichkeit (mit hohem Tempo ) zu reisen.
Michel-2014
 
Beiträge: 486
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 22:45

Re: Tesla - Hyperloop

Beitragvon Helfried » Do 29. Jun 2017, 17:26

Würdet ihr dort einsteigen?


Ich müsste jetzt nicht grad der erste Testfahrer sein, aber nachdem die ersten Fahrten bestimmt kostenlos sind, würde ich es schon gerne mal probieren. Bei uns in den Dörfern sind die ersten autonom fahrenden Autobusse auch komplett kostenlos, weil es doch noch ein wenig kribbelt.
Helfried
 
Beiträge: 6883
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Tesla - Hyperloop

Beitragvon Klebaer » Fr 30. Jun 2017, 08:52

~1h und man ist am Mittelmeer.
Freitag nach der Arbeit Badehose einpacken und ab an den Strand! :D
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :D
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 345
Registriert: Do 12. Mär 2015, 17:01

Re: Tesla - Hyperloop

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 30. Jun 2017, 08:56

Klebaer hat geschrieben:
~1h und man ist am Mittelmeer.
Freitag nach der Arbeit Badehose einpacken und ab an den Strand! :D


kommt darauf an wie hoch die Sicherheitsmaßnahmen beim check-in werden, klar ist das Ding so schnell wie ein Flugzeug, aber geht das Einsteigen auch so schnell wie beim Zug?
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3551
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Tesla - Hyperloop

Beitragvon Schwani » Fr 30. Jun 2017, 12:56

Das wird aber ein teurer Badetag am Mittelmeer.

Die Fahrkarte wird bestimmt einiges kosten.
- hohe Grundinvestition
- hoher Energieverbrauch (Röhre Vakuum, Magnetschwebetechnik)
- Sicherheitstechnik für Überwachung und Zugangskontrolle
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17, e-load up! 02/18, Kona reserviert - Sangl Nr. 20
Schwani
 
Beiträge: 966
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 14:55

Re: Tesla - Hyperloop

Beitragvon Apollo » So 2. Jul 2017, 21:01

Truckberger hat geschrieben:
Apropos Tesla!
Was haltet ihr eigentlich von dem Hyperloop? Würdet ihr
dort einsteigen?

Ich find es ne tolle Sache, so ne ähnliche Idee hatte ich vor 10 Jahren auch schon, nur fehlte mir bisher das nötige Kleingeld sowas umzusetzen. Wenn es technisch sicher ist und nicht zu teuer ist, würde ich da auf jeden Fall einsteigen. Allerdings hab ich noch meine Zweifel daran was die Kosten in Verbindung mit dem angestrebten Vakuum, in der Röhre, angeht.


Von meinem Nokia 2310 gesendet!
ÖPNV Monatsabo, seit 02/2011 // alter rostiger Drahtesel aus den 70ern, seit ca. 08/1997 // Tesla M3, 3 Stück reserviert, werden aber noch storniert.
Apollo
 
Beiträge: 64
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 17:05

Re: Tesla - Hyperloop

Beitragvon Wiese » So 2. Jul 2017, 21:21

Die Magnetschwebebahn hätte ähnliches leisten können, aber sie war zu teuer.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab Mai 2006 Honda Civic Hybrid
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Wiese
 
Beiträge: 443
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:01
Wohnort: Stutensee

Re: Tesla - Hyperloop

Beitragvon fpk » So 2. Jul 2017, 22:14

Ich persönlich glaube, dass dort nie etwas brauchbares heraus kommt.
Nur ein Argument: Ein so großes Vakuum wie für das System benötig wird, wurde von Menschen noch nie erzeugt.
Auf jeden Fall sind die veranschlagten Baukosten krass zu niedrig angesetzt.

Es hat schon seinen Grund warum Elon Musk hier nicht selbst ins Risiko geht...
Passat Variant GTE
fpk
 
Beiträge: 94
Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
Wohnort: Berlin

Re: Tesla - Hyperloop

Beitragvon Alex1 » Mo 3. Jul 2017, 00:14

fpk hat geschrieben:
Nur ein Argument: Ein so großes Vakuum wie für das System benötig wird, wurde von Menschen noch nie erzeugt.
Wie kommst Du denn darauf? Genau das Gegenteil ist der Fall. Er braucht Luft für das Schweben.
Auf jeden Fall sind die veranschlagten Baukosten krass zu niedrig angesetzt.
Das machst Du genau woran fest?
Es hat schon seinen Grund warum Elon Musk hier nicht selbst ins Risiko geht...
Ach, interessant, was Du so alles von ihm weißt... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 9696
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Nächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: e-Golf_70794 und 2 Gäste