Tesla 3 - auch keine Wunder

Re: Tesla 3 - auch keine Wunder

Beitragvon Jack76 » So 30. Jul 2017, 10:05

Leaf2020 hat geschrieben:
Bei Regen läuft dir das ganze Wasser vom Dach in den Kofferraum. Mensch Tesla!??


Ich denke, der Spalt zwischen Heckscheibe und Dichtungsgummi der Heckklappe ist breit und vor allem tief genug um das meiste Wasser doch anständig wegzuleiten....
Jack76
 
Beiträge: 2426
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

Re: Tesla 3 - auch keine Wunder

Beitragvon 150kW » So 30. Jul 2017, 10:29

Leaf2020 hat geschrieben:
synthetisch bedeutet Anpflanzen. Eine super Idee.
Nein, das bedeutet CO2, Wasser und Strom:
Öko-Diesel nur aus Wasser und CO2
150kW
 
Beiträge: 1990
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Tesla 3 - auch keine Wunder

Beitragvon bm3 » So 30. Jul 2017, 10:33

Leaf2020 hat geschrieben:
Bild


Bei Regen läuft dir das ganze Wasser vom Dach in den Kofferraum. Mensch Tesla!??


Das Regenwasser wird schon nicht hineinlaufen, das werden die schon richtig gemacht haben, ich hab mich bisher noch nicht näher mit dem M3 beschäftigt und mir war bis heute nicht bewusst dass es keine große Heckklappe hat. Das sehe ich dann auch eher als eine Sparmaßnahme und einen Rückschritt an. Der Gepäckraumboden steigt auch schon sehr früh an, viel Raum ist da nicht, trotz der großen Außenmaße des Fahrzeugs ? Oder geht vorne noch etwas ?
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7673
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Tesla 3 - auch keine Wunder

Beitragvon harlem24 » So 30. Jul 2017, 10:38

Interessant, dass der Beitrag schon 2 Jahre alt ist und man davon nichts mehr gehört hat.
Noch interessanter ist, warum zum Teufel sollte man Strom, anstatt ihn mit 75% Wirkungsgrad direkt im Fahrzeug zu nutzen, erst mit 70% in eine Flüssigkeit umwandeln, die dann mit 20% Wirkungsgrad im Fahrzeug verbrannt wird?
Bescheuerter kann man doch nicht sein, nur um sein Geschäftsmodel zu erhalten?*ungläubigschauunddekopfschüttel
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3988
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Tesla 3 - auch keine Wunder

Beitragvon bm3 » So 30. Jul 2017, 10:40

150kW hat geschrieben:
Leaf2020 hat geschrieben:
synthetisch bedeutet Anpflanzen. Eine super Idee.
Nein, das bedeutet CO2, Wasser und Strom:
Öko-Diesel nur aus Wasser und CO2


Das bedeutet aber eine enorm schlechte Wirkungsgradkette. Sowas kann man wirklich nur machen wenn man EE-Strom im Überfluss hat und da sind wir noch lange nicht angekommen, im Gegenteil steht die Regierung schon länger beim EE-Zubau auf der Bremse.

Wenn wir mal irgendwann soweit sind dass wir EE-Strom zuviel haben, was noch sehr lange dauern könnte, dann gibt es an erster Stelle solche Dinge wie Wärmepumpen die das dann auch noch effizient beispielsweise für Gebäudebeheizung und industrielle Prozesse nutzen können.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7673
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Tesla 3 - auch keine Wunder

Beitragvon April2015 » So 30. Jul 2017, 11:00

Ich halte das Model 3 durchaus für ein Wunder!

Das erste wirklich kaufbare E-Auto (Ampera E ist ja nicht kaufbar) mit einer realen Reichweite von 500 Kilometern.
Von den zwei zur Verfügung stehenden Varianten kommt für mich nur die "Long-Range-Variante" in Frage.

In Verbindung mit dem Ladenetz von Tesla kann man damit sorgenfrei durch Europa fahren.
Klasse!

Der Vorsprung von Tesla ist damit mindestens 5 bis 6 Jahre vor allen anderen Herstellern welche auch Elektroautos für den Massenmarkt anbieten wollen. Grund: Die Gigafactory. Wenn beispielsweise VW dem E-Golf eine Batterie für 500 Kilometer Reichweite spendieren würde und der Massenmarkt dieses Fahrzeug dann nachfragen würde dann könnten sie nicht liefern da es kein Batteriehersteller gibt welcher Batterien in diesen Mengen liefern könnte.
April2015
 
Beiträge: 170
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 19:48

Re: Tesla 3 - auch keine Wunder

Beitragvon harlem24 » So 30. Jul 2017, 11:03

Naja, das M3 wird auch keine 500km Reichweite haben, zumindest nicht wenn man es nicht im Hypermilingmodus fährt.
499km sind EPA estimated, also noch nicht gemessen, mal schauen was das am Ende raus kommt.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3988
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Tesla 3 - auch keine Wunder

Beitragvon Leaf2020 » So 30. Jul 2017, 11:08

bm3 hat geschrieben:
Das Regenwasser wird schon nicht hineinlaufen, das werden die schon richtig gemacht haben, ich hab mich bisher noch nicht näher mit dem M3 beschäftigt und mir war bis heute nicht bewusst dass es keine große Heckklappe hat. Das sehe ich dann auch eher als eine Sparmaßnahme und einen Rückschritt an. Der Gepäckraumboden steigt auch schon sehr früh an, viel Raum ist da nicht, trotz der großen Außenmaße des Fahrzeugs ? Oder geht vorne noch etwas ?

Muss man sich alles genau anschauen, wenn man den Wagen endlich anfassen kann. Das mit der fehlenden Heckklappe war für mich ein Schock. Letztlich gefällt mir der Innenraum aber bombenmässig und der Wagen soll ja eine AHK bekommen. Ich denke der Wagen könnte uns 2019 gut passen. Auf den großen Akku kann ich getrost verzichten, ich hab alle 20 KM Ladesäulen, dazu die SuCs auf ferner Strecke. Nach 300 KM, das sind bei dem Verkehr den ich immer hab über 4 Std. Fahrt, ist die Pause fürs snacken oder besorgen eh immer lang genug um den Akku voll zu bekommen, selbst an AC geladen. Auch find ich die 9tausend Flocken für 150 KM völlig absurd. Mich lässt der Innenraum von dem Wagen nicht mehr los :mrgreen:
Leaf2020
 
Beiträge: 221
Registriert: Di 25. Jul 2017, 18:02

Re: Tesla 3 - auch keine Wunder

Beitragvon Rudi L » So 30. Jul 2017, 11:08

@harlem 24 Ich schätze irgendwas um 200-250km
Rudi L
 

Re: Tesla 3 - auch keine Wunder

Beitragvon Nordstromer » So 30. Jul 2017, 11:09

April2015 hat geschrieben:
Ich halte das Model 3 durchaus für ein Wunder!

Das erste wirklich kaufbare E-Auto (Ampera E ist ja nicht kaufbar) mit einer realen Reichweite von 500 Kilometern.
Von den zwei zur Verfügung stehenden Varianten kommt für mich nur die "Long-Range-Variante" in Frage.

In Verbindung mit dem Ladenetz von Tesla kann man damit sorgenfrei durch Europa fahren.
Klasse!

Der Vorsprung von Tesla ist damit mindestens 5 bis 6 Jahre vor allen anderen Herstellern welche auch Elektroautos für den Massenmarkt anbieten wollen. Grund: Die Gigafactory. Wenn beispielsweise VW dem E-Golf eine Batterie für 500 Kilometer Reichweite spendieren würde und der Massenmarkt dieses Fahrzeug dann nachfragen würde dann könnten sie nicht liefern da es kein Batteriehersteller gibt welcher Batterien in diesen Mengen liefern könnte.


Was ist kaufbar für dich? 500km aufwärts vermutlich in Regionen ab 55k€ hier.
Das Model S war und ist auch kaufbar
Kreisel kann deinen Verbrenner auch zum BEV umbauen ergo auch kaufbar.

Wer ein Auto ab 55k€ für kaufbar ansieht hat offenbar keinen Kontakt mehr zum Durchschnittsbürger.

Tesla kauft die entscheidenden Teile auch zu. Und bliefert wird am Ende immer der, der den besten Preis zahlt wenn ein Produkt oder Rohstoff knapp ist. Da nützt auch eine Gigafactory nichts wenn Rohstoffe oder wichtige Komponenten woanders hingehen.

Was kostet die kWh am Supercharger für Model 3 Fahrer eigentlich, denn kostenlos ist ja nicht?
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1994
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Berndte und 4 Gäste