Neue 44160er Zellen im M3?

Neue 44160er Zellen im M3?

Beitragvon brushless » Fr 28. Jul 2017, 23:09

Also wenn das stimmen sollte, dann werden für einen ca. 75kWh Akku nur mehr ca. 300 Zellen benötigt. Damit wären die Produktionskosten und die Energiedichte deutlich verbessert. Habe überschlagsmäßig nachgerechnet - platzmäßig wäre sogar ein 150kWh Akku möglich.
Beim S bzw. X sogar 300kWh; natürlich nur wenn auch das Gewicht mitspielt.

http://www.teslarati.com/tesla-4416-lit ... t-gen-s-x/

Die angekündigten 2070er Zellen dürften im M3 daher nicht verbaut werden.
brushless
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 10:03

Anzeige

Re: Neue 44160er Zellen im M3?

Beitragvon E-Pinger » Fr 28. Jul 2017, 23:38

@ brushless
44160 für M3 vielleicht, für das Modell S kann ich es mir gar nicht vorstellen.
Die 18650 im MS haben Ø 18mm und sind 65 mm hoch,
diese 44160 haben Ø 44mm und sind 160mm hoch.
Plus 95mm in der Höhe!!! Wo soll das beim MS denn her kommen?
Da müsste man ja das ganze Auto höher setzen.
Model S als Cross-Country Variante, eher unwahrscheinlich :)
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 181
Registriert: Do 19. Feb 2015, 23:32
Wohnort: Eppingen

Re: Neue 44160er Zellen im M3?

Beitragvon Karlsson » Sa 29. Jul 2017, 01:07

E-Pinger hat geschrieben:
Plus 95mm in der Höhe!!! Wo soll das beim MS denn her kommen?

Anderer Aufbau, waagerecht gedreht. 160mm hohe Zellen passen doch nirgends gescheit rein.
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13639
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Neue 44160er Zellen im M3?

Beitragvon zuhörer » Sa 29. Jul 2017, 10:41

Ganz klar Quatsch oder Übersetzungsfehler!

Das Model 3 hat 2170-Zellen aus der Gigfafactory (die übrigens speziell dafür gebaut wurde!)
https://akkuplus.de/mediafiles/Datenbla ... 20700B.pdf

Was infolge eines Übersetzungsfehlers möglich wäre: 4416 Zellen, also die Anzahl der Zellen, im Model 3.
Das würde sogar aufgehen: 96s46p (96x46=4416)
Und 4416 Zellen x 3,6V x 4,25Ah ergäben 67,5kWh - auch das könnte sogar passen.
zuhörer
 

Re: Neue 44160er Zellen im M3?

Beitragvon Jack76 » Sa 29. Jul 2017, 11:59

E-Pinger hat geschrieben:
...Die 18650 im MS haben Ø 18mm und sind 65 mm hoch,
diese 44160 haben Ø 44mm und sind 160mm hoch.


Nupp, die letzte 0 packst Du mal in die Tonne, dann passt es besser... ;-)
18650 18mm x 65mm
44160 44mm x 16mm

Also im Grunde ne flache große Scheibe, davon mehrere übereinander gestackt und fertig ist der Lack. Allerdings stelle ich mir die Klimatisierung einer solchen Konfiguration schwieriger vor (Kontaktpunkte zur Wärmeableitung etc..). Ich denke die 2170 (welche nach der o.g. Notation 21700 heißen müssten) dürften die sinnvollere Variante sein.
Jack76
 
Beiträge: 2413
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Neue 44160er Zellen im M3?

Beitragvon harlem24 » Sa 29. Jul 2017, 13:14

Es gibt bei Tesla zwei Formfaktoren was die Zellen angeht und das sind die 18650 beim MS/X und die 21700 beim Model 3 und den neuen Powerwalls.
Mehr Varianten sind da nicht. Vorallem würde eine 44160er Rundzelle eher wenig Sinn ergeben.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3272
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Neue 44160er Zellen im M3?

Beitragvon Karlsson » Sa 29. Jul 2017, 13:47

harlem24 hat geschrieben:
18650 beim MS/X und die 21700 beim Model 3 und den neuen Powerwalls.
Mehr Varianten sind da nicht.

Nach aktuellen Gerüchten eben doch.
44mm Durchmesser horinzontal, versetzt angeordnet käme auch auf ca 65mm Höhe wie bisher.
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13639
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Neue 44160er Zellen im M3?

Beitragvon Twizyflu » Mo 7. Aug 2017, 00:27

Nur für alle Mitlesenden bzw. Interessenten:
Es bleibt bei den 21700er Zellen ;)

Keine 44160er...
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Jetzt Frühlingsaktion im Shop bis 30.04.2018!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20268
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Neue 44160er Zellen im M3?

Beitragvon IONIQ_Ralf » Mi 9. Aug 2017, 07:10

:?: Abstimmung: Welche Variante ist die Beste und warum?

Akku-Zelle
18650 18mm x 65mm
21700 21mm x 70mm
44160 44mm x 16mm
IONIQ bestellt: 7-2017 unverbindlich bestätigt: 12-2017 18.12.2017 * beim Händler eingtroffen 1.12.17 * TESLA 3 vorbestellt 7-2017
Benutzeravatar
IONIQ_Ralf
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 09:49
Wohnort: HH

Re: Neue 44160er Zellen im M3?

Beitragvon MKM3 » Mi 9. Aug 2017, 09:07

IONIQ_Ralf hat geschrieben:
:?: Abstimmung: Welche Variante ist die Beste und warum?

...die Akkus, die existieren. :lol:

Sollte hier vielleicht ein Admin den Thread schließen, bevor noch mehr Verwirrung gestiftet wird?
MKM3
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu Tesla Model 3

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast