Morgan Stanley glaubt nicht an Tesla Model 3 Zeitplan

Morgan Stanley glaubt nicht an Tesla Model 3 Zeitplan

Beitragvon Sombrero361 » Mo 13. Mär 2017, 10:07

Tesla plant mit dem Tesla Model 3 den großen Durchbruch. Schon 2018 will der US-Elektroautobauer 500.000 Elektroautos pro Jahr herstellen, im letzten Jahr waren es gerade 80.000. Die Massenproduktion von Akkupacks in der Tesla Gigafactory hat bereits begonnen, der Tesla Model 3 Zeitplan ist sehr ambitioniert: Ab Juli soll das Elektroauto in Serie hergestellt werden. Ein führender Analyst von Morgan Stanley hält die angepeilten Stückzahlen allerdings für komplett unerreichbar.

http://energyload.eu/elektromobilitaet/ ... -zeitplan/
Sombrero361
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 15:19

Anzeige

Re: Morgan Stanley glaubt nicht an Tesla Model 3 Zeitplan

Beitragvon akg » Di 14. Mär 2017, 10:51

Echt geil, wie dieser Qualitätsjournalismus seit 1 Jahr immer wieder den gleichen Käse durchkaut und irgendwelche Analysten irgendwelche Prognosen herbeifabulieren. Herrlich! :lol:
Probegefahren: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt: 22.3.17, produziert: 15.9.17, abgeholt: 22.11.17)
Benutzeravatar
akg
 
Beiträge: 431
Registriert: Do 4. Aug 2016, 17:18
Wohnort: Weimar

Re: Morgan Stanley glaubt nicht an Tesla Model 3 Zeitplan

Beitragvon Helfried » Di 14. Mär 2017, 11:11

akg hat geschrieben:
Echt geil, wie dieser Qualitätsjournalismus seit 1 Jahr immer wieder den gleichen Käse durchkaut und irgendwelche Analysten irgendwelche Prognosen herbeifabulieren. Herrlich! :lol:


Das Problem liegt aber nicht primär an den Journalisten, sondern an dem Analystenhaus (welches zugegeben schon manchmal daneben gelegen ist). Eigentlich glaubt kaum jemand an eine astreine Einführung des neuen Tesla-Modells, nur die Anleger. :mrgreen:
Helfried
 
Beiträge: 6573
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Morgan Stanley glaubt nicht an Tesla Model 3 Zeitplan

Beitragvon bernd71 » Di 14. Mär 2017, 11:33

Helfried hat geschrieben:
Eigentlich glaubt kaum jemand an eine astreine Einführung des neuen Tesla-Modells, nur die Anleger. :mrgreen:


Auch die meisten Anleger glauben nicht daran. ;-)
bernd71
 
Beiträge: 533
Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26

Re: Morgan Stanley glaubt nicht an Tesla Model 3 Zeitplan

Beitragvon Weg. » Mi 15. Mär 2017, 10:01

Naja, solang Morgan Stanley glaubt und es nicht weiß, also keine Fakten hat. :D

Tesla dürfte den Produktionsstart vorverlegt haben. In meiner Reservierung steht noch was von Produktionsstart Ende 2017.
Weg.
 
Beiträge: 78
Registriert: So 26. Feb 2017, 09:58
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Morgan Stanley glaubt nicht an Tesla Model 3 Zeitplan

Beitragvon 150kW » Mi 15. Mär 2017, 11:34

Voraussagen bzgl. der Zukunft können keine Fakten beinhalten.
150kW
 
Beiträge: 1483
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Morgan Stanley glaubt nicht an Tesla Model 3 Zeitplan

Beitragvon Weg. » Mi 15. Mär 2017, 13:46

150kW hat geschrieben:
Voraussagen bzgl. der Zukunft können keine Fakten beinhalten.


Auch wahr :lol:
War etwas salop geschrieben. Was mich an dem Artikel stört ist:
1) Tesla plant keine 500.000 für 2018, sondern in einer Woche irgendwann 2018 10.000 Fahrzeuge herzustellen.
2) ich habe keine Begründung für die Behauptung von Morgan Stanley gefunden.

zu 1) aus dem Shareholder Letter Q4/16:
"Our Model 3 program is on track to start limited vehicle production in July and to steadily ramp production to exceed 5,000 vehicles per week at some point in the fourth quarter and 10,000 vehicles per week at some point in 2018."
Weg.
 
Beiträge: 78
Registriert: So 26. Feb 2017, 09:58
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Morgan Stanley glaubt nicht an Tesla Model 3 Zeitplan

Beitragvon Helfried » Mi 15. Mär 2017, 13:53

Weg. hat geschrieben:
Tesla plant keine 500.000 für 2018, sondern in einer Woche irgendwann 2018 10.000 Fahrzeuge herzustellen.


Die Analysten haben gesagt, dass Tesla-Leute geplant haben, "ab 2018", nicht "in 2018", könne der Schnitt von 500000 Autos pro Jahr hergestellt werden.
10000 Autos in einer Woche im November 2018 sind auch 500000 pro Jahr.

Klar, wenn die Nachricht über 7 Agenturen und 20000 Kilometer geht, dass das dann irrtümlich umformuliert wird.
Helfried
 
Beiträge: 6573
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Morgan Stanley glaubt nicht an Tesla Model 3 Zeitplan

Beitragvon bassbacke » Mi 15. Mär 2017, 15:01

Die Aussage 500000 ab 2018 kam meines Wissens nach von Tesla, nicht von Analysten. Eigenwillige Formulierung.
10000 Autos im November 2018 wären zwar darauf folgend hochgerechnet ca. 500000 Autos im Jahr, aber eben nicht im Jahr 2018. Das verwirrt offenbar viele. Zudem soll die Produktion bis 2020 noch verdoppelt werden. Schade, wenn man nur konstante Produktionszahlen aufrechnen kann. Analysten tendieren dazu nur in Kalenderjahren und Quartalen zu denken.

War es nicht auch ein Analyst, der kürzlich vorgerechnet hat, dass Tesla 8 Milliarden US$ investieren müsse um mit seiner Supercharger Dichte an das "Tankstellennetz" heranzukommen? Welchem Autohersteller gehört eigentlich das Tankstellennetz, oder muß nur Tesla alles alleine stemmen? Öffentliche Ladestationen, daheim laden und Destination-Charger ignorieren die da einfach mal. Solche Analysten haben was nicht verstanden oder schlicht manipulative Absichten.
Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06 mit BMS-Update, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal.
Benutzeravatar
bassbacke
 
Beiträge: 156
Registriert: So 9. Mär 2014, 16:29
Wohnort: D-63322 Rödermark

Re: Morgan Stanley glaubt nicht an Tesla Model 3 Zeitplan

Beitragvon Sombrero361 » Do 30. Mär 2017, 09:10

Die jüngste Übernahme des schwächelnden Solarinstallateurs SolarCity wurde stark kritisiert, vor allem aufgrund der finanziellen Bürde für Tesla. Musk erhofft sich von dem Deal jedoch Einsparungen durch Synergieeffekte in Millionenhöhe bereits im ersten Jahr. Doch der finanzielle Druck auf Tesla wird durch die Fusion zunächst erhöht. Der Hedgefondsmanager Jim Chanos sprach im Vorfeld der Übernahme von einer „wandelnden Insolvenz“. Er geht davon aus, dass beide Unternehmen nach dem Zusammenschluss eine Milliarde Dollar pro Quartal verbrennen werden.

http://energyload.eu/geldanlagen/elektr ... insolvenz/
Sombrero361
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 15:19

Anzeige

Nächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ripley51 und 5 Gäste