Model 3 Qualität und Sicherheit

Re: Model 3 Qualität und Sicherheit

Beitragvon mdm1266 » Mo 19. Feb 2018, 16:11

mdm1266 hat geschrieben:
Dieser Tesla M3 ist mit 60mph (97km/h) in ein stehendes Auto gefahren! Die Passagiere und der Fahrer entstiegen unverletzt dem M3. Man sieht, dass die Knautschzone vorbildlich funktioniert hat und die Fahrgastzelle intakt geblieben ist. Das spricht für die gute Sicherheit des Teslas!

Elon Musk reagiert sofort nach diesem Unfall. Software-Update für Handschuhfach und Splitterschutzfolie für Display sollen Sicherheit erhöhen:
http://teslamag.de/news/nach-model3-unfall-software-update-17956
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 963
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Anzeige

Re: Model 3 Qualität und Sicherheit

Beitragvon Helfried » Mo 19. Feb 2018, 17:32

mdm1266 hat geschrieben:
Software-Update für Handschuhfach


Ja, das Handschuhfach war bestimmt schuld. :)
Tippe eher auf Fehlbedienung der Assistenzsysteme.
Helfried
 
Beiträge: 7974
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Model 3 Qualität und Sicherheit

Beitragvon cpeter » Mo 19. Feb 2018, 17:38

@Helfried, nein, das Handschuhfach war nicht schuld am Unfall, aber durch den Unfall war das Zentraldisplay defekt und daher konnte das Handschuhfach nicht mehr geöffnet werden. Das von Elon Musk referenzierte SW Update hat den Sinn, nach einem Unfall das Handschuhfach automatisch zu entriegeln.

Zu den Assistenzsystemen: bisher gingen alle Berichte davon aus, dass der Fahrer einen Fehler begangen hatte, warum vermutest du die Unfallursache in den Assistenzsystemen?
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1418
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Re: Model 3 Qualität und Sicherheit

Beitragvon Helfried » Mo 19. Feb 2018, 17:41

cpeter hat geschrieben:
warum vermutest du die Unfallursache in den Assistenzsystemen?


Vielleicht hat der Fahrer nicht beachtet, dass Autos stehende Hindernisse nicht gut erkennen können . Ist aber nur eine vage Vermutung von mir. Der Fahrer sagt ja nichts, hat er gesagt angeblich.
Helfried
 
Beiträge: 7974
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Model 3 Qualität und Sicherheit

Beitragvon Reedodactyle » Mo 19. Feb 2018, 21:00

Ich bin ja gespannt wie die Meinungen sich zum Model 3 entwickeln, sobald man das Auto mal selbst fahren und testen konnte. Mich persönlich interessieren Spaltmaße nicht sonderlich, aber da scheint Tesla im Vergleich zu den ersten Modellen erhebliche Fortschritte gemacht zu haben. Ganz gut zu sehen ist das im Test von T&T Tesla. Persönlich hat mich das Auto mehr als beeindruckt. Mein nächstens Auto wird auf jeden Fall ein Model 3.
Reedodactyle
 

Re: Model 3 Qualität und Sicherheit

Beitragvon JuergenII » Di 20. Feb 2018, 15:58

Und wenn er jetzt noch eine mechanische Öffnung der hinteren Türen und des Frunks verbaut, dürften die größten Kritikpunkte des Model 3 der Vergangenheit angehören. So teuer kann das ja nicht sein.
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 2156
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: Model 3 Qualität und Sicherheit

Beitragvon trumph25 » Sa 24. Feb 2018, 15:08

https://youtu.be/kF3RolGKZFQ

Interessantes detail zum Model 3 ...
Wird laut diesem Video in USA OHNE Versiegelung und somit schutz vor Salz usw im Winter ausgeliefert :shock:
Das können sie sich eigentlich in Europa nicht erlauben?

Wer Erfahrungen wie es beim Model S und X aussieht?
trumph25
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 16. Jun 2015, 17:41

Re: Model 3 Qualität und Sicherheit

Beitragvon PeterinDdorf » Sa 24. Feb 2018, 17:07

Die Stahlbleche des M3 sind lt. Spezifikation des Fahrzeuges verzinkt, wie heutzutage üblich. Also Entwarnung.
PeterinDdorf
 

Re: Model 3 Qualität und Sicherheit

Beitragvon Spüli » Sa 24. Feb 2018, 17:29

Die Zeichten von etlichen Kilo Wachs in den Hohlräumen sind vorbei. Heute löst man das konstruktiv. Dazu braucht man nur mal bei anderen Herstellern unter das Blech zu gucken.

Aber Ove macht einen schönen clickbait daraus. Lohnt sich für ihn sicherlich. ;)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2802
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Model 3 Qualität und Sicherheit

Beitragvon TeeKay » Sa 24. Feb 2018, 20:06

Ich glaub, das letzte Auto, aus dem Wachs tropfte, war der 3er Golf und die letzten im Nu wegrostenden Fahrzeuge kamen vor einigen Jahren von Mercedes. :)

Die i-Mievs haben übrigens untenrum nur nacktes Blech - verzinkt, gelackt oder nicht - die sind dem rauen Alltag ausgesetzt. In den Radkästen schleudert der Dreck direkt gegen das Metall. Seit 8 Jahren kommen die aber trotzdem problemlos durch den TÜV.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste