M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon Schwarzwald-Stromer » Mo 22. Jan 2018, 17:11

Ah ein ganz ein Schlauer, und dann andern keine Ahnung unterstellen.
Billiger mit individuellem Tarif geht doch immer. Der reine Endbetrag sagt doch gar nichts aus.
Das sind Durchschnittswerte aus allgemeinen Vergleichsportalen ohne jede persönliche Vergünstigungen wie Garage Eigenheim Mitglied Verkehrsclub. Dafür mit: Teilkasko nicht nur Haarwild eingeschlossen, Marderverbiss, GAP, freie Werkstattwahl und sonstiges, weiterhin ohne Alterbegrenzung des Fahrers. Nimmst du Fahrer ab 24 wird der Spaß erheblich günstiger. Nimmst du SF25 wird’s auch billiger. Höhere SB spart auch.
Ich habe mir als mir mein Bekannter seinen S angeboten hat auch mal gerechnet und war bei meiner persönlichen Konstellation bei etwa 1200€ p.a.
Übrigens ich kenn auch einen, der einen kennt..... ;)
Ist doch schön, wenn es Versicherungen mit speziellem Tesla Tarif gibt. Aber auch auf die Einschränkungen achten, welche Sondertarife oft mit sich bringen. Oft kommt dann das böse Erwachen beim Schadenfall.
BMW i3 60Ah Rex, Smart fourfour ED
Schwarzwald-Stromer
 
Beiträge: 324
Registriert: Do 2. Nov 2017, 08:20

Anzeige

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 22. Jan 2018, 18:51

Schwarzwald-Stromer hat geschrieben:
1) Ah ein ganz ein Schlauer, und dann andern keine Ahnung unterstellen.
2) Billiger mit individuellem Tarif geht doch immer. ...


1) sprachs, und tat´s ihm nach :lol:
2) ja eben, und warum war es nicht genannt worden? oder habe ich es überlesen?
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5113
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon TeeKay » Di 23. Jan 2018, 09:50

Schwarzwald-Stromer hat geschrieben:
Ist doch schön, wenn es Versicherungen mit speziellem Tesla Tarif gibt. Aber auch auf die Einschränkungen achten, welche Sondertarife oft mit sich bringen. Oft kommt dann das böse Erwachen beim Schadenfall.

Die Tesla Pauschalversicherungen sind ein rundum sorglos Paket mit keinen Einschränkungen. Weder Fahrerkreis, noch Laufleistung, Unterbringung, Werkstattwahl noch Leistungsumfang. Es gibt auch keine Streitereien bei Schadensregulierungen. Was vorkommt, sind Kündigungen nach einem Schadensfall. Wenn andere Versicherer einem den SF-Rabatt wegkürzen, kündigen die Pauschalversicherer eben. Aber selbst da wurde ich vor der Versichererkündigung unverbindlich telefonisch informiert, um selbst kündigen zu können.

Die aktuellen Pauschaltarife reichen von 1.200 bis 1.500 Euro pro Jahr.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12328
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon Ccey » Mo 29. Jan 2018, 18:54

Hat man da auch eine SB ?
Ccey
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 09:30
Wohnort: Ditzingen (Raum Stuttgart)

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 29. Jan 2018, 23:18

ja......................
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5113
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon Ccey » Mo 29. Jan 2018, 23:40

Ich finde das preislich schon krass. Da ist man ,wenn man die SB dazu rechnet bei 1700-2000€.
Klar es ist schön abgesichert zu sein aber wenn man 3-5 Jahre Schadensfrei fährt summiert sich ganz schön was.
Aber mir ist klar dass das jeder für sich entscheiden muss und eher eine Überzeugungs Sache ist.
Ich persönlich halte nichts (mehr) von Vollkasko.
Ccey
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 09:30
Wohnort: Ditzingen (Raum Stuttgart)

M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon Micky65 » Mo 29. Jan 2018, 23:47

Der Tesla ist wohl ganz schön hoch eingestuft? Bei meinem i3 Rex zahle ich 360 im Jahr (Vollkasko 500SB), und es gibt auch eine Pauschalversicherung bei BMW für knapp 400. Selbst preisbereinigt ist das ja noch viel günstiger.
Finde ich irgendwie ungerecht...
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 REx 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es sind zu viele kaputt und es gibt zu viele Verbrenner, die funktionierenden zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 741
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon Poolcrack » Di 30. Jan 2018, 09:31

Relativ zu seinem Verkaufspreis und seiner Motorleistung ist der i3 sehr günstig eingestuft. Aber ein Vergleich eines Kleinwagens mit einem Oberklasse-Fahrzeug passt nicht. Nicht nur der hohe Unterschied im durchschnittlichen Preis, sondern auch der Unterschied in der durchschnittlichen Kilometerleistung (höhere Unfallrate) sorgt für höhere Unfallgesamtkosten für die Versicherung bei den Teslas. Denkt auch an die teureren Werkstattersatzwägen usw.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >101.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste