M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon PeterinDdorf » So 21. Jan 2018, 22:28

@harlem24
Danke für die Empfehlung! Die Größe des M S stellt tatsächlich ein Problem dar. Es fahren, außer mir, zwei andere damit. Ich weiß noch nicht, ob ich es denen zumuten soll.
Das alte M S wird nicht autonom fahren können, oder? Darauf möchte ich vorbereitet sein. Ich hoffe, dass es bald erlaubt sein wird, erstmal auf bestimmten Strecken.
PeterinDdorf
 

Anzeige

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon PeterinDdorf » So 21. Jan 2018, 22:32

zuhörer hat geschrieben:
@PeterinDdorf
Laß dir mal ein Angebot für die Versicherung eines gebrauchten Model S machen. Am Besten mit Vollkasko. Da legst dich nieder.

Ich gehe davon aus, das sowohl die Versicherung- als auch die Wartungs-/Inspektionskosten unter denen vom Model S liegen werden. Sonst dürfte es eine ganze Reihe Stornierungen geben.

Hoffe ich auch!

Gibt es aus USA, z.B. vom Tesla Owners Club in YouTube, Hinweise auf die dortigen Versicherungskosten, im Vergleich zu M S ?
PeterinDdorf
 

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon TeeKay » So 21. Jan 2018, 22:43

PeterinDdorf hat geschrieben:
Das alte M S wird nicht autonom fahren können, oder? Darauf möchte ich vorbereitet sein. Ich hoffe, dass es bald erlaubt sein wird, erstmal auf bestimmten Strecken.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass irgendein bis heute verkauftes Model S das jemals können wird.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12116
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon harlem24 » So 21. Jan 2018, 22:47

Wenn Du die Autopilot Funktion haben willst, brauchst Du ein Fahrzeug, dass jünger als Oktober 2014 ist.
Dort wurde Hardware eingebaut.
Und ja, die Wahrscheinlichkeit, dass ein bisher verkaufter Tesla jemals Level 4 geschweige denn Level 5 erreichen wird, ist extrem gering. Aber ich muß sagen, dass ich die AP1 Funktionalität schon als deutliche Entlastung empfunden habe.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3703
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon Schwarzwald-Stromer » So 21. Jan 2018, 22:57

Versicherungskosten bei SF 8 (~50%) 15000km Fahrleistung : VK 500€ SB, TK 0€ SB, ab etwa 2400€ pro Jahr

Lt. ADAC Vergleichtabelle liegen wir mit den km-Kosten auf dem Niveau eines Porsche Cayenne, Mercedes CLS 400, BMW 540M
BMW i3 60Ah Rex, Smart fourfour ED
Schwarzwald-Stromer
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 2. Nov 2017, 08:20

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon harlem24 » So 21. Jan 2018, 23:09

Hast Du wirklich was anderes erwartet?
Ist halt Luxusklasse, da gibt es halt keine Golfpreise.
Ist bei nem Verbrenner in der Klasse nicht anders. Die sind preislich wahrscheinlich noch günstiger in der Anschaffung.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3703
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon Schwarzwald-Stromer » So 21. Jan 2018, 23:18

Ich hab nichts anderes erwartet, solche Zahlen zu kennen gehört mit zu meinem Job.
Ist für den TE.
Wenn man die Überschrift des Threads liest, gehört diese Info zwingend dazu.
BMW i3 60Ah Rex, Smart fourfour ED
Schwarzwald-Stromer
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 2. Nov 2017, 08:20

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon PeterinDdorf » So 21. Jan 2018, 23:25

Schwarzwald-Stromer hat geschrieben:
Ich hab nichts anderes erwartet, solche Zahlen zu kennen gehört mit zu meinem Job.
Ist für den TE.
Wenn man die Überschrift des Threads liest, gehört diese Info zwingend dazu.

Definitiv!
PeterinDdorf
 

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon Micky65 » Mo 22. Jan 2018, 00:44

Schwarzwald-Stromer hat geschrieben:
Versicherungskosten bei SF 8 (~50%) 15000km Fahrleistung : VK 500€ SB, TK 0€ SB, ab etwa 2400€ pro Jahr

Lt. ADAC Vergleichtabelle liegen wir mit den km-Kosten auf dem Niveau eines Porsche Cayenne, Mercedes CLS 400, BMW 540M

Gibt doch ne extra Tesla Versicherung, pauschal 1500 oder so im Jahr. Schau mal ins TFF oder bei T&T Tesla.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 REx 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es sind zu viele kaputt und es gibt zu viele Verbrenner, die funktionierenden zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 714
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Re: M3 oder gebrauchtes Mod S ?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 22. Jan 2018, 10:28

oh ha, wer sich mit versicherungen auzukennen glaubt und dann solche werte in den raum wirft, fährt keinen tesla :D

ja: richtig ist: wer keine ahnung hat, kann diese oben genannten vers.werte zahlen :!:
ja: richtig ist auch: wer keine ahnung hat, sich aber einen makler zur hand nimmt, wie ich, zahlt deutlich weniger. im tff gibt es kolleg*innen, die zahlen +/-1,000€ pA :!:

wenn du eine empfehlung für einen makler möchtest, gehört hier auch dann rein, und ich bekomme von ihm nix :!:, dann wende dich zB an: Pitterausdemtal.
member6897.html

er ist hier und im tff aktiv, fährt selber einen zoe und hat ahnung :!:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5013
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cpeter und 1 Gast