Kein Auto

Re: Kein Auto

Beitragvon axlk69 » Mi 1. Apr 2015, 07:01

Bin mittlerweile auch beim Speicher, bzw allenfalls bei einem Solar Carport/ Solar Garage mit Inselanlage.

Elon hat nämlich in einem weiteren Tweet vermerkt, dass Solarcity einen neuen "Ernterkord" geschafft hat und das es Zeit wird, das Bild abzurunden. (Übersetzung nur sinngemäß)

Auch wenn ich gemeint hätte der Vertriebsweg würde eher Solarcity zuzuordnen sein, denke ich jetzt, dass auch ein Zuliefervertrag mit Tesla für gute Zahlen bei Solarcity sorgen kann, bzw wird.

Auf diese Art kommt auch der Wind aus den Segeln derer, die stätig fragen, woher der Strom kommen sollte, wenn alle elektrisch fahren.
Diese Frage nervt mich persönlich mitlerweile mehr, als die Frage nach der Reichweite! :roll:

Schönes Zukunftsbild übrigens, welches Tesla hier zeichnen könnte.
Bundle:
1.Tesla Garage/Carport mit Inselanlage und Ladepunkt
2.Tesla Model S/X/3/Roadster
3.Tesla E-Bike um beim Laden die Gegend erkunden zu können
4.Tesla E-Motorrad

Würde das Ganze irgendwann auch leistbar werden, wäre es ein schöner Ausblick in die Zukunft! :!:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Re: Kein Auto

Beitragvon smarted » Mi 1. Apr 2015, 08:34

Die Frage nach dem Strom nervt mich auch, außerordentlich. Wenn man aber zwei Zahlen in den Raum stellt, sieht das ganz schnell anders aus.

Der Durchschnittsdeutsche fährt 12000km. Dafür benötigt er 720-1.000 Liter Benzin oder 1.800-2.400 kWh. Was davon lässt sich jetzt einfacher herstellen? Wie viel sind 1.800kWh im Verhältnis zu Haushaltsverbrauch?
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1183
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Kein Auto

Beitragvon feuerwagen » Mi 1. Apr 2015, 11:42

Der Prozess Rohöl fördern->transportieren->Raffinieren->Transportieren->Tanken kostet übrigens auch Energie. Wenn daher alle mit Elektro fahren wird nicht mehr Strom verbraucht als jetzt schon, nur ohne CO2 und sonstiger Giftausstoss.
feuerwagen
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 17:34

Re: Kein Auto

Beitragvon Alexander » Di 14. Apr 2015, 21:07

smarted hat geschrieben:
Die Frage nach dem Strom nervt mich auch, außerordentlich. Wenn man aber zwei Zahlen in den Raum stellt, sieht das ganz schnell anders aus.

Der Durchschnittsdeutsche fährt 12000km. Dafür benötigt er 720-1.000 Liter Benzin oder 1.800-2.400 kWh. Was davon lässt sich jetzt einfacher herstellen? Wie viel sind 1.800kWh im Verhältnis zu Haushaltsverbrauch?


1.000 Liter Benzin sind etwa 9.000 kWh

Alexander
Alexander
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 10:48

Re: Kein Auto

Beitragvon bm3 » Di 14. Apr 2015, 21:38

smarted hat geschrieben:
Das System Auto als Hausspeicher wird sich nie durchsetzen. Man braucht einen speicher der immer "zu Hause" ist. Es gibt einfach zu viele Menschen, die Arbeiten gehen und damit das Auto als Transportmedium benötigen. Zu Hause scheint unterdessen die sonne. Davon ab, benötigt man viel zu viel Equipment. Haussspeicher lassen sich ohne Rücksicht auf 1000 bedingungen günstig bauen.


Das ist mir noch nicht weit genug gedacht, ich fahre zum Beispiel das Meiste schon immer mit dem elektrischen Roller während das Auto die meiste Zeit zuhause steht. Außerdem gibt es bei uns noch einen E-Roller der im Wechsel benutzt wird und der der steht ist schon als Heimspeicher eingeplant und auch noch ein Auto, allerdings Verbrenner zur Zeit.
Es gibt meist mehrere Fahrzeuge in einem Haushalt von denen mindestens eines zuhause steht. Also es läuft meiner Ansicht nach eher darauf hinaus die Heimspeicher ein Stück verkleinern zu können und sie durch die Speicher verschiedener elektrischer Fahrzeuge dann zu unterstützen.
Schön wäre wenn es dazu eine universelle Schnittstelle irgendwann demnächst gäbe, die gleiche Schnittstelle sollte dann auch V2G bedienen können was durchaus Zukunft hat, wir brauchen V2G in naher Zukunft.
Soweit meine Idealvorstellung, mal sehen was dann kommt und wann. :mrgreen:

Hallo Alexander, wieviel kwh an Heizwert der Liter Benzin oder Diesel hat wissen die meisten hier, darum geht es aber hier nicht, es geht darum Benzin oder Dieselverbrauch durch Verbrauch elektrischer Arbeit zu ersetzen.Somit sind wir da ganz weg vom Öl und fahren auch noch ein ganzes Stück besser damit. Bei den Gesamt-Emissionen und auch volkswirtschaftlich !

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Kein Auto

Beitragvon smarted » Di 14. Apr 2015, 21:53

Wie du schon schreibst, du nutzt einen Roller und da Auto steht zu Hause. Das mag dann in deiner speziellen Version mit einem Elektrofahrzeug als Speicher funktionieren, aber nicht in der Masse. In der Masse steht am Tag kein Auto zu Hause.

Egal, meine Behauptung bleibt, es wird sich kein Elektrofahrzeug also Speicher durchsetzen.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1183
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Kein Auto

Beitragvon ev4all » Di 14. Apr 2015, 22:01

Ich bin auch so ein Fall. Bis runter auf 3° C etwa fahre ich, wenn es nicht gerade schüttet, mit dem E-Motorrad oder Pedelec meine 45 km am Tag, sonst mit dem Leaf. Sobald es in meinen finanziellen Rahmen passt, möchte ich das Auto auch als Hausspeicher für PV Strom nutzen.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1290
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Kein Auto

Beitragvon smarted » Di 14. Apr 2015, 22:04

Das ist doch auch okay. Ea gibt sicherlich noch 100.000 Andere, für die das zutrifft, dennoch wird es nicht kommen. IMHO
Aber wie immer, die Zeit wird es zeigen.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1183
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Kein Auto

Beitragvon feif » Di 14. Apr 2015, 23:33

axlk69 hat geschrieben:
eDEVIL hat geschrieben:
Ich tippe auf einen Heimspeicher.

Hatte ich auch überlegt. Wäre das aber nicht eher das Basisgeschäft von SolarCity?
Würde Tesla die Hausspeicher auf seine Produktliste setzen, wäre Solarcity nur noch auf die Photovoltaikanlagen mit "zugekauften" Tesla Speichern reduziert.
Das würde denen u.U. das Genick brechen! :?


Na ja, so weltweit sieht die Website von SolarCity nicht wirklich aus.
Weiterverwendung von 60kwh Akkus selbst mit 50% Restkapazitaet anstatt Recycling waeren fuer ein EFH schon toll, vor allem wenn diese horrenden Preise von 1500 Euro pro kwh endlich mal fallen wuerden, PV-Speicher ohne Eigenverbrauchsverguetung sind ein finanzielles Fass ohne Boden bei den heutigen Preisen, es sei denn man folgt smarted's Ansatz und hat Glueck guenstige Konditionen fuer den Akku zu ergattern.
Gruss
Feif
--------------
Tesla's Spule
feif
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 10. Mär 2015, 01:39
Wohnort: Pastetten

Re: Kein Auto

Beitragvon PowerTower » Mi 15. Apr 2015, 05:49

Die 1.500 Euro / kWh beziehen sich aber nicht auf die Zellen, sondern auf das gesamte System mit jeglicher Peripherie. Die wird auch weiterhin benötigt, selbst wenn man sich für einen gebrauchten Akku entscheidet. Als Endkunde neue Akkus zu kaufen bedeutet momentan "lediglich" etwa 400 Euro / kWh auf den Tisch legen zu müssen. Der Aufpreis wird durch andere Komponenten verursacht.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4329
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste