Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon skipper » Mi 24. Jan 2018, 09:50

LtSpock hat geschrieben:
Durch die rosa Fanboybrille mag das stimmen..


Jetzt kotz sich der Himmel auch noch hier aus. Junge verzichte bitte auf solche Formulierungen.
Wir sind keine Fanboys, sondern erwachsene Männer. Die Aroganz eines pubertierende incl. solcher Begrifflichkeiten ist hier jedenfalls fehl am Platz.
Du gehst den meisten schon als Troll bei Facebook auf den Senkel.
Model 3 reserviert: 31.03.16 in Frankfurt/Hanauer
Kona reserviert ("Für Vaddern"): 03.09.17
Auch in der DC-Ladewüste (RWE) unterwegs & MUSS über Nacht 60kWh laden :cry:
Bild
http://www.tes3.de
Benutzeravatar
skipper
 
Beiträge: 568
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 13:38

Anzeige

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon LtSpock » Mi 24. Jan 2018, 10:20

skipper hat geschrieben:
Du gehst den meisten schon als Troll bei Facebook auf den Senkel.

Muss eine Verwechslung sein, denn ich habe keinen Account beim Fratzenbuch, weil mir der mediale Exibitionismus zu pubertär ist und ich nicht an Profilneurose leide :lol:

Übrigens können erwachsene Männer durchaus Fanboys sein, ist ja nicht grundsätzlich negativ behaftet. Bin auch ein Fanboy von BMW-Motorrädern, aber übersehe deshalb nicht notorisch die Schwächen und Mängel an den Motorrädern bzw. die manchmal doch herausstechende Arroganz bzw. Ignoranz von BMW. Wenn das ein Nicht-Fanboy kritisiert ist das für mich als Erwachsener auch kein persönlicher Affront :D
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 652
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon tango » Mi 24. Jan 2018, 10:25

Leute, irgendwas liegt in der Luft! Ist es der auszehrende Winter, das Hochwasser, die stockende Politik?

Ton und Inhalt hier sind ätzend und unnötig, völlig am Thema vorbei. Werde dem Thread hier nicht weiter folgen, wenn das so weitergeht.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:37
Wohnort: im heißen Süden

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon mdm1266 » Mi 24. Jan 2018, 14:03

Ich halte nichts von diesem halbautonomen Fahren. Wenn ich sowieso immer aufmerksam mitfahren und sozusagen das autonome Fahren überwachen muss, dann kann ich doch gleich selbst fahren. Kommt dazu, dass ja gerade das Fahren selbst in der Regel Spass macht. Wenn ich nur dasitze und das Fahren dem Auto überlasse, kann ich ja gerade so gut mit dem ÖV fahren. Es geht einem doch die Routine sowie das Gefühl für das Auto verloren, wenn nur noch halbautonom gefahren wird, also mit Überwachung der autonomen Fahrfunktionen.

Wenn autonom, dann voll autonom nach Level 5 und sonst tun es die üblichen Assistenzsysteme auch.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 901
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon Helfried » Mi 24. Jan 2018, 15:15

mdm1266 hat geschrieben:
Ich halte nichts von diesem halbautonomen Fahren. Wenn ich sowieso immer aufmerksam mitfahren und sozusagen das autonome Fahren überwachen muss, dann kann ich doch gleich selbst fahren.


Du musst nicht gleich Regisseur werden, um einen Kinofilm anzusehen. :)
Helfried
 
Beiträge: 7376
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon mdm1266 » Mi 24. Jan 2018, 17:40

Nur, beim Kinofilm schauen, setze ich nicht mein Leben und das der Mitfahrer aufs Spiel.
Zuletzt geändert von mdm1266 am Mi 24. Jan 2018, 20:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 901
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon Berndte » Mi 24. Jan 2018, 18:06

Ich bin mir ziemlich sicher, dass du (noch) nicht gezwungen wirst einen Autopilot zu nutzen.
Ja, nicht einmal, dass du per Zwang einen Tesla fahren musst.

Was ist denn los mit euch?
Haben wir Vollmond?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5930
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon DeJay58 » Mi 24. Jan 2018, 18:08

@mdm: Bist noch nie länger mit einem Tesla gefahren, oder?
Zuletzt geändert von DeJay58 am Mi 24. Jan 2018, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 4195
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon skipper » Mi 24. Jan 2018, 18:14

LtSpock hat geschrieben:
, denn ich habe keinen Account beim Fratzenbuch, weil mir der mediale Exibitionismus zu pubertär ist und ich nicht an Profilneurose leide :lol:


Also jeder bei Facebook ist pubertärer Exhibi mit Profilneurose und wer nicht dauernd auf Tesla rumhackt ist ein Fanboy.

Das kann unkommentiert bleiben. Kann man so sehen, gibt halt Leute denen nichts peinlich ist ...
Model 3 reserviert: 31.03.16 in Frankfurt/Hanauer
Kona reserviert ("Für Vaddern"): 03.09.17
Auch in der DC-Ladewüste (RWE) unterwegs & MUSS über Nacht 60kWh laden :cry:
Bild
http://www.tes3.de
Benutzeravatar
skipper
 
Beiträge: 568
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 13:38

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon eSmart » Mi 24. Jan 2018, 18:18

Seit 13 Jahren hat mein Audi ein Abstandsradar. (seit 20 Jahren gibt es das System schon). Das lenkt zwar nicht, aber Gas / Bremse /Abstand läuft automatisch. Ist halt ein altes Auto.
Auch wenn es nur wenig kann und man dabei kein Buch liest ist es eine massive Erleichterung.
Kein Auto mehr ohne sowas.
Naja, aktuell hat mein Smart ED das leider nicht. Daher wird der nur so lange halten bis ich ein E finde das min ein gutes Abstandsradar hat. Der Tesla steht daher ganz oben auf den Wunschliste. Der ist nicht autonom, wird es mit den paar einfachen Sensoren auch nie sein, es reicht aber. Denn mehr gibt es noch nicht zu kaufen.
2017 war ich in Schweden, 2000km, jeweils 1000km am Stück, das war sehr einfach und nicht anstrengend.
Ohne Abstandsradar wäre ich die Strecke nicht mit dem Auto gefahren.
Ich verstehe nicht das jetzt nach fast 20 Jahren erst die Diskussion um solche Systeme entfacht, gibt es doch alles schon.
Tesla macht es nur ein wenig netter. Andere Hersteller haben noch viel mehr in Petto, ist aber nicht käuflich.
>75.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 536
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Roderich und 2 Gäste