Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon zitic » Mo 22. Jan 2018, 21:17

Mal abgesehen davon, dass man bei solchen Einschätzungen immer vorsichtig sein sollte und ob die Reihung wirklich ganz so stimmt, ist das ganze auch keine völlig abstruse Einschätzung. Letztlich war von Anfang an bekannt, dass sie da beim Autopiloten nur ein paar technisch-mögliche Dinge mehr auf den Fahrer loslassen als die anderen Hersteller. Das war dann ja schon ein wenig "Beta-Testing".

Man kann geteilter Meinung sein, ob man da so konservativ sein muss, wie die anderen Hersteller dies aus Sicherheitsgründen sind und waren. Mobileye fand das anscheinend nicht so witzig. Aber ich habe im Model S jetzt auch nichts gesehen, was bei anderen Herstellern nicht auch in der Test-Phase lief - nur halt ohne Kundenbeteiligung. Das Niveau ist auch nicht überwältigend. Letztlich liegt das Problem bei den vielleicht seltenen, aber vorkommenden Ausnahmen, die man für echte Autonomie mit abdecken muss. Entsprechend ist das komplett oberflächlich, wenn man anhand der dem Kunden angebotenen Funktionalität bei Audi, GM oder sonst wem Rückschlüsse auf deren Entwicklungsstand zieht.

Allerdings hat Tesla natürlich mit den Daten einer so großen Testgruppe definitiv auch Vorteile in dem Rennen.
zitic
 
Beiträge: 2039
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Anzeige

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon zitic » Mo 22. Jan 2018, 21:20

Berndte hat geschrieben:
Für mich ist die aktuelle Autopilotierung für die nächsten 10 Jahre absolut ausreichend.
Wenn ich dann in 30 Jahren kaum noch laufen kann, dann gern vollautonom zum Kaffeklatsch und Bingo spielen.

Ich finde es schon sehr praktisch, wenn man mit die Arbeit im Stau abnimmt, aber ansonsten kann ich den Nutzen persönlich erst sehen, wenn man wirklich nicht mehr konzentriert bleiben muss und haftbar ist.
zitic
 
Beiträge: 2039
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon Prius3 » Mo 22. Jan 2018, 23:35

Wenn man das ganze mal realistisch betrachtet,kann weder das Model 3 noch S oder X mit der derzeitigen Hardware das versprochene voll autonome Fahren bzw. Level 5 erreichen.
So manch jetziger Model 3 Fahrer in den USA ,das zeigen diverse Kommentare bei youtube,glaubt es wäre nur eine Frage der Gesetzeslage wann er mit seinen Model 3 Geld verdienen kann indem er es als autonomes Taxi einsetzt,allerdings besitzt weder das Model 3,S oder X die entsprechende Hardware die Kameras der Fahrzeuge selbstständig zu reinigen.
Musk ist deshalb nicht ganz ehrlich,wenn er sagt das daß Model 3 und alle aktuell verkauften S oder X alles mit sich bringen um ein voll autonomes Fahren zu ermöglichen.
Prius3
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 20:27

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon Dentec » Di 23. Jan 2018, 01:00

Das ist ja wohl eine sehr einseitige Aussage. Kann ein Auto auch dann erst autonom fahren, wenn es einen platten Reifen selbst wechseln kann ?

Bestimmt wird es nochmals oder mehrmals Verbesserungen in der Hardware geben, aber auch mit dem jetzigen Hardware-Set wird man bald noch sehr grosse Verbesserungen sehen seitens der Software.

Und ehrlich gesagt brauche ich das voll-autonome Fahren auch (noch) nicht, aber auf der Autobahn egal ob im normalen Verkehr oder im Stau ist der jetzige Autopilot schon eine geniale Erleichterung. Und mitreden kann da wohl nur derjenige der es schon selbst erfahren hat. Da reicht es eben nicht, sich Videos davon anzuschauen.
Zuletzt geändert von Knobi am Di 23. Jan 2018, 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
Model 3 reserviert
BMW I3 "Yello Connect" seit 16.02.2018
PV-gesteuertes Laden
Benutzeravatar
Dentec
 
Beiträge: 236
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 11:33

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon Prius3 » Di 23. Jan 2018, 09:10

"Das ist ja wohl eine sehr einseitige Aussage. Kann ein Auto auch dann erst autonom fahren, wenn es einen platten Reifen selbst wechseln kann ?"

Nein aber vollautonomes Fahren Level 5 wie von Musk versprochen,bedeutet das es auch bei jeden Wetter funktionieren muss.
Das geht aber nur dann,wenn sichergestellt ist das die Augen des Fahrzeugs,sprich die Kameras stets freie Sicht haben.
Ohne die entsprechende Hardware bei derzeitigen aktuell ausgelieferten Model 3,S oder X mit AP 2.0 oder 2.5 ist das aber nicht gewährleistet und kann auch über noch so ein gutes Softwareupdate nicht realisiert werden.
Wie gesagt ich rede über aktuell an den Kunden ausgelieferte Model 3,die ja mit dem gleichen Versprechen verkauft worden sind.
Ist natürlich nicht auszuschließen das noch Verbesserungen diesbezüglich kommen werden,aber für diejenigen die ihr Model 3 bereits in der Garage stehen haben,würde das aufwendige Nachrüstkosten bedeuten,die dann natürlich vom Hersteller übernommen werden müsten.
Schließlich gab dieser ja das Versprechen das daß Fahrzeug bereits alles nötige für vollautonomes Fahren an Bord hat.

https://electrek.co/2018/01/22/tesla-mo ... ire-truck/
Prius3
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 20:27

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon TeeKay » Di 23. Jan 2018, 09:43

PeterinDdorf hat geschrieben:
Teekay, das ist Schwachsinn! Vergiß es!

Sprach der Nicht-Tesla-Fahrer zum Tesla-Fahrer, der neben einer fünfstelligen Kilometerzahl AP1 auch eine vierstellige Kilometerzahl AP2 fuhr.
Autor wurde von Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12706
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon 150kW » Di 23. Jan 2018, 14:04

PeterinDdorf hat geschrieben:
Diese Berichte beziehen sich ja auf die gleiche Studie aus Taiwan, die ich für nicht plausibel halte.
Les dir einfach mal ein paar Berichte von Tesla Fahrern durch:
http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=35& ... 10#p412008
150kW
 
Beiträge: 2149
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon LtSpock » Di 23. Jan 2018, 14:45

PeterinDdorf hat geschrieben:
"Tesla auf dem letzten Platz". Bitte, das kann doch nur Blödsinn sein!

Durch die rosa Fanboybrille mag das stimmen. Wenn man es an den finanziellen Eckdaten festmacht und dabei berücksichtigt wieviel Geld Tesla am Tag für nix verbrennt und wieviel an real verdienten Milliarden die Bigplayer in diese Thematik investieren, dann kann das schon stimmen.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 739
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon Berndte » Di 23. Jan 2018, 14:50

150kW hat geschrieben:
Les dir einfach mal ein paar Berichte von Tesla Fahrern durch:
http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=35& ... 10#p412008


Wie verhält sich der Audi in dem Fall bei Tempo 150?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6100
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon LtSpock » Mi 24. Jan 2018, 09:25

IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 739
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste