Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon 150kW » Mo 19. Mär 2018, 08:39

Elon hat geschrieben:
Deswegen sammeln alle Teslas mit den Kameras Daten (unabhängig davon ob der Kunde für den Autopilot bezahlt hat) und trainieren damit des neuronale Netzwerk bei Tesla, ...
Das ist eine Marketing Worthülse. Wenn der Algorithmus irgendwas nicht kann, helfen auch weitere Daten und "neuronale Netzwerke" nichts.

Elon hat geschrieben:
Dieser muss in der Lage sein die gewaltigen Datenmengen aller Sensoren zu verarbeiten,
Das ist er, siehe mein verlinkter Artikel bei Elektrek.co
Sie geben an das er das wäre. So weit programmiert hat es ja offensichtlich noch keiner.

Elon hat geschrieben:
Viel einfacher wäre es, die Infrastruktur aufzurüsten - die Ampel/das Verkehrsschild sendet seinen/ihren Status per Funk an jedes Auto - fertig, und deutlich zuverlässiger.
Klar, die Programmierung versagt, also muss sich jetzt die Umwelt anpassen. Natürlich auf Kosten der Allgemeinheit :D

berti hat geschrieben:
All das mit Algorithmen so hinzubekommen, dass es möglichst so funktioniert, dass beim autonomen Fahren niemand zu schaden kommt ist nicht trivial.
Das behauptet niemand.
Dein Namensfetter lehnt sich aber recht weit aus dem Fenster was die Zeitschiene und die Anzahl/Typ der Sensoren dafür angeht.
150kW
 
Beiträge: 1729
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Anzeige

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon bernd71 » Mo 19. Mär 2018, 09:54

150kW hat geschrieben:
Das ist eine Marketing Worthülse. Wenn der Algorithmus irgendwas nicht kann, helfen auch weitere Daten und "neuronale Netzwerke" nichts.


Yepp, nur ein Team (Sensoren und Rechner) zusammenstellen und es trainieren reicht nicht. Da kann ein Bayern München oder ein HSV (schnief) rauskommen. :D
bernd71
 
Beiträge: 547
Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon PeterinDdorf » Mo 19. Mär 2018, 10:08

Es heißt, der neue Entwicklungschef, Andrej Karphati (Ex-Stanford) und sein Team hätten die AP Software neu programmiert und das neuronale Netz eingeführt.
PeterinDdorf
 

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon PeterinDdorf » Mo 19. Mär 2018, 10:12

@150kw: "Fetter" statt "Vetter" ? Bewusst so geschrieben? Ein Ausdruck der Verachtung? ;)
PeterinDdorf
 

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon Jogi » Mo 19. Mär 2018, 11:59

Ohne direkten Bezug auf einen der letzten Beiträge zu nehmen:
Es wäre angebracht, die Diskussion auf die sachliche Ebene zu beschränken und persönliche Nickeligkeiten zu unterlassen.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3405
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon 1234567890 » Mo 19. Mär 2018, 12:29

PeterinDdorf hat geschrieben:
... hätten die AP Software neu programmiert und das neuronale Netz eingeführt.
Das neuronale Netz war vom ersten Tag des AP1 integraler Bestandteil des Systems, kann man einfach über zig Posts von Musk heraus finden, in denen er bei der Einführung des AP dessen Funktionsweise erklärt.
1234567890
 
Beiträge: 350
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon PeterinDdorf » Mo 19. Mär 2018, 17:03

Manche wissen zu viel!

Ok, das neuronale Netz wurde jetzt nicht eingeführt, sondern verbessert, wenn es stimmt, was Electrek Ende Februar schrieb:

"Tesla starts beta-testing new Autopilot update with new feature and more advanced neural net"
PeterinDdorf
 

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon Elon » Mo 19. Mär 2018, 19:10

150kW hat geschrieben:
Elon hat geschrieben:
Deswegen sammeln alle Teslas mit den Kameras Daten (unabhängig davon ob der Kunde für den Autopilot bezahlt hat) und trainieren damit des neuronale Netzwerk bei Tesla, ...
Das ist eine Marketing Worthülse. Wenn der Algorithmus irgendwas nicht kann, helfen auch weitere Daten und "neuronale Netzwerke" nichts.

Wenn die von der Flotte gesammelten Daten wertlos wären, dann würde Tesla sie nicht sammeln. Und auch nicht alle Fahrzeuge mit der recht teuren Hardware ausstatten, unabhängig davon ob der Kunde diese Ausstattung bezahlt oder nicht.
(regelmäßig) gesperrter User
Benutzeravatar
Elon
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 23:33
Wohnort: Bel Air

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon 150kW » Di 20. Mär 2018, 12:07

Wertlos nicht, nur schreibt sich die Software dadurch nicht automatisch weiter. Ausserdem werden ja nicht die Rohdaten übermittelt.
Die Grundprobleme bleiben erhalten: Die Software kann nicht abstrakt denken oder kreative Lösungen erarbeiten. Reine Rechenpower oder X Sensoren helfen dabei nicht.
150kW
 
Beiträge: 1729
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon peterf » Di 20. Mär 2018, 12:38

150kW hat geschrieben:
Wertlos nicht, nur schreibt sich die Software dadurch nicht automatisch weiter. Ausserdem werden ja nicht die Rohdaten übermittelt.
Die Grundprobleme bleiben erhalten: Die Software kann nicht abstrakt denken oder kreative Lösungen erarbeiten. Reine Rechenpower oder X Sensoren helfen dabei nicht.


Da ich mich für einen Tesla interessiere habe ich die Diskussion hier mitverfolgt. Meint ihr es lohnt sich den AP zu ordern? Was wenn die Hardware doch nicht ausreichend dimensioniert ist um das autonome Fahren zu ermöglichen, meint ihr Tesla wird das kostenlos nachrüsten? Gestern gab es den ersten tödlichen Unfall mit einem autonomen Fahrzeug von Ueber, wer weiß was man noch so alles benötigt um das sicher hinzubekommen. Auch wenn ich Elon sehr schätze, er hat ja auch keine Glaskugel die ihm sagt welche Hardware man dafür benötigt.
peterf
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 20. Mär 2018, 12:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Naheris und 3 Gäste